Anschober - Erfreulich große Unterstützung für Arbeitszeitmodell „90 für 80”

Anschober - Erfreulich große Unterstützung für Arbeitszeitmodell „90 für 80”

 Aktuell wird bereits an der Vorbereitung der Umsetzung des Modells gearbeitet

Gemeinsam mit dem neuen Corona-Kurzarbeitsmodell und der neuen Corona-Arbeitsstiftung hat sich die Bundesregierung auch auf das Forcieren des solidarischen Arbeitszeitmodells geeinigt. „90 für 80“ ermöglicht jeweils vier MitarbeiterInnen ein Verringern der Arbeitszeit auf 80 Prozent, wenn dafür eine neue Mitarbeiterin oder ein neuer Mitarbeiter aufgenommen wird. Der Verdienst wird dabei auf lediglich 90 Prozent verringert, die Sozialversicherungsleistungen orientieren sich am bisherigen Gehalt. 

Für Sozialminister Rudi Anschober ist es äußerst positiv, wenn nun in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des ÖGB eine enorme Unterstützung durch zwei Drittel der ArbeitnehmerInnen bestätigt wird. Anschober: „Das belegt, dass derzeit enorm viel Solidarität in der Bevölkerung vorhanden ist. Wie bei der Gesundheitskrise ist die Bevölkerung auch bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit solidarisch und verantwortungsvoll, lebt Zusammenhalt und ein gutes Miteinander. Aktuell wird bereits an der Vorbereitung der Umsetzung des Modells gearbeitet.”

Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) Andrea Zefferer, MSc Presse & Kommunikation / ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Europaweite Studie belegt: Corona-Pandemie befeuert Klimaschutz - 86 Prozent fordern mehr Maßnahmen für die Umwelt

22. 10. 2020 | Wirtschaft

Europaweite Studie belegt: Corona-Pandemie befeuert Klimaschutz - 86 Prozent fordern mehr Maßnahmen für die Umwelt

Mehr als 90 Prozent der EuropäerInnen würden gerne mehr fürs Recycling tun

Schramböck zeichnet Lenzing AG mit Staatspreis Innovation 2020 aus

21. 10. 2020 | Wirtschaft

Schramböck zeichnet Lenzing AG mit Staatspreis Innovation 2020 aus

Im Bild FBM Margarete Schramböck und Gert Kroner VP Global RD Lenzing Gruppe

ASFINAG startet als erster Autobahnbetreiber Europas Vernetzung von Straße und Fahrzeug

21. 10. 2020 | Wirtschaft

ASFINAG startet als erster Autobahnbetreiber Europas Vernetzung von Straße und Fahrzeug

Im Bild Südeinfahrt Wien - ASFINAG vernetzt Fahrzeug und Straße

Highlights der Tax-Tech Konferenz 2020

20. 10. 2020 | Wirtschaft

Highlights der Tax-Tech Konferenz 2020

Tax Intelligence & Lexis Tools - digitale Assistenten

Kein Kinderbetreuungsplatz, kein Job

19. 10. 2020 | Wirtschaft

Kein Kinderbetreuungsplatz, kein Job

 Arbeitsuchenden Eltern droht Streichung des Arbeitslosengeldes