"Daytrader" betrügt Opfer im niedrigen 7-stelligen Bereich

"Daytrader" betrügt Opfer im niedrigen 7-stelligen Bereich

Festnahme wegen schwerem gewerbsmäßigen Betrugs und schwerem gewerbsmäßigen Diebstahls

Dem Landeskriminalamt (LKA) Wien, Einsatzgruppe zur Bekämpfung von Straßenkriminalität (EGS), ist es, in Zusammenarbeit mit dem LKA Tirol, gelungen, einen Tatverdächtigen wegen Anlagenbetrugs auszuforschen und festzunehmen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegt die Schadenssumme im niedrigen 7-stelligen Bereich.

Ein 38-jähriger österreichischer Staatsbürger steht im Verdacht, seit Anfang 2014 mehrere Personen um hohe Geldbeträge betrogen zu haben. Derzeit sind der Polizei 14 Opfer bekannt. Laut Aussagen der Opfer hat der Tatverdächtige ein Vertrauensverhältnis zu ihnen ausgenutzt und vorgegeben, als sogenannter "Daytrader" ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Eine anschließende Auszahlung habe jedoch nicht stattgefunden. 
Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete die Festnahme des 38-Jährigen an. Der Beschuldigte konnte vorerst an keiner der ihm zugeordneten Adressen angetroffen werden. Auf Grund von gezielten Fahndungsmaßnahmen konnte er schließlich von der EGS Tirol auf der Inntalautobahn im Gemeindegebiet Kramsach festgenommen werden. Dies gelang auf Grund der intensiven Zusammenarbeit zwischen der EGS Wien und der EGS Tirol.
Der Tatverdächtige steht außerdem im Verdacht, mehrere Diebstähle und Einbrüche in Umkleidekabinen auf Sportplätzen in Tirol begangen zu haben.

Quelle: LPD Wien  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Suchtgift an Schüler verkauft – drei Festnahmen

28. 02. 2020 | Blaulicht

Suchtgift an Schüler verkauft – drei Festnahmen

Beamte der Kriminaldienstgruppe des Bezirkspolizeikommandos Rohrbach konnten nach monatelangen Ermittlungen eine Tätergruppe ausforschen, die Suchtgift aus...

Sturm "Bianca" sorgte für rund 280 Einsätze im Land

28. 02. 2020 | Einsätze

Sturm "Bianca" sorgte für rund 280 Einsätze im Land

Das inzwischen dritte Sturmtief im Februar 2020 ging bei den oberösterreichischen Feuerwehren neuerlich nicht spurlos vorüber: Innerhalb von etwa 10 Stunde...

16-Jährige nach Messerattacke in akuter Lebensgefahr

28. 02. 2020 | Blaulicht

16-Jährige nach Messerattacke in akuter Lebensgefahr

Das Opfer, eine 16-Jährige, wurde am gestern in ihrer Wohnung von ihrem Ex-Freund attackiert und lebensbedrohlich verletzt

400 Goldbarren in Ramsau am Dachstein gestohlen

27. 02. 2020 | Blaulicht

400 Goldbarren in Ramsau am Dachstein gestohlen

Unbekannte Täter stehen im Verdacht, aus einer Ferienwohnung in Ramsau am Dachstein 400 Goldbarren gestohlen zu haben

Trickbetrug - Opfer zahlte Euro 27.000

27. 02. 2020 | Blaulicht

Trickbetrug - Opfer zahlte Euro 27.000

Die Polizei sucht eine ca. 30 Jahre alte Frau, ca. 160 cm groß, sie trug eine blaue Kapuzenjacke mit Pelzbesatz und schwarze eine Hose