Containerhandel 4.0 für Österreich

Containerhandel 4.0 für Österreich

EVEON wird international

Der erste Onlineshop für See- und Lagercontainer Eveon ist ab sofort auch in Österreich verfügbar. Nach seinem erfolgreichen Start in Deutschland sind Wien und Linz die ersten Standorte außerhalb des Landes. Somit setzt Eveon seine ambitionierte Wachstumsstrategie fort – weitere Standorte in Österreich und weiteren Ländern sind bereits geplant.

Eveon gilt als disruptive Kraft auf dem Containermarkt: Das Unternehmen verbindet als erster Anbieter transparente Preise auf der Website mit einem Onlineshop, der den Containerkauf so einfach wie den Kauf eines Paares Schuhe im Internet macht. Damit digitalisiert Eveon einen intransparenten Markt, in dem es bis jetzt, zum großen Nachteil der Kunden, nur auf Anfrage Preise gab. Eveon bringt damit die Digitalisierung in einen Markt, der noch funktionierte wie in den 1990er Jahren.

“Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot nun auch in Österreich zur Verfügung steht. Nach unserem großartigen Start in Deutschland sind wir nun bereit, international zu expandieren. Bereits jetzt sind weitere Länder in Planung und in den nächsten Monaten werden weitere Standorte hinzukommen. Innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre soll Eveon global verfügbar sein”, sagt Aad Storm, CEO und Gründer von Eveon.

Eveon beliefert seine privaten und geschäftlichen Kunden in einem Umkreis von 250km seiner Standorte mit neuen und gebrauchten See- und Lagercontainern, in den in der Branche üblichen Größen. Durch das Geschäftsmodell von Eveon soll aktiv der CO2-Ausstoß der Container-Industrie verringert werden: Leere Container werden regional dort verkauft und genutzt, wo sie abgeladen werden, wodurch CO2-intensive Fahrten mit leeren Containern zu weltweiten Häfen vermieden werden.

Gegründet wurde das niederländische Unternehmen Eveon im Oktober vom ehemaligen Vizepräsidenten und CDO von CARU Containers, Aad Storm. Das Unternehmen hat sich bewusst für Deutschland und Österreich als erste Zielmärkte entschieden, da in diesen Ländern der Qualitätsanspruch der Kunden besonders hoch ist. Mit Hamburg, Stuttgart, München, Bremen, Nürnberg und Berlin verfügt das Unternehmen nach nur vier Monaten bereits über sechs Standorte in Deutschland – und hat das qualitative Feedback seiner Kunden bereits erfolgreich in seinen Onlineshop integriert. Das Ziel von Eveon ist es, bereits zeitnah in weitere Länder zu expandieren, und dann die Expansion weiter zu beschleunigen. So soll das Angebot innerhalb von zweieinhalb Jahren global zur Verfügung stehen.

Quelle: PIABO PR Simon Schlechtweg / ots  //  Fotocredit: Eveon

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Der neue Meinl am Graben – Alles bleibt besser

10. 05. 2021 | Wirtschaft

Der neue Meinl am Graben – Alles bleibt besser

Österreichs erste Adresse für Gourmets wird neu gestaltet. Im Bild v.l.n.r.: Herbert Vlasaty (Vorstand Julius Meinl AG) und Mag. Udo Kaubek (Geschäftsführe...

Mehr Flexibilität bei unveränderter Sicherheit im Glücksspiel

09. 05. 2021 | Wirtschaft

Mehr Flexibilität bei unveränderter Sicherheit im Glücksspiel

Das Oö. Glückspielautomatengesetz wird derzeit novelliert, um auch weiterhin ein flexibles und zugleich sicheres Umfeld für das legale Glücksspiel zu gewäh...

Miba Gruppe - Umsatz wieder auf Vor-Krisen-Niveau

08. 05. 2021 | Wirtschaft

Miba Gruppe - Umsatz wieder auf Vor-Krisen-Niveau

Mehr als 500 Mio. Euro Zukunftsinvestitionen bis 2027 geplant. Im Bild Miba CEO F. Peter Mitterbauer

Hagelversicherungs-Webinar - Wie wird morgen das Wetter?

06. 05. 2021 | Wirtschaft

Hagelversicherungs-Webinar - Wie wird morgen das Wetter?

Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung, mit den Vortragenden des Hagel-Webinars (v.l.n.r.) Dr. Josef Aschbacher,...

Virtuelles Lehrberufe-Schnuppern

05. 05. 2021 | Wirtschaft

Virtuelles Lehrberufe-Schnuppern

Mit VR-Brille in die Arbeitsumgebung eintauchen: Lehrlinge stellen Alterskollegen ihren Beruf vor