Biathlon - Lisa Hauser (AUT) ist Weltmeisterin

Biathlon - Lisa Hauser (AUT) ist Weltmeisterin

Mit einer echten österreichischen Sensation endete der Massenstart-Bewerb der Damen in Pokljuka (SLO): Lisa Hauser kürte sich mit einer sensationellen Leistung als erste österreichische Biathletin zur Weltmeisterin

WM Pokljuka | Massenstart Damen | Lisa Hauser ist Weltmeisterin 

Die Tirolerin war von Anfang an ständig an der Spitze des Feldes, blieb als einzige der vielen Favoritinnen viermal am Schießstand fehlerfrei und jubelte am Ende mit einem Respektabstand von 21,7 Sekunden über die Goldmedaille. Damit sicherte sich die 27-Jährige ihre bereits dritte Medaille im Zuge der Weltmeisterschaft in Slowenien. Lisa Hauser krönte damit ihre bisher einzigartig erfolgreiche Saison und sorgte für den ersten österreichischen Weltmeistertitel seit Dominik Landertinger im Massenstart von Pyeongchang 2009. 

Von Beginn an hielt sich die Tirolerin an der Spitze des Feldes, absolvierte drei fehlerfreie Schießeinlagen und ging gemeinsam mit der Lettin Baiba Bendika und 13 Sekunden Vorsprung auf die zu dem Zeitpunkt drittplatzierte Norwegerin Tiril Eckhoff zum letzten Stehendschießen. Die 27-Jährige zeigte Nervenstärke, blieb erneut fehlerfrei und lief auf der Schlussrunde ungefährdet ihrem ersten Weltmeistertitel entgegen.     

Hinter Hauser komplettierten zwei Norwegerinnen das Podest. Ingrid Landmark Tandrevold jubelte mit einer Strafrunde über Silber, ihre Landsfrau Tiril Eckhoff landete mit drei Fehlern auf Rang drei.   

Lisa Hauser (Gold): „Ich kann es jetzt noch gar nicht glauben. Es ist einfach irrsinnig, was da heute passiert ist. Ich versuche einfach, das jetzt bestmöglich zu genießen. Vor dem letzten Schießen habe ich mir nur gedacht, mach es bitte nicht so wie im Einzel und ‚verballer‘ die letzten beiden Schüsse. Ich habe mich auf eine ruhige Serie konzentriert und dass es die Null geworden ist, ist einfach gigantisch. Auf der Schlussrunde konnte ich dann mit den ganzen Betreuern, die mich angefeuert haben, einfach nur genießen. Ich hatte dann auch schon einen Grinser im Gesicht. Jetzt stehe ich da und bin Weltmeisterin, dass ist einfach unglaublich schön und ich habe so eine Gaudi. Ich werde das jetzt genießen.“        

Weiteres Wettkampfprogramm WM Pokljuka: 
Sonntag, 21.02.2021, Massenstart Herren, 15.15 Uhr      

Quelle: Nils Vettori, MA       

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Comeback des Sports ab 19. Mai 2021

15. 05. 2021 | Sport

Comeback des Sports ab 19. Mai 2021

ARCHIVBILD – Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner: „Öffnung ab 19. Mai ist enorm wichtiges Signal: Der Sport biegt in die Zielgerade zur Norm...

Moto Cross: Elena Kapsamer startet in die MX Saison 2021

12. 05. 2021 | Sport

Moto Cross: Elena Kapsamer startet in die MX Saison 2021

Nach unzähligen Stunden Fitnesstraining und vielen Stunden am Motorrad beginnt für die oberösterreichische Top-Crosserin Elena Kapsamer am 15.-16. Mai die ...

Kampf um die Nummer 1 in Linz

11. 05. 2021 | Sport

Kampf um die Nummer 1 in Linz

Im Topspiel der vierten Runde in der Faustball Bundesliga der Männer treffen am Donnerstag Froschberg und Urfahr aufeinander. Hochspannung und Emotionen si...

Wings for Life World Run 2021 - Laufen für jene, die es nicht können

10. 05. 2021 | Sport

Wings for Life World Run 2021 - Laufen für jene, die es nicht können

Am 5. Mai 2021 überreichte Innenminister Karl Nehammer symbolisch fünf Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern des Innenministeriums ihre Lauf-Shirts

Faustball Bundesliga: Favoritensiege in den Spitzenspielen

10. 05. 2021 | Sport

Faustball Bundesliga: Favoritensiege in den Spitzenspielen

Die Spitzenspiele in den Faustball Bundesligen der Frauen und Männer gingen an die jeweiligen Favoriten. Bei den Frauen übernimmt Nußbach nach einem deutli...