BMI-Spitzensportlerinnen und -sportler unterstützen in Polizei-Dienststellen

BMI-Spitzensportlerinnen und -sportler unterstützen in Polizei-Dienststellen

Aufgrund der aktuellen Lage in Zusammenhang mit dem Corona-Virus unterstützen Athletinnen und Athleten des BMI-Spitzensportkaders ab 20. März 2020 österreichweit Polizistinnen und Polizisten in Polizei-Dienststellen

"Um die Ausbreitung des Corona-Virus' einzudämmen, und um jene Menschen in unserem Land zu schützen, die besonders gefährdet sind, müssen wir derzeit nicht nur einschneidende Lebensumstellungen auf uns nehmen, es müssen auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innenressort an einem Strang ziehen", sagt Innenminister Karl Nehammer am 23. März 2020 in Wien. "Deshalb freut es mich, dass auch die Athletinnen und Athleten des BMI-Spitzensportkaders ihre Kolleginnen und Kollegen in den Dienststellen tatkräftig unterstützen."

"Die aktuelle Lage rund um das Corona-Virus erfordert ein Zusammenhalten aller Organisationseinheiten des Innenministeriums. Dazu zählen selbstverständlich auch die Polizeischülerinnen und -schüler sowie Polizistinnen und Polizisten des Spitzensportkaders im Innenressort", sagt Günther Marek, Leiter der Gruppe I/C (Gesundheit, Psychologie, Sport - GPS) im Bundesministerium für Inneres (BMI), anlässlich der Zuteilung von Spitzensportlerinnen und -sportlern zu Polizei-Dienststellen ab 20. März 2020.

"Die Spitzensportlerinnen und Sportler werden entsprechend ihrer Ausbildung in den jeweiligen Landespolizeidirektionen eingesetzt", betont Reinfried Herbst, Spitzensportkoordinator im BMI. "Manche von ihnen absolvieren in den Bildungszentren der Landespolizeidirektionen noch ihre Grundausbildung und werden dementsprechend eingeschränkt verwendet. Sie stehen derzeit auf Abruf bereit und können jederzeit eingesetzt werden."

Romana Slavinec in Wien, Melanie Klaffner in Oberösterreich

Inspektorin Romana Slavinec, Triathletin und bereits ausgebildete Polizistin, wurde nach ihrer Dienstprüfung der Polizeiinspektion Lainzer Straße im Stadtpolizeikommando Meidling in Wien dienstzugeteilt. "Am Freitag bin ich drei Stunden mit dem Streifenkraftwagen mitgefahren und habe anschließend bei der ‚Büroarbeit‘ die Kolleginnen und Kollegen unterstützt", sagt Slavinec. Inspektorin Melanie Klaffner, Tennisspielerin und ebenfalls ausgebildete Polizistin, unterstützte am 20. März 2020 in ihrer Dienststelle in Gallneukirchen in der Landespolizeidirektion Oberösterreich. "Es ist wichtig, dass in einer Zeit wie dieser alle zusammenhalten und für die Menschen in Österreich da sind", sagt sie.

Reinhard Egger und Michael Wagner in Tirol

Der Rodler (Kunstbahn) und Weltcupsieger Reinhard Egger unterstützt in der Landespolizeidirektion Tirol seine Kolleginnen und Kollegen. "Ich bin seit zwei Jahren der Polizeiinspektion Strass im Zillertal dienstzugeteilt", sagt er. "Neben dem normalen Streifendienst, bei dem wir unter anderem mit der Aufnahme von Unfällen sowie der Bearbeitung von Strafrechtsangelegenheiten und Verwaltungsstrafsachen beschäftigt sind, kontrollieren wir in diesen Tagen die geltenden Verkehrsbeschränkungen oder stellen Quarantäne-Bescheide zu und kontrollieren diese auf deren Einhaltung."

Der Polizist und Ringer Michael Wagner unterstützt in der Polizeiinspektion Telfs in Tirol. "Ganz nach dem Motto ‚Tausche Ringertrikot gegen Uniform‘ bin ich seit vergangenen Freitag ‚normal‘ im Dienst", sagt er. "Ich arbeite mit zehn Kollegen, und wir versuchen, die Situation im Griff zu halten. Vorwiegend geht es darum, die Menschen aufmerksam zu machen, dass sie in der Wohnung oder im Haus bleiben sollen, so gut es eben geht. Im Innendienst nehmen wir vorwiegend Telefonate entgegen, in denen wir Fragen der Menschen zum Ausgangsverbot beantworten."

Mirnesa und Mirneta Becirovic in Niederösterreich

Die Polizistinnen und vielfachen Europa- und Weltmeisterinnen Mirnesa und Mirneta Becirovic (Jiu Jitsu) sind der Polizeiinspektion Perchtoldsdorf in Niederösterreich zugeteilt. "Ich arbeite seit Dezember 2019 in der Kriminaldienstabteilung und helfe unter anderem bei der Bearbeitung von Tatortspuren", sagt Mirneta. Mirnesa hingegen unterstützt in der Polizeiinspektion. "Ich habe am 21. März 2020 meine Kolleginnen und Kollegen von der Polizeiinspektion bei Streifentätigkeiten und Überwachungsmaßnahmen unterstützt, die bezüglich der Einhaltung des COVID19-Maßnahmengesetzes vermehrt durchgeführt werden müssen", erklärt sie.

60 Spitzensportlerinnen und -Sportler

"Spitzensportförderung hat im Innenressort eine lange Tradition, und ist als duales Förderungssystem aufgebaut. Die sportliche und berufliche Karriere können perfekt aufeinander abgestimmt werden", sagt Marek. Das Ressort biete den Athletinnen und Athleten neben den Förderungen für Wettkämpfe und Trainings auch eine Berufsausbildung und interne Schulungen zu aktuellen Themen, ergänzt der Gruppenleiter. "Derzeit werden 60 Athletinnen und Athleten im Spitzensportkader des Innenministeriums gefördert."

Quelle: BMI  //  Fotocredit: 

Das könnte Sie interessieren!

Fußball - Update zum unterbrochenen Meisterschaftsbetrieb

02. 04. 2020 | Sport

Fußball - Update zum unterbrochenen Meisterschaftsbetrieb

Angesichts der aktuellen Situation geraten unterschiedliche Szenarien im Hinblick auf die derzeit unterbrochenen Saisonen der Tipico Bundesliga, der HPYBET...

Skispringen: Andreas Widhölzl neuer Herren-Cheftrainer

31. 03. 2020 | Sport

Skispringen: Andreas Widhölzl neuer Herren-Cheftrainer

Auf Vorschlag von Sportdirektor Toni Giger und des sportlichen Leiters für Sprunglauf und Nordische Kombination, Mario Stecher, hat das Präsidium des Öster...

Keine Olympischen Spiele in diesem Jahr

24. 03. 2020 | Sport

Keine Olympischen Spiele in diesem Jahr

Japan und das IOC einigten sich, nicht zuletzt durch den steigenden Druck der Verbände im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie,  auf eine Verschi...

Skispringen - Felder beendet Tätigkeit als Skisprung-Cheftrainer

23. 03. 2020 | Sport

Skispringen - Felder beendet Tätigkeit als Skisprung-Cheftrainer

Andreas Felder legt nach zweijähriger Tätigkeit seine Funktion als Cheftrainer der österreichischen Skispringer nieder. Zu dieser Entscheidung kam der 58-j...

Sportminister Werner Kogler - „EM-Verschiebung ein Sieg der Vernunft“

18. 03. 2020 | Sport

Sportminister Werner Kogler - „EM-Verschiebung ein Sieg der Vernunft“

Fußball-Europameisterschaft auf 11. Juni bis 11. Juli 2021 verlegt - Durchführung der Olympischen Sommerspiele noch offen