CHE Hochschulranking 2020

CHE Hochschulranking 2020

 Top-Bewertung für Masterstudiengänge im Bereich Wirtschaft an der FH Kärnten

Im diesjährigen Hochschulvergleich für den deutschsprachigen Raum des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erzielte die FH Kärnten erstklassige Bewertungen bei den Masterstudiengängen im Studienbereich Wirtschaft & Management. Im Besonderen punktet die FH Kärnten bei Studienorganisation, Betreuung der Studierenden und im Bereich der Auslands-Studienaufenthalte.

Für ein Masterstudium im Bereich Wirtschaft & Management ist die FH Kärnten mit den auf dem Campus Villach angesiedelten Studiengängen - Business Development & Management, Digital Transformation Management, International Business Management, Public Management – eine der besten Hochschulen. Zu diesem Ergebnis kommt das Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), das Universitäten und Fachhochschulen aus Deutschland und Österreich im Rahmen einer Studierendenbefragung vergleicht. Der Vergleich stützt sich auf eine Befragung von Masterstudierenden zu Studienbedingungen, Organisation sowie Lehre und Forschung an den Hochschulen.

Erfolgsfaktoren im Studium: Organisation und Betreuung

„Besonders gut abgeschnitten haben unsere Masterstudiengänge bei Studienorganisation und Unterstützungsangeboten, der Betreuung sowie bei Information und Anerkennung von Auslandsaufenthalten“, freut sich Dietmar Brodel, Studienbereichsleiter Wirtschaft und Management, über Bewertungen im Spitzenfeld. „Das CHE-Ranking zeigt, dass wir auf hohem Niveau lehren und sich Studentinnen und Studenten bei uns sehr gut betreut fühlen. Dieses gute Ergebnis ist für uns Ansporn, unsere Qualitätsstrategie fortzusetzen,“ so Brodel.

Bei der Befragung der Masterstudierenden wurden für einen aussagekräftigen statistischen Rücklauf alle vier Studiengänge - Business Development & Management, Digital Transformation Management, International Business Management, Public Management - zusammengefasst. Hervorragende Noten gab es für die Qualität der Studienorganisation, den Zugang zu Lehrveranstaltungen und die inhaltliche Abstimmung von verschiedenen Veranstaltungsteilen. Weiters reihten sich das soziale Klima zwischen Studierenden und Lehrenden und die Besprechung von Klausuren, Hausarbeiten etc. im Spitzenfeld ein. Gerade in Zeiten von Covid-19 haben sich Professoren und Lehrende im Rahmen der Distanzlehre perfekt auf die Situation angepasst, sind sich Masterstudierende bei der Befragung einig. Vielfach geschätzt wird von den Studierenden ebenfalls, dass Manager*innen aus der Praxis unterrichten und die Weitergabe von Expertenwissen praxisorientiert erfolgt.

„Der Studienbereich Wirtschaft & Management verfügt nicht nur über sehr gute Studienbedingungen, sondern bietet allen Studierenden, die Möglichkeit, das Studium auch in der vorgegebenen Zeit abzuschließen. Mein Dank gilt daher allen Lehrenden und Mitarbeiter*innen im Studienbereich“, betont Dietmar Brodel.

Über das CHE Hochschulranking
Im Rahmen des CHE Hochschulrankings werden mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen untersucht. Damit zählt das Hochschulranking zu den umfassendsten und detailliertesten Rankings im deutschsprachigen Raum. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Bewertungen von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule.

Quelle: FH Kärnten FH-Prof. Dr. Dietmar Brodel Studienbereichsleitung Wirtschaft & Management, Programmleitung Business Management / ots  //  Fotocredit: FH Kärnten/Hofmann

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Kameraden auf vier Pfoten - Neues Welpenhaus für Hundenachwuchs beim Bundesheer

22. 01. 2021 | Panorama

Kameraden auf vier Pfoten - Neues Welpenhaus für Hundenachwuchs beim Bundesheer

Verteidigungsministerin Klaudia TANNER und Dompfarrer Toni FABER bei der Militärwelpentaufe (Toni Faber mit Hündin HELI und BM Tanner mit Rüden HANNO)

„Weniger Fleisch reduziert Tierleid und schützt unser Klima“

20. 01. 2021 | Panorama

„Weniger Fleisch reduziert Tierleid und schützt unser Klima“

„Wien unterstützt die Anliegen des Tierschutzvolksbegehrens“: Stadtrat Jürgen Czernohorszky hat heute unterschrieben

Corona-Krise macht Familie zum wichtigsten LEBENSWERT-Faktor

19. 01. 2021 | Panorama

Corona-Krise macht Familie zum wichtigsten LEBENSWERT-Faktor

Michael Miskarik, Leiter der HDI Lebensversicherung AG in Österreich, und Astrid Valek, Marketingleiterin bei HDI Leben, präsentieren die LEBENSWERT-Studie...

Abwasser macht Coronavirus unschädlich

18. 01. 2021 | Wirtschaft

Abwasser macht Coronavirus unschädlich

Zwei österreichische Forschungsgruppen beschäftigten sich mit der Kontamination von Abwasser durch SARS-CoV-2. Ihre Schlussfolgerung: Für Mitarbeiter der A...

Achtung bei Dunkelheit

17. 01. 2021 | Panorama

Achtung bei Dunkelheit

Der Winter mit seinen kurzen Tagen und langen Nächten bringt es mit sich, dass viele alltägliche Wege bei schlechten Sicht- und Lichtverhältnissen bestritt...