19-Jähriger wollte tote Katze bergen und wurde frontal erfasst

19-Jähriger wollte tote Katze bergen und wurde frontal erfasst

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wollte am 13. Februar 2020 gegen 17:55 Uhr in St. Florian auf der Weilling Gemeindestraße eine auf der Fahrbahn liegende tote Katze bergen

Zur selben Zeit fuhr eine 53-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Linz-Land, mit ihrem Pkw auf der Weilling Gemeidestraße in Richtung Weilling. Der 19-Jährige wurde auf der Fahrbahn stehend vom Pkw der Frau frontal erfasst und kam auf der Fahrbahn zu liegen. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung des NEF mit der Rettung ins UKH Linz eingeliefert.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Polizisten retten 2-Jähriger mit Zitronensaft das Leben

20. 02. 2020 | Blaulicht

Polizisten retten 2-Jähriger mit Zitronensaft das Leben

Das sind die wahren Helden des Alltags

Fasching und Alkohol am Steuer

20. 02. 2020 | Blaulicht

Fasching und Alkohol am Steuer

Alkoholbeeinträchtigung

Falschmeldungen im Internet

19. 02. 2020 | Blaulicht

Falschmeldungen im Internet

Immer öfter kommt es in den sozialen Medien zur Verbreitung von Falschmeldungen, auch bekannt als „Fake News“. Deren Auswirkungen bleiben oftmals nicht fol...

Achtjähriger durch Hundebiss verletzt

18. 02. 2020 | Blaulicht

Achtjähriger durch Hundebiss verletzt

Während der 8-Jährige gemeinsam mit zwei Erwachsenen die Kühe in einem angrenzenden Kuhstall fütterte, soll er gegen 16:55 Uhr von einem vor dem Kuhstall l...

Ausgelacht  - Mangodieb bei Selbstjustiz erwischt

18. 02. 2020 | Blaulicht

Ausgelacht - Mangodieb bei Selbstjustiz erwischt

Ein 56- Jähriger wurde auf frischer Tat ertappt- Seine Erklärung kam mehr als unerwartet