Der Schneefall hält weite Teile Österreichs in Atem

Der Schneefall hält weite Teile Österreichs in Atem

In weiten Teilen der Obersteiermark ist die Situation angespannt. Aktuell sind 4000 Haushalte ohne Strom. Auch in Salzburg kommt es zu erheblichen Behinderungen, wie uns unter anderem die FF Tamsweg berichtet

Einsatzbericht FF Tamsweg

Da Aufgrund der Wetterlage (starker nasser Schneefall) immer mehr Bäume umstürzten und Fahrzeuge hängen blieben und somit mehr Personal benötigt wurde, wurde vom Einsatzleiter entschieden Sirenenalarm für die Hauptwache sowie alle 3 Löschzüge auszulösen.
Es galt wichtige Verkehrswege freizumachen, hängengebliebene LKW und PKW zu bergen sowie Landwirtschaftliche Objekte mit Notstrom zu versorgen
Insgesamt wurden bis 21:00 Uhr 48 Einsatzstellen abgearbeitet.
Zusätzlich wurde die Bezirks – Alarm und Warnzentrale (BAWZ) mit 3 Mann besetzt. Diese disponierten und alarmierten bis 21:00 Uhr die gesamten Einsätze im Bezirk Lungau.

Quelle: Landesfeuerwehr Verband Salzburg  //  AN24   //Text Einsatz & Fotocredit: FF Tamsweg

Das könnte Sie interessieren!

Zivilstreife überholt und mit 187 km/h auf Bundesstraße weiter

08. 12. 2019 | Blaulicht

Zivilstreife überholt und mit 187 km/h auf Bundesstraße weiter

Diesen Porsche hätte die Polizei gut  brauchen können - Raser, Alko- und Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

Vorrangmissachtung – 81-Jährige schwer verletzt

08. 12. 2019 | Blaulicht

Vorrangmissachtung – 81-Jährige schwer verletzt

Der 37-jährige Lenker leitete sofort eine Vollbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht verhindern

Ermittler des LKA nehmen mutmaßliche Großdealer fest

08. 12. 2019 | Blaulicht

Ermittler des LKA nehmen mutmaßliche Großdealer fest

Ermittlern des LKA, Außenstelle West (Gruppe Suchtmittel, Ex-Jugoslawien) gelang ein Erfolg gegen die organisierte Suchtmittelkriminalität

Zwei tödliche Verkehrsunfälle in NÖ

07. 12. 2019 | Blaulicht

Zwei tödliche Verkehrsunfälle in NÖ

2 tötliche Verkehrsunfälle ereigneten sich in Niederösterreich. Sowohl ein Zugunfall, als auch ein schwerer Verkehrsunfall endeten für 2 Niederösterreicher...

3 Monate alter Bub nach schweren Misshandlungen in Lebensgefahr

07. 12. 2019 | Blaulicht

3 Monate alter Bub nach schweren Misshandlungen in Lebensgefahr

Der  Säugling wurde in einen  künstlichen Tiefschlaf versetzt. Laut den behandelnden Ärzten besteht akute Lebensgefahr