Winzig fordert - "Wo bleibt der EU-KMU-Beauftragte?"

Winzig fordert - "Wo bleibt der EU-KMU-Beauftragte?"

Klein- und Mittelbetriebe sind ein zentraler Faktor für die wirtschaftliche Erholung in Europa

"Wir sind in der schlimmsten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten. Nur innovative und gut funktionierende Klein- und Mittelunternehmen (KMU) können rasch und erfolgreich zu einem robusten Wirtschaftswachstum zurückfinden und damit für den Erhalt von Arbeitsplätzen und die Schaffung neuer Arbeitsplätze sorgen. Daher müssen wir jetzt Belastungspakete für KMU unbedingt verhindern. Damit wir einen zentralen Ansprechpartner haben und jede neue EU-Gesetzgebung zuverlässig auf ihre Verträglichkeit mit dem Wachstum von Klein- und Mittelbetrieben geprüft wird, brauchen wir schnell einen über allen Abteilungen der Kommission stehenden EU-KMU-Beauftragten. Vor elf Monaten hat die Europäische Kommission seine Einsetzung versprochen. Heute fragen wir: Wo bleibt der zentrale KMU-Beauftragte?", sagt Angelika Winzig, ÖVP-Delegationsleiterin im Europaparlament, zur heutigen Debatte über die Einsetzung eines EU-KMU-Beauftragten im Unternehmens- und Industrieausschuss im Europaparlament.

"Klein- und Mittelbetriebe sind ein zentraler Faktor für die wirtschaftliche Erholung in Europa. Mir ist klar, dass die Bekämpfung der Pandemie derzeit an vorderster Stelle steht. Doch der Wiederaufbau geht nur Hand in Hand mit der Wirtschaft. Darauf müssen wir einen zentralen Fokus legen und sicherstellen, dass es zu keinen neuen Belastungen für die Betriebe kommt. Ich erwarte von der Europäischen Kommission, dieser Realität Rechnung zu tragen", sagt Winzig. 

Quelle: Wolfgang Tucek, EVP-Pressedienst / ots  //  Fotocredit: Philipp Monihart

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Edtstadler zu Arbeitsgespräch in Linz

05. 03. 2021 | Politik

Edtstadler zu Arbeitsgespräch in Linz

Kanzleramtsministerin Edtstadler zu Arbeitsgespräch über Europagemeinderäte und Wiederaufbauplan bei OÖLandeshauptmann Stelzer

Gemeinsam mit organisiertem Sport zum Sport-Comeback

05. 03. 2021 | Politik

Gemeinsam mit organisiertem Sport zum Sport-Comeback

Sportministerium - Mit #comebackstronger kommt der Sport wieder zu Kräften

Lebensmittelverschwendung ist sozialer und ökologischer Wahnsinn

05. 03. 2021 | Politik

Lebensmittelverschwendung ist sozialer und ökologischer Wahnsinn

Fischer/Grüne: "Persönlicher Beitrag beginnt beim täglichen Einkauf"

Wege aus der Krise für Wirtschaft und Klima - Österreich muss Vorreiter im Klimaschutz werden

04. 03. 2021 | Politik

Wege aus der Krise für Wirtschaft und Klima - Österreich muss Vorreiter im Klimaschutz werden

Wien - Klimaschutz ist Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft. Wirtschaftsexpert*innen formulieren klare Botschaft vor ...

Schweizer Bundespräsident Parmelin zu Antrittsbesuch bei Nationalratspräsident Sobotka

03. 03. 2021 | Politik

Schweizer Bundespräsident Parmelin zu Antrittsbesuch bei Nationalratspräsident Sobotka

Aktuelle Situation der Corona-Pandemie im Zentrum des Gesprächs. Von links: Schweizer Bundesratspräsident Guy Parmelin, Nationalratspräsident Wolfgang Sobo...