10,8 Mio. Euro zur Erhaltung ländlicher Infrastruktur

10,8 Mio. Euro zur Erhaltung ländlicher Infrastruktur

Landesbeiträge in Höhe von insgesamt knapp 10,8 Mio. Euro ermöglichen Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten am ländlichen Wegenetz in den oberösterreichischen Bezirken

Die gesamte Finanzierung der anfallenden Erhaltungsarbeiten erfolgt aufgrund eines festgelegten Aufteilungsschlüssels, einerseits aus Landesmitteln (Baureferat), andererseits durch die verbandsangehörigen Gemeinden.

Folgende Bezirke erhalten Förderungen

Gmunden, Vöcklabruck, Freistadt, Perg, Eferding, Grieskirchen, Wels-Land, Rohrbach, Urfahr-Umgebung, Braunau am Inn, Ried im Innkreis sowie Schärding in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen der Wegeerhaltungsverbände Hausruckviertel, Unteres Mühlviertel, Oberes Mühlviertel, Alpenvorland und Innviertel. 

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Tanner und Schramböck besuchen Lehrlingstestungen im Bundesheer

28. 02. 2021 | Panorama

Tanner und Schramböck besuchen Lehrlingstestungen im Bundesheer

880 Bewerbungen für 120 Lehrstellen – Sichere Lehrstelle in Krisenzeiten

654 neue Unteroffiziere für das Bundesheer

27. 02. 2021 | Panorama

654 neue Unteroffiziere für das Bundesheer

Tanner: „Sie sind das Vorbild für alle zukünftigen Soldatinnen und Soldaten“

Drohnenführerschein bringt zusätzliche Sicherheit

26. 02. 2021 | Panorama

Drohnenführerschein bringt zusätzliche Sicherheit

Bereits 20.000 Drohnenführerscheine ausgestellt, 13.000 Registrierungen

#NächsterHaltZukunft

25. 02. 2021 | Fridays for Future

#NächsterHaltZukunft

Fridays For Future und Klimavolksbegehren starten Social-Media-Kampagne vor Entscheidung im Umweltausschuss.

Graffiti und Street Art - Nicht überall gern gesehen

25. 02. 2021 | Panorama

Graffiti und Street Art - Nicht überall gern gesehen

Graffiti und Street Art sind aus dem öffentlichen Raum längst nicht mehr wegzudenken