Auftakt der Unibet Premier League 2021 - heuer ohne Mensur Suljovic

Auftakt der Unibet Premier League 2021 - heuer ohne Mensur Suljovic

Die Debütanten Dimitri Van den Bergh, Jonny Clayton und Jose de Sousa holten sich am Montag alle einen Punkt zum Auftakt der Unibet Premier League 2021 in Milton Keynes

An einem engen Spieltag in der Marshall Arena endeten vier der fünf Partien unentschieden, wobei Nathan Aspinall der einzige Spieler war, der zwei Punkte holte. World Matchplay Champion Van den Bergh war nahe dran, den fünffachen Premier League Champion Michael van Gerwen zu bezwingen, musste sich aber mit einem Punkt zufrieden geben, nachdem der Niederländer ein 101er Checkout zum 6:6 Endstand erzielte. Van den Bergh, der 2019 in Rotterdam als Premier League Contender am Start war, landete im dritten Leg ein fantastisches 164er Checkout. Der selbstbewusste, junge Belgier brachte van Gerwen ins Wanken, aber die Nummer zwei der Welt zeigte, dass er der Aufgabe gewachsen ist, indem er mit seinen letzten drei Darts sein einziges High Finish des Spiels erzielte.

"Ich bin mit einem Punkt gegen Michael zufrieden, seine Bilanz in diesem Wettbewerb spricht für sich", sagte Van den Bergh.

"Es ist ein Privileg, in der Premier League zu spielen. Es ist etwas, wovon ich seit Jahren geträumt habe und ich möchte das Beste aus dieser Gelegenheit machen."

Währenddessen blieb van Gerwen - der eine schwierige Saison 2020 hinter sich hat, in der er zum ersten Mal die Play-Offs verpasste - nach dem Ergebnis positiv.

"Man kann mit nur einem Punkt nie zufrieden sein, aber Dimitri hat ein gutes Spiel gespielt", räumte van Gerwen ein. "Ich hätte manchmal etwas mehr Scoring-Power gebraucht, aber insgesamt bin ich nicht allzu unzufrieden.

"Ich freue mich darauf, morgen wieder zu spielen. Ich habe das Gefühl, dass ich anfange mit meinen neuen Darts gut zu spielen, aber ich muss es auf der Bühne zeigen."

Masters Champion Jonny Clayton - der 2020 als Challenger in Cardiff dabei war - beeindruckte in seinem ersten Spiel als vollwertiger Premier League Spieler. Er spielte einen Durchschnitt von 105,56 und holte sich ein Unentschieden gegen Peter Wright. In einem hochklassigen Wettkampf musste Wright alle sechs seiner Doppelversuche treffen, um der unerbittlichen Scoring-Power des Walisers etwas entgegenzusetzen. Finishes von 106 und 138 brachten Wright mit 5:3 in Führung, bevor Clayton mit einem 129er Checkout direkt zurückschlug. Wright ging mit einer 6:5-Führung in das letzte Leg, aber Clayton behielt die Nerven und sicherte sich mit einem 78er Finish in zwei Darts die Punkteteilung.

"Ich hätte wahrscheinlich mehr holen müssen, aber ich bin mit dem Punkt zufrieden," sagte Clayton.

"Ich hatte das Gefühl, dass ich ein paar Legs verschenkt habe, aber Peters letzter Dart war heute Abend herausragend und hat ihn ein paar Mal gerettet. Ich bin ein glücklicher Mann. Ich fühle mich gut und ich werde mein Bestes geben."

Wright hatte einen Durchschnitt von 101,20, aber der Premier League Zweite von 2017 ist zuversichtlich, dass er diese Statistik in der ersten Woche verbessern kann.

"Ich war eingerostet und ich fühlte mich ein bisschen nervös, das erste Mal seit einer Weile wieder dort oben zu spielen", gab Wright zu. Aber das Unentschieden gegen Jonny, einen der besten Spieler der Welt, ist ein gutes Ergebnis. Ich möchte einen höheren Durchschnitt erzielen, morgen werde ich es besser machen."

Gary Anderson warf das Checkout des Abends mit einem dramatischen 156er Finish, um einen Punkt gegen James Wade zu retten. Wade, der nach dem positiven Covid-19-Test von Gerwyn Price in letzter Minute für das Event nachnominiert wurde, erzielte Checkouts von 96 und 87, um im Duell der ehemaligen Premier League Champions mit 4:2 in Führung zu gehen. Anderson kämpfte sich zurück, gewann drei der nächsten vier Legs und glich zum 5:5 aus. Als Wade auf 80 Punkten Rest wartete, traf Anderson das 156er Checkout und holte sich so stilvoll einen Punkt.

"Ich habe es am Ende geschafft. Ich habe einen Punkt geholt, das ist ein guter Anfang," sagte Anderson.

Wade, der seine elfte Premier League Saison bestreitet, war mit seinem ersten Abend zufrieden, wenn man bedenkt, unter welchen Umständen er noch kurzfristig in das Aufgebot rutschte.

"Ich bin frustriert, weil ich den Job hätte erledigen sollen, aber Gary ist ein klasse Spieler," erklärte Wade. "Am Ende des Spiels hatte ich ein bisschen Glück, dass ich einen Punkt geholt habe.

Im Eröffnungsspiel des Turniers revidierte Nathan Aspinall das Ergebnis des letztjährigen Finales, als er den amtierenden Champion Glen Durrant mit 7:3 besiegte. Beide Spieler waren nicht in Form, aber Aspinall fand dann besser zu seinem Spiel, da er 50% seiner Checkouts traf und fünf 180er warf. Ein 124er Checkout von Aspinall im zweiten Leg beruhigte die Nerven, bevor er das Spiel zu dominieren begann.

"Ich bin sehr glücklich über den Sieg", sagte Aspinall. "Ich habe phasenweise ganz gut gespielt und ein paar gute Finishes hingelegt, wenn es nötig war, aber es war ein wirklich hartes Spiel.

Rob Cross kämpfte sich zurück, um Jose de Sousa einen Debütsieg zu verwehren und sicherte sich die letzten beiden Legs, um ein Unentschieden zu retten. Der Grand Slam of Darts Sieger de Sousa schien auf dem Weg zu einem Traumdebüt zu sein, als er die Doppel zwei traf und mit 6:4 in Führung ging. Aber Cross warf in den letzten beiden Legs jeweils eine 180 und sicherte sich so einen Punkt.

Am Dienstag findet der zweite Abend der Ligaphase statt, bei dem van Gerwen und Wright in einer Neuauflage des Premier League Finales von 2017 aufeinandertreffen.

Unibet Premier League

Spieltag 1

Montag, 5. April

Nathan Aspinall 7-3 Glen Durrant

Rob Cross 6-6 Jose de Sousa

Peter Wright 6-6 Jonny Clayton

James Wade 6-6 Gary Anderson

Michael van Gerwen 6-6 Dimitri Van den Bergh

Spieltag 2

Dienstag, 6. April (20 Uhr)

Gary Anderson - Jose de Sousa

Jonny Clayton - Glen Durrant

Dimitri Van den Bergh - Nathan Aspinall

Michael van Gerwen - Peter Wright

James Wade - Rob Cross

Quelle: Philip Brzezinski  //  Fotocredit: ©Lawrence Lustig/PDC

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

RADSPORT: Felix Großschartner schlägt bei der dritten Etappe der Tour of the Alps zurück

21. 04. 2021 | Sport

RADSPORT: Felix Großschartner schlägt bei der dritten Etappe der Tour of the Alps zurück

Auch die dritte Etappe der Tour of the Alps bot heute von Imst nach Naturns einige Möglichkeiten für die Kletterer im Feld. Nach dem Rückschlag gestern wol...

Polizeischülerin Bernadette Graf gewinnt EM-Bronze

20. 04. 2021 | Sport

Polizeischülerin Bernadette Graf gewinnt EM-Bronze

Bernadette Graf, Polizeischülerin und BMI-Spitzensportlerin, eroberte bei der Judo-Europameisterschaft in Lissabon am 18. April 2021 in der Klasse bis 78 k...

Austrian Junior Cup - Zukunft Motorradsport Österreich

16. 04. 2021 | Sport

Austrian Junior Cup - Zukunft Motorradsport Österreich

Die Fixstarter des Austrian Junior Cup 2021 beim Roll Out am Red Bull Ring Spielberg

1. Europameisterschaften im Paracycling und UAC Tour vom 3. bis 6. Juni 2021 in Oberösterreich

12. 04. 2021 | Sport

1. Europameisterschaften im Paracycling und UAC Tour vom 3. bis 6. Juni 2021 in Oberösterreich

Oberösterreich wird Austragungsort der 1. Europameisterschaften im Paracycling und der Upper Austria Cycling Tour. Vom 3. bis 6. Juni 2021 werden an den Et...

Dart - Clayton nach fünf Spieltagen Tabellenführer in der Premier League

11. 04. 2021 | Sport

Dart - Clayton nach fünf Spieltagen Tabellenführer in der Premier League

Debütant Jonny Clayton führt die Tabelle der Unibet Premier League vor der ersten Pause an, nachdem er am Freitag in Milton Keynes einen 7:4-Sieg über Gary...