Bei Notdurft am Feuerkogel abgestürzt

Bei Notdurft am Feuerkogel abgestürzt

Tourist stürzte dabei über einen steilen felsdurchsetzten Grashang etwa 100 Meter ab

Ein 40-jähriger deutscher Staatsbürger verbrachte mit Freunden die Nacht zum 16. Juni 2019 im Hüttendorf am Feuerkogel im Gemeindegebiet von Ebensee. Gegen 3 Uhr wollte er in der Dunkelheit die kleine Notdurft hinter einer Hütte verrichten. Der Tourist stürzte dabei über einen steilen felsdurchsetzten Grashang etwa 100 Meter ab und blieb leicht verletzt und desorientiert sitzen. Ein Freund wurde durch seine Rufe auf die Notlage aufmerksam und verständigte per Notruf die Polizei Gmunden. Da der 40-Jährige in der Dunkelheit nicht mehr alleine aufsteigen konnte und ein weiterer Absturz im Steilgelände unter dem Hüttendorf verhindert werden musste, wurde die Bergrettung Ebensee verständigt. Der Abgestürzte und ein zwischenzeitlich zu ihm abgestiegener Freund konnten gegen 5 Uhr von der Einsatzmannschaft der Bergrettung lokalisiert und mittels Mannschaftszug einzeln aufgezogen werden. Der 40-Jährige wurde zur Kontrolle und Versorgung der leichten Verletzung in das Klinikum Salzkammergut eingeliefert.

Quelle: LPD OÖ. Foto: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

2 Todesfälle bei Unfällen in NÖ und im Burgenland

13. 11. 2019 | Blaulicht

2 Todesfälle bei Unfällen in NÖ und im Burgenland

Jeweils aus bisher unbekannter Ursache kam es zu den folgenschweren Unfällen.

Warnung vor "Kautionsbetrüger" in OÖ

13. 11. 2019 | Blaulicht

Warnung vor "Kautionsbetrüger" in OÖ

Auch die Landespolizeidirektion Oberösterreich warnt vor krimineller Täuschung am Telefon und bittet um Hinweise

 Die Polizei warnt: Als Polizist ausgegeben - Euro 78.000.- gestohlen

13. 11. 2019 | Blaulicht

Die Polizei warnt: Als Polizist ausgegeben - Euro 78.000.- gestohlen

In zwei Fällen versuchten bislang unbekannte Täter, älteren Menschen durch Vorspielen falscher Tatsachen am Telefon hohe Geldbeträge herauszulocken – in ei...

 Zeugenaufruf - Unbekannter wollte Frau vergewaltigen

13. 11. 2019 | Blaulicht

Zeugenaufruf - Unbekannter wollte Frau vergewaltigen

Hinweise bitte an das SPK Kriminalreferat unter 059133 45 3333

Großbrand in Seekirchen

13. 11. 2019 | Blaulicht

Großbrand in Seekirchen

Circa 120 Mann/Frau mit ca. 20 Fahrzeugen der Feuerwehren im Einsatz, sowie Polizei, Rotes Kreuz und Salzburg AG mit ca. 10 Mann/Fraustanden im Einsatz