„3. Hallstättersee Ice Swimming“ im Hallstättersee

„3. Hallstättersee Ice Swimming“ im Hallstättersee

OBERTRAUN - Über 50 Teilnehmer aus mehreren Nationen waren bei der 3. Auflage des „Hallstättersee Ice Swimming“ am vergangenen Wochenende dabei

Die Wassertemperatur hatte bei Turnierbeginn knapp 7 über den erforderlichen 5 Grad, um den Bewerb als regulären Eisschwimm-Bewerb werten zu können. Viele der Teilnehmer sahen dies aber am Beginn der kommenden Eisschwimmersaison sogar positiv, weil sie damit nicht gleich ins buchstäblich „ganz kalte Wasser“ springen müssen.

Vor jedem der 55 Teilnehmer ist aber der Hut zu ziehen, dass sie sich bei solchen Wassertemperaturen in die Fluten zu stürzen. Teilweise waren die Athleten in den einzelnen Bewerben 25 Minuten im Wasser.

Langdistanz über 1.000 Meter: Siege für Deutschland

Auf der längsten und somit prestigeträchtigsten Distanz, über 1.000 Meter Kraul waren zwei Teilnehmer aus Deutschland nicht zu schlagen. Julia Wittig (Servus Burghausen e.V.) verteidigte dabei ihren Vorjahressieg. Der erst 16-jährige Jonathan Brase vom SC Seevetal holte sich bei seinem Premierenstart in Obertraun den Sieg auf der „Königsdisziplin“ mit einem beachtlichen Vorsprung auf die Konkurrenz. Die weiteren Podestplätze bei den Herren belegten auf Rang 2 der Tiroler Philipp Tiefenbrunn (TSC Landeck-Zams) sowie auf Rang 3 Ulf Karnikowski aus Deutschland.

Bei den Damen dominierten die deutschen Schwimmerinnen! Neben Siegerin Julia Wittig standen mit Birgit Bonauer (Servus Burghausen e.V.) als 2. und Kerstin Thomas (SG Schwarzwald-Baar-Heuberg) auf Rang 3 zwei weitere deutsche Athletinnen am Podest.

Bei der Staffelwertung waren 5 Teams zu je 4 Schwimmer, am Start. Der Sieg ging dabei an die Mannschaft „The Philipps&Friends“ vor den „International Icecubes“ und den Lokalmatadoren, der „Eisbärenbande Salzkammergut“.

Österr. Meisterschaften: Siege für die Steiermark und Tirol!

Im Rahmen des „3. Hallstättersee Ice Swimming“ wurden auch die Österreichischen Meisterschaften im Eisschwimmen ausgetragen. Den Sieg auf der Langdistanz holten sich die Steirerin Claudia Müller (Greisdorfer Wurzelhupfer) und der Tiroler Philipp Tiefenbrunn (TSC Landeck-Zams).

Rund um den Sportbewerb gab aber auch ein feines Rahmenprogramm. Erstmals fand – der Jahreszeit entsprechend - ein kleiner, aber feiner Adventmarkt mit Produkten aus der Region statt. Für die Teilnehmer durften natürlich auch eine mobile Sauna und ein riesiges Holzfass mit Warmwasser zum Aufwärmen nicht fehlen.

Bei der Siegerehrung bedankten sich Veranstalter Bernhard Höll, Josef Köberl/Präsident der österr. Eisschwimmerorganisation sowie Obertrauns Bürgermeister Egon Höll bei allen Teilnehmern, den Einsatzkräften sowie den über 30 freiwilligen Helfern für den reibungslosen Ablauf am Hallstättersee.

Eine Neuauflage im Dezember 2020 ist natürlich fix geplant……

Gesamtes Ergebnis des „3. Dachstein Salzkammergut Hallstättersee Ice Swimming“ unter www.bernhardhoell.at

Titelbild: Joachim Gamsjäger

Das könnte Sie interessieren!

Leopold Museum präsentiert Pragansicht von Kokoschka als neue Dauerleihgabe

23. 01. 2020 | Kunst & Kultur

Leopold Museum präsentiert Pragansicht von Kokoschka als neue Dauerleihgabe

Präsentation der neuen Dauerleihgabe "Oskar Kokoschka, Prag - Blick vom Garten des Kreuzherrenkonvents, 1934" im Leopold Museum. Im Bild v.li.n.re: Agnes H...

Gleitschirm-Legende Mike Küng sprang aus „Achensee“-Heißluftballon

23. 01. 2020 | Sport

Gleitschirm-Legende Mike Küng sprang aus „Achensee“-Heißluftballon

Kopfüber in den Achensee gesprungen sind schon viele, aber einen „Head Over“- Sprung aus 7100 Metern Höhe gab’s noch nie

Hackerattacke gegen Außenministerium - Urheberschaft steht noch nicht zweifelsfrei fest

23. 01. 2020 | Politik

Hackerattacke gegen Außenministerium - Urheberschaft steht noch nicht zweifelsfrei fest

Außenminister Schallenberg informiert Nationalrat über nach wie vor laufenden Cyber-Angriff

Freeridecontest lockt junge Rider ins Alpbachtal

23. 01. 2020 | Sport

Freeridecontest lockt junge Rider ins Alpbachtal

Die Freeride Serie „Open Faces“ führt am 8. Februar junge Rider auf das Alpbachtaler Wiedersbergerhorn im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Kulinarische Nächte – eine Erfolgsgeschichte

23. 01. 2020 | Panorama

Kulinarische Nächte – eine Erfolgsgeschichte

Gelebte Partnerschaft: Barbara Strobl-Wiedergut, Geschäftsführerin der Bad Kleinkirchheim Region Marketing GmbH (5 v.l.) und Genussland Kärnten Chefkoch Ma...