Beim Klettern tödlich verunglückt

Beim Klettern tödlich verunglückt

Ein Karabiner löste sich aus dem Haken und der 58-Jährige Kletterer stürzte ca. sieben Meter in freiem Fall ab

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung kletterte am 18. November 2019 alleine im Klettergarten "Ewige Wand" in Bad Goisern. Dabei wollte er die Route "Rechte Funsn" im Sektor "Dryland" mit der Schwierigkeit 8a einrichten, um danach an einer Klemme gesichert diese alleine zu klettern. Als der 58-Jährige mit der Steigklemme an dem vermeintlich fixierten Seil gerade die Wand aufstieg und schon einige Meter hochgestiegen war, löste sich der Karabiner aus dem Haken und er stürzte ca. sieben Meter in freiem Fall ab. Dabei schlug er mit dem Kopf auf einen Fels auf und erlitt tödliche Verletzungen. 
Zwei Kletterer, die unterhalb beim Klettern waren, hörten den Absturz. Sie eilten sofort zur Unfallstelle, begannen mit der Reanimation und setzten einen Notruf ab. Der Notarzthubschrauber "Martin 3", die Bergrettungsortsstelle Bad Goisern und die Alpinpolizei Gmunden wurden verständigt. Der Notarzt und ein Arzt der Bergrettungsortsstelle konnten nur mehr den Tod des Verunfallten feststellen.

Quelle: LPD OÖ  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

BMF warnt wieder vor Internetbetrügern

15. 07. 2020 | Blaulicht

BMF warnt wieder vor Internetbetrügern

Mit Hilfe von gefälschten E-Mails und Telefonanrufen im Namen des Finanzministeriums versuchen Internetbetrüger an persönliche Daten von Bürgerinnen und Bü...

Kleingranate gesprengt

13. 07. 2020 | Blaulicht

Kleingranate gesprengt

Am Abend des 12. Juli 2020 wurde von einer Privatperson in einem Waldstück im Bereich der Ager in Timelkam eine scharfe Kleingranate aus der Zeit des Zweit...

Einbrecher in Haft

13. 07. 2020 | Blaulicht

Einbrecher in Haft

Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck wird verdächtigt, in ein Firmengelände in Attnang-Puchheim eingestiegen zu sein 

Mann bindet Hund an Baum und erschießt ihn

13. 07. 2020 | Blaulicht

Mann bindet Hund an Baum und erschießt ihn

Einer lauter Knall war für eine Frau Grund genug die Polizei zu verständigen, der Fund der Polizei unmenschlich

14-jähriger Bub durch Steinschlag getötet

12. 07. 2020 | Blaulicht

14-jähriger Bub durch Steinschlag getötet

Ein 14-jähriger Bub ist beim Zustieg zur Eisriesenwelt bei Werfen durch einen Steinschlag getötet worden. Ein weiterer Jugendlicher wurde schwer verletzt