Biathlon Junioren Europameisterschaften in Hochfilzen

Biathlon Junioren Europameisterschaften in Hochfilzen

Von 10. bis 15. März gastieren die IBU Junior Open European Championships Biathlon in Hochfilzen. Über 300 TeilnehmerInnen aus über 30 Ländern sind bereits gemeldet. Mit Anna Gandler steht auch eine Titelfavoritin aus dem Bezirk Kitzbühel am Start

Neben den Junioren Weltmeisterschaften und den Jugend Olympischen Spielen zählen die IBU Junior Open European Championships zweifellos zu den wichtigsten Biathlon-Meisterschaften im Nachwuchsbereich. Weit über 300 Athleten und Athletinnen für die Wettkämpfe in Hochfilzen gemeldet und unterstreichen damit die Bedeutung des Events. Unter den 33 bisher registrierten Nationen befinden sich alle großen europäischen Biathlonteams, wie Frankreich, Norwegen, Deutschland, Russland und Italien, aber auch nicht-europäische Mannschaften wie Kanada und die USA werden im Tiroler Biathlon-Mekka zu finden sein. Mit der frisch gebackenen Junioren Weltmeisterin Anna Gandler steht definitiv eine Titelanwärterin aus dem Bezirk Kitzbühel am Start und einige weitere ÖSV-Nachwuchsläufer dürfen sich Chancen ausrechnen - leicht wird es jedoch nicht. „Die Leistungsdichte ist enorm. Das verspricht sehr enge und anspruchsvolle Rennen. Für unsere Athletinnen und Athleten heißt das: bestmögliche Vorbereitung, Heimvorteil nutzen und volle Konzentration - dann sind auch Topergebnisse für uns möglich“, so der sportliche Leiter Biathlon im ÖSV, Franz Berger, der die Vorbereitung seiner Junioren genau mitverfolgt. Im hochmodernen Stadion von Hochfilzen haben die ÖSV-Nachwuchsläufer perfekte Trainingsbedingungen und bereiten sich seit Wochen intensiv auf die „JOECH“ vor.

Spannendes Wettkampfprogramm

Die Junioren Europameisterschaft Biathlon in Hochfilzen, bietet ein abwechslungsreiches Programm, das den TeilnehmerInnen einiges an Kondition abverlangt und auch für Zuschauer spannende Rennen verspricht. Nach dem offiziellen Training am Dienstag (10.3.), finden am Mittwoch die Einzelrennen statt. Die beliebten Single Mixed und Mixed Staffeln folgen am Donnerstag. Der Freitag ist wiederum Ruhe- bzw. Traingstag, ehe am Samstag die Sprintrennen stattfinden, bei denen eine gute Platzierung doppelt wichtig sind. Die Ergebnisse des Sprints bestimmen nämlich den Startplatz für die Verfolgungsrennen, mit denen am Sonntag die JOECH zu Ende geht. Die Siegerehrungen finden jeweils im Anschluss an das jeweilige Rennen statt.

Quelle: Marion Pichler Kitzbüheler Alpen – Pillerseetal  //  Fotocredit: ©WMP

Das könnte Sie interessieren!

Absage des Red Bull Erzbergrodeo 2020

07. 04. 2020 | Freizeit

Absage des Red Bull Erzbergrodeo 2020

Laut Verordnung der österreichischen Bundesregierung besteht bis Ende Juni 2020 ein grundsätzliches Veranstaltungsverbot. Das Red Bull Erzbergrodeo 2020 mu...

Musikschulunterricht für Niederösterreichs Schülerinnen und Schüler

03. 04. 2020 | Freizeit

Musikschulunterricht für Niederösterreichs Schülerinnen und Schüler

LH Mikl-Leitner: Musikunterricht von zu Hause aus wurde rasch ermöglicht

 Gefahr von Haushaltsunfällen sollte in Zeiten von Corona unbedingt minimiert werden

02. 04. 2020 | Freizeit

Gefahr von Haushaltsunfällen sollte in Zeiten von Corona unbedingt minimiert werden

 „Jede Person sollte sich der Risiken und Gefahren bewusst sein. Jeder Unfall weniger entlastet die Krankenhäuser“, so Sicherheits-LR Klinger.

Beginn der Hauptjagdzeit während Einschränkungen durch COVID-19

02. 04. 2020 | Freizeit

Beginn der Hauptjagdzeit während Einschränkungen durch COVID-19

Im April bzw. Mai startet in Österreichs Bundesländer die Jagdsaison auf Reh- und Rotwild. Was gilt es zu beachten

Kardiologen zu COVID-19-Spekulationen - Änderung der Therapie mit ACE-Hemmern nicht indiziert

01. 04. 2020 | Gesundheit

Kardiologen zu COVID-19-Spekulationen - Änderung der Therapie mit ACE-Hemmern nicht indiziert

Mit Interesse verfolgt die Österreichische Kardiologische Gesellschaft (ÖKG) die aktuelle Berichterstattung über einen potenziellen Zusammenhang zwischen e...