Corona-Ampel - was bedeutet ROT

Corona-Ampel - was bedeutet ROT

Hier finden Sie die allgemeine Beschreibung zur Ampelfarbe ROT

Allgemeine Beschreibung zur Ampelfarbe Rot - sehr hohes Risiko

In der Ampelfarbe Rot (sehr hohes Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden:

  • Sehr hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
  • Hohe Anzahl an neu identifizierten Fällen ungeklärter Quelle
  • Unkontrollierte Ausbreitung von Clustern
  • Überwiegendes Auftreten von lokalen Clustern mit weitreichender regionaler Verbreitung
  • Sehr hohe Auslastung von Intensivbetten
  • Testkapazitäten am Limit
  • Sehr hohe Anzahl positiver Tests

Diese Seite dient vorrangig zur Information von Bürgerinnen und Bürgern und ist nicht rechtsverbindlich.

Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz  //  Fotocredit: ©corona-ampel.gv.at

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Aids Hilfe Wien startet Kampagne „Eh klar, ich mache einen HIV-Test! Du auch?“

13. 05. 2021 | Gesundheit

Aids Hilfe Wien startet Kampagne „Eh klar, ich mache einen HIV-Test! Du auch?“

Mag. Andrea Brunner, Geschäftsführerin der Aids Hilfe Wien

Wiener Rotes Kreuz - Michael Sartori ist neuer Landesrettungskommandant

12. 05. 2021 | Gesundheit

Wiener Rotes Kreuz - Michael Sartori ist neuer Landesrettungskommandant

Michael Sartori ist seit 30 Jahren in leitender Funktion bei Großeinsätzen tätig und seit Anfang April Landesrettungskommandant beim Wiener Roten Kreuz

„HOFER impft!“ ab 17. Mai

10. 05. 2021 | Gesundheit

„HOFER impft!“ ab 17. Mai

Diskonter bietet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innerbetriebliche COVID-19-Impfung an

REWE Group & Lidl Österreich starten gemeinsam betriebliche Covid-Impfungen

10. 05. 2021 | Gesundheit

REWE Group & Lidl Österreich starten gemeinsam betriebliche Covid-Impfungen

Bis Ende Mai erste Impfung für alle Mitarbeiter_Innen

 5-Punkte-Plan für die Gesundheitsversorgung

07. 05. 2021 | Gesundheit

5-Punkte-Plan für die Gesundheitsversorgung

Was wir aus der Corona-Krise lernen sollten