„Damit ich Dich besser fressen kann!“

„Damit ich Dich besser fressen kann!“

Im Bild v.l.n.r.: Karol Krčmár (Origami-Künstler), Mercedes Echerer, Jörg Wojahn (Leiter der Vertretung), Achim Braun (Sprachbeauftragter)

Am 22. September lud das Haus der Europäischen Union Jung und Alt zum Europäischen Tag der Sprachen ein. Heuer drehte sich alles um Rotkäppchen. Am Nachmittag konnten Kinder und Jugendliche ihre Sprachkenntnisse anhand von Rotkäppchen-Videos und einem Rotkäppchen-Memory testen und vergleichen. Wer es bequemer haben wollte, lies sich von Mercedes Echerer vorlesen, bastelte eine Rotkäppchen-Haube oder versteckte sich hinter der Maske des bösen Wolfs.

Am Abend ordnete Dr. Susanne Schauf in ihrem Vortrag das Märchen sprachlich-kulturell ein, ehe die zentrale Textstelle in 22 verschiedenen Sprachen gelesen wurde. Mercedes Echerer rundete die Veranstaltung mit einer ungewöhnlichen Rotkäppchen-Interpretation ab, musikalisch untermalt von Peter Rosmanith.

"Die Mehrsprachigkeit ist ein erklärtes Ziel der EU. Sie steht für kulturelle Vielfalt und demokratische Teilhabe. Deshalb sollten gerade unsere jungen Menschen Sprachen lernen. Sprachkenntnisse sind nicht nur von praktischem Nutzen; sie sind vielmehr ein Zeichen der Wertschätzung anderer Kulturen und somit für Europa unverzichtbar", so Jörg Wojahn, der neue Leiter der EU Vertretung in Österreich.

Der Europäische Tag der Sprachen, eine Initiative des Europarats in Straßburg, wird seit 2001 jedes Jahr am 26. September gefeiert.

Die Wanderausstellung "Rotkäppchen und die europäische Sprachenvielfalt" ist noch bis zum 30. September im Haus der Europäischen Union zu sehen. Auf Initiative der Generaldirektion Übersetzung der EU-Kommission und von EUNIC Austria präsentiert sich das Märchen in 30 Sprachen und tourt durch ganz Europa.

Zum Europatag im Mai waren die Bücher bereits in Lissabon zu sehen. Rotkäppchens nächste Station ist Ljubljana.

Quelle: OTS  Foto: Vertretung der Europäischen Kommission in Ö./APA-Fotoservice/Preiss

Das könnte Sie interessieren!

"Lange Nacht der Museen" im Polizeimuseum Wien

25. 09. 2022 | Kunst & Kultur

"Lange Nacht der Museen" im Polizeimuseum Wien

Am 1. Oktober 2022 nimmt das Polizeimuseum Wien wieder an der "Langen Nacht der Museen" teil. Von 18 bis 1 Uhr stehen Aktivitäten für Kinder, ein Platzkonz...

Der Weltkünstler Gustav Klimt ist online

22. 09. 2022 | Kunst & Kultur

Der Weltkünstler Gustav Klimt ist online

Team der Klimt-Foundation bei der Präsentation der Gustav Klimt-Datenbank im Leopold Museum: Liza Fügenschuh, Elisabeth Dutz, Laura Erhold, Peter Weinhäupl...

Von der gemäßigten zur radikalen Moderne - Leopold Museum zeigt eine umfassende Hagenbund-Ausstellung

17. 09. 2022 | Kunst & Kultur

Von der gemäßigten zur radikalen Moderne - Leopold Museum zeigt eine umfassende Hagenbund-Ausstellung

v.l.n.r.: Danielle Spera, Hans-Peter Wipplinger, Elisabeth Leopold, Saskia Leopold, Sonja Hammerschmid

The Duality of the World - Kateryna Kurlova in der Galerie22

13. 09. 2022 | Kunst und Kultur

The Duality of the World - Kateryna Kurlova in der Galerie22

V.l.r.: Galeristin Angelika Toma und Kateryna Kurlova

Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Ischler feiern 100-jähriges Bestehen

13. 09. 2022 | Bad Ischl

Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Ischler feiern 100-jähriges Bestehen

Bad Ischl - Der Gebirgstrachtenerhaltungsverein D’Ischler feierte am vergangenen Wochenende sein 100-jähriges Bestehen.Ein Festwochenende mit viel Traditio...