Tourismus-Rekordjahr bei Esterhazy - Über eine halbe Million Menschen besuchten 2019 die Esterhazy Standorte

Tourismus-Rekordjahr bei Esterhazy - Über eine halbe Million Menschen besuchten 2019 die Esterhazy Standorte

Im Naturmuseum im Schloss Lackenbach dreht sich alles um das Thema Natur und Jagd. In der kommenden Saison lockt die neue Jahresausstellungen in Gedenken an die Schlacht von Lackenbach 1620

Schloss Esterházy und Burg Forchtenstein gelten als Wahrzeichen des Burgenlandes – dementsprechend setzt der Unternehmensbereich Tourismus, Kultur und Veranstaltungen bei diesen und den weiteren historischen Bauwerken auch laufend neue Akzente. Der Erfolg spiegelt sich in den Besucherzahlen wider: Alle Standorte der Esterhazy-Gruppe verzeichnen seit Bestehen der Stiftung und der Durchführung von qualitativ hochwertigen Veranstaltungen kontinuierlichen Zuwachs. Auch vergangenes Jahr nahm über eine halbe Million Menschen das vielfältige Angebot in Anspruch.

An erster Stelle steht nach wie vor Schloss Esterházy in Eisentadt: Es konnte 2019 mit 225.000 Besuchern das Ergebnis erneut steigern. Als einer der ältesten Museumsstandorte des Landes konnte auch Burg Forchtenstein die Besucherzahlen auf 110.000 Besucher im vergangenen Jahr erhöhen. Am Schlosskomplex in Lackenbach konnten im Naturmuseum und im angrenzenden Gästehaus Zum Oberjäger knapp 20.000 Besucher begrüßt werden. Die Sammlungen der Privatstiftung Esterhazy erregen kulturelle Aufmerksamkeit, auch über Österreich hinaus. So sind die an den burgenländischen Standorten gezeigten Objekte auch in internationalen Ausstellungen zu sehen, wie zum Beispiel aktuell im weltbekannten Metropolitan Museum in New York.

Esterhazy ist beliebter Gastgeber

Neue Formate wie das HERBSTGOLD – Festival in Eisenstadt, die Oper im Steinbruch St. Margarethen unter neuer Ausrichtung sowie die Konzertreihe classic.Esterhazy bieten Musik- und Kulturliebhabern unterschiedlichster Genres ein breites Programm. Bei weiteren Konzertformaten in Zusammenarbeit mit Barracuda Music GmbH konnten nicht nur Weltstart in das Burgenland, sondern auch rund 15.000 Besucher zu den Festivals „Lovely Days“ und „Groove Quake“ in den Eisenstädter Schlosspark gelockt werden. Im Steinbruch St. Margarethenstand nach einem Jahr Spielpause vergangenen Sommer Mozarts „Zauberflöte“ auf dem Programm. Mit einer Auslastung von 93% und über 91.000 Zusehern war die Wiederaufnahme der Oper damit ein voller Erfolg.

Doch auch die weiteren Unternehmensbereiche der Esterhazy-Gruppe bringen immer mehr Besucher in das Burgenland. Bei PANNATURA zum Beispiel setzt man seit Jahren auf Bewusstseinsbildung bei den Konsumenten. Im Jahr 2018 wurden daher die ersten Biofeldtage am Bio-Landgut Esterhazy ins Leben gerufen, die am 5. und 6. Juni 2020 ihre Wiederholung mit rund 10.000 Besuchern finden werden. Auch die internationale Forstfachmesse AUSTROFOMA im Esterhazy-Revierteil Rosalia rund um Burg Forchtenstein begeisterte im Oktober 2019 rund 20.000 Besucher. Ebensoviele Besucher kommen alljährlich zum Weingut Esterhazy und dem dahinterliegenden Veranstaltungszentrum Kalandahaus nach Trausdorf um verschiedene Events rund um das Thema Wein oder private Feierlichkeiten zu besuchen.

Quelle: Esterhazy Betriebe GmbH Barbara Wagner-Gmeiner / ots  //  Fotocredit: Esterhazy/Thomas Schmid

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Christine Lavant Preis 2020 geht an Judith Schalansky aus Berlin

30. 09. 2020 | Kunst & Kultur

Christine Lavant Preis 2020 geht an Judith Schalansky aus Berlin

Im Bild Judith Schalansky

mumok - ANDY WARHOL EXHIBITS a glittering alternative

25. 09. 2020 | Kunst & Kultur

mumok - ANDY WARHOL EXHIBITS a glittering alternative

Ausstellungsansicht ANDY WARHOL EXHIBITS a glittering alternative Ab 25. September im mumok

Oberösterreich präsentiert zwei Fotokünstlerinnen auf der Kunstmesse „Parallel“ in Wien

23. 09. 2020 | Kunst und Kultur

Oberösterreich präsentiert zwei Fotokünstlerinnen auf der Kunstmesse „Parallel“ in Wien

Zeitgenössische Kunst zu unterstützen bedeutet auch, Kunstschaffende vor den Vorhang zu holen

Tag des Denkmals 2020 – ABSAGE

22. 09. 2020 | Kunst & Kultur

Tag des Denkmals 2020 – ABSAGE

Das Bundesdenkmalamt sagt Durchführung des österreichweiten Denkmal-Events 2020 ab

WIENBEETHOVEN2020 - Wien feiert den 250. Geburtstag Beethovens

21. 09. 2020 | Kunst & Kultur

WIENBEETHOVEN2020 - Wien feiert den 250. Geburtstag Beethovens

Von links: Thomas Mader, stellvertretender Bezirksvorsteher in Döbling, Christina Schwarz, Direktorin des Beethoven Museums Wien, Bürgermeister Micheal Lud...