Brand einer Gartenhütte - Brandstifter ausgeforscht

Brand einer Gartenhütte - Brandstifter ausgeforscht

Bezirk Gmunden - Nachdem sich am 4. Jänner 2022 ein Gartenhüttenbrand ereignet hatte, konnte nun durch umfangreiche Ermittlungen ein Brandstifter ausfindig gemacht werden

Die Polizei nahm daraufhin am 6. Jänner 2022 einen 43-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden fest. Bei der Einvernahme war der Mann geständig. Als Motiv nannte er eine monatelange Diskrepanz mit einer 79-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden. Deshalb habe er auch bereits im Dezember 2021 mit einem Ziegelstein ein Fenster ihres Wohnhauses eingeschlagen, sie danach gefährlich bedroht und am 4. Jänner 2022 die Gartenhütte in Brand gesetzt. Dabei unterstützte ihn ein 41-jähriger Freund. Der 43-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt eingeliefert, der 41-Jährige wird angezeigt.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 5. Jänner 2022:
Am 4. Jänner 2022 um 19:33 Uhr meldete das LFK den Brand einer Gartenhütte in Bad Ischl. Der Brand wurde von einem Nachbarn bemerkt, der Brandgeräusche und Rauchentwicklung wahrnehmen konnte. 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Pfandl und 40 Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache Bad Ischl begaben sich zum Brandobjekt. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand die Gartenhütte bereits in Vollbrand. 
Den Einsatzkräften gelang es, innerhalb kurzer Zeit den Brand unter Kontrolle zu bringen. Somit konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Objekte verhindert werden. Die Gartenhütte brannte etwa zur Hälfte ab. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. 
Die Ermittlungen zur Brandursache werden von Beamten der Polizei Bad Ischl in Kooperation mit Spezialisten der Brandverhütungsstelle und dem Bezirksbrandermittler geführt. Der Grund für den Brandausbruch ist bisher nicht geklärt und wird Gegenstand weiterer Ermittlungen sein.
Die Polizei Bad Ischl bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel: 059133/4103.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Über 500 Schweine bei Bauernhofbrand gerettet

26. 01. 2022 | Blaulicht

Über 500 Schweine bei Bauernhofbrand gerettet

Landwirtschaftliches Anwesen im Bezirk Schärding in Brand. Zehn Feuerwehren mit über 150 Freiwilligen im Einsatz. Rasches Eingreifen ermöglicht Rettung von...

Warnung vor Geldüberweisungen im Internet

26. 01. 2022 | Blaulicht

Warnung vor Geldüberweisungen im Internet

25-jähriger verlor mehrere Tausend Euro durch betrügerische Telefongeschäfte mit Kryptowährungen. Die Polizei rät zu absoluter Vorsicht.

Anruf von Fake-Polizisten - WARNUNG

25. 01. 2022 | Blaulicht

Anruf von Fake-Polizisten - WARNUNG

Vermehrt kommt es zu Kontaktaufnahmen, bei denen sich die Betrüger als Polizisten ausgeben. Da sich derartige Fälle zurzeit häufen, wird seitens der Polize...

Unbekannte Leiche auf Lambacher Firmengelände entdeckt

25. 01. 2022 | Blaulicht

Unbekannte Leiche auf Lambacher Firmengelände entdeckt

Derzeit laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Leichte Verbrennungen deuten auf einen etwaigen Stromschlag hin. 

Fast 90 Prozent Durchimpfungsrate bei Polizei

25. 01. 2022 | Blaulicht

Fast 90 Prozent Durchimpfungsrate bei Polizei

Die aktualisierten Zahlen der Statistik Austria zur Impfquote im Innenressort zeigen einen erneuten Anstieg von Geimpften