Achtung – Fake-Mails im Namen der Kriminalprävention

Achtung – Fake-Mails im Namen der Kriminalprävention

Salzburg/OÖ - Derzeit kursiert eine neue Variante von falschen E-Mails mit dem Logo der Kriminalprävention der Polizei. Dabei handelt es sich um ein Fake-Schreiben, die von Betrügerinnen und Betrügern stammen.

 Dabei wird eine Nachricht per E-Mail versendet, welches mit einem Polizei–Logo der Kriminalprävention versehen ist. Abgesendet wird die Nachricht von: office.federal.police.criminelle@gmail.com. Unter dem Betreff wurde angeführt: "Urteil Nr. 067/201 – 3A". Darin wird mitgeteilt, dass gegen das Opfer rechtliche Schritte, wegen Kinderpornografie, Pädophilie, Cyberpornografie und Exhibitionismus eingeleitet werden.

Das Opfer wird aufgefordert innerhalb 48 Stunden schriftlich eine Rechtfertigung zum Vorwurf abzugeben, ansonsten wird der Akt an das zuständige Gericht weitergeleitet. Es wird auch angeführt, dass das Opfer im Register für Sexualtäter (NDSR) erfasst wird. Geldforderungen werden keine gestellt. Als Absender der E-Mail, wird Gerhard PÜRSTL, Generaldirektor der Polizei Wien, Hauptkommissar, Leiter der Abteilung für Jugendschutz, angeführt.

Seien Sie sehr vorsichtig mit E-Mail Anhängen – darin verstecken sich oft Schadprogramme. Erhaltene Schreiben genau prüfen, keine persönlichen Daten bekanntgeben. Auf fragwürdige Schreiben nicht antworten, auf Forderungen nicht eingehen. Wenn Sie bereits Opfer geworden sind, erstatten Sie eine Anzeige bei der nächsten Polizeiinspektion.

Quelle: LPD OÖ //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Radfahrer fuhr Kleinkind nieder – Polizei sucht Zeugen

03. 07. 2022 | Blaulicht

Radfahrer fuhr Kleinkind nieder – Polizei sucht Zeugen

Stadt Linz - Zeugen des Unfalls werden ersucht sich bei der Verkehrsinspektion Linz unter 059133 45 4800 zu melden

Kärnten - "Danke an alle Einsatzkräfte, die Herausragendes leisten"

02. 07. 2022 | Blaulicht

Kärnten - "Danke an alle Einsatzkräfte, die Herausragendes leisten"

Kanzler Nehammer und Bundesminister Totschnig in Treffen – Schutzmaßnahmen der Wildbach- und Lawinenverbauung haben noch größere Katastrophen verhindert

Mann bedroht Jugendliche mit Messer - Festnahme

01. 07. 2022 | Blaulicht

Mann bedroht Jugendliche mit Messer - Festnahme

Bezirk Vöcklabruck - Zu einer Festnahme eines 25-Jährigen durch Beamte der PI Vöcklabruck kam es am 30. Juni 2022 gegen 20:50 Uhr 

Erneute Unwetter über Teilen von Oberösterreich

30. 06. 2022 | Blaulicht

Erneute Unwetter über Teilen von Oberösterreich

EINSATZREICHER ABEND FÜR DIE FEUERWEHREN OBERÖSTERREICHS - STARKREGEN UND STURM RICHTEN GROßE SCHÄDEN IN OÖ AN

Canyoning-Unfall endete für Schülerin im Spital

29. 06. 2022 | Blaulicht

Canyoning-Unfall endete für Schülerin im Spital

Bezirk GM - Zu einem Unfall bei einem Canyoning-Ausflug kam es am 28. Juni 2022 im Gemeindegebiet von Bad Ischl