Brand eines Reitstalls in der Steiermark - mehrere Pferde verbrennen

VIDEO - Dienstagnachmittag, 24. März 2020, geriet eine Reithalle in Brand, wobei mehrere Pferde ums Leben gekommen sein dürften. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Gegen 14.00 Uhr gerieten eine Reithalle sowie angrenzende Gebäude des Reitstalls aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand. Die betroffenen Objekte wurden zum Teil gänzlich zerstört bzw. schwer beschädigt. Die Schadenshöhe dürfte beträchtlich sein, steht bislang jedoch noch nicht fest. Mehr als 25 Feuerwehren und rund 220 Einsatzkräfte der Feuerwehren stand in der Folge im Einsatz und löschten den Brand. Der Löscheinsatz dauerte bis in die Nachtstunden an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte eine bislang unbekannte Anzahl an Pferden im Feuer verendet sein. Die Brandursachenermittlung von Brandermittlern des Landeskriminalamtes Steiermark sowie Sachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark wird heute fortgesetzt.

Quelle: LPD Steiermark  //  Foto: Playergeneriert  //  Videocredit: Youtube/Marvin TheFlyingRobot//-C-R9wHReSM

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Polizeihubschrauber geblendet

24. 05. 2020 | Blaulicht

Polizeihubschrauber geblendet

Hubschraubereinsatz musste aufgrund von wiederholten Blendungen abgebrochen werden

Wohnungsbrand mit Todesfolge

23. 05. 2020 | Blaulicht

Wohnungsbrand mit Todesfolge

Wien - Eine Person ist bei einem Zimmerbrand in einem Wohnhaus in der Mollardgasse in Mariahilf ums Leben gekommen

Mitfahrerin stürzte vom Motorrad

22. 05. 2020 | Blaulicht

Mitfahrerin stürzte vom Motorrad

Die 33-jährige Ehefrau stürzte rücklings vom Motorrad und verletzte sich schwer

Öffnung des kleinen und großen dt. Ecks

22. 05. 2020 | Blaulicht

Öffnung des kleinen und großen dt. Ecks

Der Transitverkehr durch das kleine sowie große deutsche Eck ist ab sofort für alle Berufspendler, Selbstständige, sämtlichen Waren- und Güterverkehr und P...

Wanderer brach plötzlich zusammen und verstarb

21. 05. 2020 | Blaulicht

Wanderer brach plötzlich zusammen und verstarb

Trotz Erster Hilfe und Wiederbelebungsversuchen konnte die Notärztin nur noch den Tod feststellen