Den Markthändlern sollte nicht längerihre Lebensgrundlage entzogen werden

Den Markthändlern sollte nicht längerihre Lebensgrundlage entzogen werden

Ebner: „Kein Grund für Zurückhaltung bei Genehmigung von Märkten”

„Die Zeiten sind besonders hart, weil aufgrund der Corona-Situation laufend Märkte abgesagt werden. Österreichweit sind rund 4800 Marktfahrer von enormen Umsatzeinbußen infolge dieser Absagen betroffen. Jeder einzelne stattfindende Markt ist überlebenswichtig und Absagen sind für unsere Branche bedrohlich. Die Markthändler bangen um ihre Existenz“, beklagt Thomas Ebner, Gremialobmann des Markt-, Straßen- und Wanderhandels in der WKOÖ.


Thomas Ebner ist seit 35 Jahren Marktfirant und österreichweit auf den Märkten unterwegs. Gemeinsam mit seinem Team setzt er sich im Markthandel für Fairness und gerechte Rahmenbedingungen ein. „Die häufige Absage von Märkten erfolgt zu Unrecht. Es gibt keinerlei Grund für Bedenken, Märkte im Freien abzuhalten, weder gesundheitlicher noch rechtlicher Art. Dieser Umstand ergibt sich aufgrund der Tatsache, dass es sich bei Märkten um keine Veranstaltungen handelt: Das Abhalten von Märkten ist somit erlaubt. Auf Märkten im Freien gilt zudem auch keine Maskenpflicht“, klärt Ebner auf.

Da Märkte einen wichtigen Teil des österreichischen Kulturguts darstellen und auch eine wichtige soziale Funktion wahrnehmen, soll den heimischen Markthändlern nicht länger ihre Lebensgrundlage entzogen und Österreichs Gemeinden wieder mit Leben erfüllt werden. „In diesem Sinne ersuche ich die Verantwortlichen in den Gemeinden, falls in ihrer Gemeinde bisher noch nicht gestattet, das Abhalten von Märkten wieder zu ermöglichen“, so der Gremialobmann.

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, gibt es auch die Möglichkeit, einen Covid-19-Beauftragten einzusetzen, der ein Sicherheitskonzept erstellt. Ein Positiv-Beispiel ist für Ebner u.a. die Gemeinde Traun, die die Abhaltung des Trauner Marktes möglich gemacht hat. „Mit einem verantwortungsbewussten Covid-Sicherheitskonzept ist es gelungen, den Menschen mit Fahrgeschäften und Ständen ein tolles Markterlebnis zu bieten“, sagt Ebner.

Quelle: WKOÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Schutzschirm der Bundesregierung in der Höhe von 300 Mio. Euro wird für die Veranstaltungsbranche aufgespannt

26. 09. 2020 | Wirtschaft

Schutzschirm der Bundesregierung in der Höhe von 300 Mio. Euro wird für die Veranstaltungsbranche aufgespannt

Im Bild Erik Kastner, Gründer AEP und Agenturchef OPUS Marketing GmbH

ORS federführend bei der Entwicklung von 5G Broadcast

26. 09. 2020 | Wirtschaft

ORS federführend bei der Entwicklung von 5G Broadcast

Allianz für neuen Übertragungsstandard 5G Broadcast: Alexander Wrabetz (ORF), Michael Stix (ProSiebenSat.1PULS4), Corinna Drumm (VÖP), Michael Wagenhofer (...

Bakterien säubern Boden von Mineralöl

25. 09. 2020 | Wirtschaft

Bakterien säubern Boden von Mineralöl

„Tuttendorfer Breite“ als Vorzeigeprojekt für die Nachnutzung sanierter Standorte

Heizsaison - 68% der Österreicher wollen so schnell wie möglich "klimafreundlich" werden

24. 09. 2020 | Wirtschaft

Heizsaison - 68% der Österreicher wollen so schnell wie möglich "klimafreundlich" werden

"Mit der Modernisierung im Heizungskeller haben die Verbraucher einen wichtigen Schlüssel für mehr Klimaschutz selbst in der Hand", sagt Thomas Mader, Gesc...

Regionale Lebensmittel schaffen Arbeitsplätze

24. 09. 2020 | Wirtschaft

Regionale Lebensmittel schaffen Arbeitsplätze

Kleine Veränderung im Einkaufsverhalten hat große Wirkungen