Alpenverein tourt mit Sicher-Klettern-Workshops durch Kletterhallen

Alpenverein tourt mit Sicher-Klettern-Workshops durch Kletterhallen

Sicherungsfehler sind beim Sportklettern die häufigste Unfallursache. Ab Ende Februar kommt die "Sicher Klettern"-Tour des Alpenvereins in österreichische Kletterhallen. Im Bild: Jessica Pilz

Bist du mit deinem Sicherungsgerät vertraut? Kannst du einen unerwarteten Sturz halten? Sportklettertrainer und Bergführer aus dem Bundeslehrteam des Alpenvereins touren durch Österreichs Kletterhallen und laden dazu ein, die Sicherungstechnik beim Sportklettern auf die Probe zu stellen. Im Rahmen kostenloser Workshops helfen sie den Teilnehmern dabei, diese Technik zu verbessern und die elementaren Standards zu üben. Denn Klettern ist ein Sport, der eine professionelle Risikoeinstellung voraussetzt. Sportklettern begeistert. Unfälle passieren - auch in Kletterhallen. Unfallursache Nummer 1 ist menschliches Versagen: Unachtsamkeit, ungenügende Beherrschung des Sicherungsgeräts, Geringschätzung der Risiken, Blackouts. Die Beachtung weniger Regeln kann gefährliche Bodenstürze verlässlich verhindern.

Ab Ende Februar tourt der Alpenverein durch Österreich, um mit Interessierten wichtige Sicherungs-Standards zu üben. Inhalte der „Sicher Klettern“-Workshops sind unter anderem: richtiges Partnersichern, Sturztraining, Partnercheck, Gerätetest, SicherSichern-Check sowie ein SafetyCoaching durch die Trainer.

Spektakuläres Training am Sturzsimulator

Auch „Sturzi“, ein 60 Kilogramm schwerer Sturzdummy, ist bereit für seinen Einsatz: „Beim Sturztraining fällt unser Dummy aus etwa zwölf Metern ins Seil. Sein Kletterpartner am Boden muss den Sturz möglichst gut und sicher abfangen“, erklärt Markus Schwaiger, Sportkletterexperte im Alpenverein. „Auch unter fortgeschrittenen Kletterern hat nicht jeder ein Sturztraining absolviert. Viele Seilschaften versuchen, Stürze generell zu vermeiden und haben auch nach mehreren Jahren Klettererfahrung kaum Übung im Halten eines unerwarteten Sturzes. Dabei ist es unerlässlich, zu wissen, welche Kräfte dabei auftreten und wie man sicher darauf reagiert!“

Tourstopps „Sicher Klettern“ Frühjahr 2020

Insgesamt stehen 14 Tourstopps auf dem Programm. Die kostenlosen "Sicher Klettern"-Workshops sind begehrt – wer dabei sein möchte, sollte sich also rasch über www.alpenverein.at/sicherklettern anmelden. Wichtig: Es handelt sich um keine Anfängerworkshops - die Tour richtet sich an Kletterbegeisterte, die sichern können und sich dabei verbessern wollen.

28.02.2020: Kletterhalle K1, Dornbirn (V), 01.03.2020: Kletterwald Egg, Egg (V), 07.03.2020: Kletterzentrum Innsbruck, Innsbruck (T), 08.03.2020: Kletterhalle Wörgl, Wörgl (T), 12.03.2020: Kletterzentrum Am Turm, Linz-Urfahr (OÖ), 13.03.2020: Kletterhalle 6a, Gaflenz (OÖ), 14.03.2020: Kletteranlage Klosterneuburg, Klosterneuburg (NÖ), 15.03.2020: Kletterhalle Fürstenfeld, Fürstenfeld (ST), 16.03.2020: City Adventure Center CAC, Graz (ST), 17.03.2020: Sport Aktiv Kletterhalle Judenburg, Judenburg (ST), 19.03.2020: Kletterhalle Villach, Villach (K), 20.03.2020: Kletterzentrum Boulderama, Klagenfurt (K), 22.03.2020: Kletterhalle Mondsee, Mondsee (OÖ), 23.03.2020: Kletterhalle Salzburg, Salzburg (S)

Quelle: Österreichischer Alpenverein – Öffentlichkeitsarbeit / ots  //  Fotocredit: Alpenverein/Elias Holzknecht

Das könnte Sie interessieren!

Absage des Red Bull Erzbergrodeo 2020

07. 04. 2020 | Freizeit

Absage des Red Bull Erzbergrodeo 2020

Laut Verordnung der österreichischen Bundesregierung besteht bis Ende Juni 2020 ein grundsätzliches Veranstaltungsverbot. Das Red Bull Erzbergrodeo 2020 mu...

Musikschulunterricht für Niederösterreichs Schülerinnen und Schüler

03. 04. 2020 | Freizeit

Musikschulunterricht für Niederösterreichs Schülerinnen und Schüler

LH Mikl-Leitner: Musikunterricht von zu Hause aus wurde rasch ermöglicht

 Gefahr von Haushaltsunfällen sollte in Zeiten von Corona unbedingt minimiert werden

02. 04. 2020 | Freizeit

Gefahr von Haushaltsunfällen sollte in Zeiten von Corona unbedingt minimiert werden

 „Jede Person sollte sich der Risiken und Gefahren bewusst sein. Jeder Unfall weniger entlastet die Krankenhäuser“, so Sicherheits-LR Klinger.

Beginn der Hauptjagdzeit während Einschränkungen durch COVID-19

02. 04. 2020 | Freizeit

Beginn der Hauptjagdzeit während Einschränkungen durch COVID-19

Im April bzw. Mai startet in Österreichs Bundesländer die Jagdsaison auf Reh- und Rotwild. Was gilt es zu beachten

LH Stelzer kündigt verstärke Polizeikontrollen und weitere Maßnahmen für das Salzkammergut an

30. 03. 2020 | Politik

LH Stelzer kündigt verstärke Polizeikontrollen und weitere Maßnahmen für das Salzkammergut an

LH Stelzer: „Stehen wir das jetzt gemeinsam durch, dann können wir nach einer Phase des Verzichts unsere wunderschöne Landschaft wieder in vollen Zügen gen...