Die Legende "Hervis Mountain Attack 2015"

Die Legende "Hervis Mountain Attack 2015"

Megaevent "Hervis Mountain Attack" am 16. Jänner 2015 in Saalbach-Hinterglemm: Mögliche Restplätze die sich auf Grund von Abmeldungen bzw. Krankheiten ergeben, werden am 12.01.2015 online veröffentlicht.

6 Gipfel und über 3.000 Höhenmeter − das Nachtrennen "Mountain Attack" ist Österreichs größtes und härtestes Tourenskirennen. Am 16. Jänner 2015 ist es wieder so weit und über tausend Athleten aus 16 Nationen treten bei der Kultveranstaltung im Skicircus Saalbach-Hinterglemm an, um die höchsten Gipfel in unglaublicher Geschwindigkeit zu bezwingen. Die Anmeldung startet bereits heuer am 15.10. unter www.mountain-attack.at. Mit der 17. Auflage des Rennens präsentiert sich die heimische Sportfachmarkt-Kette Hervis ab sofort als neuer Namenssponsor. Vor exakt 17 Jahren hat sich die Salzburger Event Agentur NMC mit GF Mag. Roland Kurz entschlossen die Mountain Attack ins Leben zu rufen. Mittlerweile hat sich das Nachtrennen „Mountain Attack“ zu einem internationalem Top Tourenski Event entwickelt. Die Marke Mountain Attack ist in der gesamten Szene ein fester Begriff. Mit dem neu gewonnenen Namenssponsor Hervis firmiert die Marke nun unter dem Namen Hervis Mountain Attack − eine langfristige Partnerschaft wird von beiden Seiten angestrebt.

Österreichs größtes und härtestes Tourenskirennen, die Kultveranstaltung Mountain Attack, im Skicircus Saalbach-Hinterglemm, findet in der kommenden Saison, am Freitag den 16. Jänner 2015, bereits zum 17. Mal statt. Waren beim ersten Rennen 1999 noch 333 Athleten (aus 5 Nationen) am Start, so ist nunmehr die maximale Teilnehmerzahl von 1.050 Startern (aus 16 Nationen) erreicht. Der erste Sieger 1999 kam aus Italien und hieß Omar Oprandi mit einer Marathon-Zeit von 3:05:39. Im vergangenen Jahr (17.1.2014) holte der ehemalige österreichische Langlauf Olympiasieger Christian Hoffmann den Sieg mit einer Zeit von 2:31:27. Den Marathon-Strecken-Rekord hält nach wie vor der Italiener Guido Giacomelli aus dem Jahr 2006 mit 2:27:36.

Der besondere Mix, das einzigartige Ambiente und die Möglichkeit für ALLE Athleten und Athletinnen sich mit den besten Tourenskisportlern der Welt in einem Wettkampf zu messen bzw. die persönliche Herausforderung der Attack anzunehmen, macht die Hervis Mountain Attack zur TOURENSKI-KULTVERANSTALTUNG, die sich weit über die Grenzen Österreichs hinaus als absoluter Klassiker etabliert hat. Weit über 3000 Fans sind an der Strecke und bejubeln die Athleten, und sorgen so für den zusätzlichen „Adrenalin-Kick“ bei den Athleten.

Live Übertragungen von der Strecke, Moderation, Live Band, Attack Tombola, Siegerehrung am Dorfplatz, Attack Clubbing und 2 Charity Aktionen im Rahmen des Rennens runden das Programm ab.

Der regelrechte Boom im Skibergsteigen hält konstant weiter an. Die Berge werden regelrecht gestürmt. Keine andere Wintersportart in Österreich hat derart hohe Zuwachsraten wie das Skibergsteigen. Bis zu 3.500 Österreicher nehmen bereits an verschiedensten Rennen teil.

„Der Hervis Slogan 'Get movin' ist uns ein ehrliches Anliegen. Wir wollen Freude am Sport und Begeisterung für Bewegung vermitteln. Skibergsteigen erfreut sich derzeit unglaublicher Beliebtheit, es ist aktuell eine DER boomenden Wintersportarten. Für den Skitouren- und Wintersport Experten Hervis ist daher die Partnerschaft mit "Mountain Attack" ein logischer Schritt. Es ist schön, wenn gemeinsamer Sport so viel Begeisterung auslöst", so Hervis Geschäftsführer Alfred Eichblatt über die Partnerschaft.

AUF DIE FELLE! FERTIG! STEIL BERGAUF!

Bei diesen „nächtlichen Attacken“ auf Saalbach Hinterglemms Berge erleben die Tourenskisportler einen wahren Gipfelrausch, denn nicht weniger als 6 Gipfel und 3010 Höhenmeter müssen beim Marathon bezwungen werden.

Das sind die Fakten der Mountain Attack, der sich jährlich 1.050 Athleten stellen. Punkt 16 Uhr fällt am Dorfplatz in Saalbach der Startschuss. Im Laufschritt geht es mit den Skiern in der Hand bis zur Talstation des Schattberg X- press. Dort erst werden die Skier angeschnallt und die Steighilfe auf „hoch“ gestellt, denn schon der erste knackige Anstieg zum 2020 m hohen Schattberg wartet mit bis zu 70 % Steigung.

Wenn der erste Athlet – um ca 16:40 Uhr - den Schattberg-Gipfel erreicht, bricht die Dunkelheit über das Glemmtal herein, doch noch einige Gipfel liegen vor den Teilnehmern bevor Sie ins Ziel nach Saalbach kommen. Ein Vergleich, der die Leistung eines jeden Marahton-Teilnehmers verdeutlicht: Ein durchschnittlicher Wanderer würde dieselbe Strecke in rund 15 Stunden erwandern!

DATEN & FAKTEN

Mountain Attack Termin: Ort: Strecke:

Klassen: Preisgeld:

Internationaler Tourenski Marathon 16.1.2015, Start: 16:00 Uhr, Dorfplatz Saalbach Skicircus Saalbach Hinterglemm

3 Distanzen auf markierten und gesicherten Pisten Marathon: 3010 Höhenmeter, 6 Gipfel Tour: 2036 Höhenmeter, 4 Gipfel Schattberg Race (Sprint, vertical Rennen): 1017 Höhenmeter mit Ziel am Schattberggipfel Marathon Herren & Damen, Marathon +45, Tour Herren & Damen, Tour +45 Herren Gesamt Euro 7.000.-

DIE MOUNTAIN MAN (schnellste Zeit beim Marathon) DER VERGANGENEN JAHRE:

Omar Oprandi (ITA) 1999 Fabio Meraldi (ITA) 2000 Luciano Fontana (ITA) 2001 Mirci Mezzanotte (ITA) 2002 Martin Hornegger (AUT) 2003 Andi Ringhofer (AUT) 2004,2005,2008 Guido Giacomelli (ITA) 2006,2007,2009 Konrad Lex (GER) 2010

Kilian Jornet Burgada (ESP) 2011,2012 Christian Hoffmann (AUT) 2013,2014

DIE SIEGER 2014

MARATHON

Sieger Herren: Christian Hoffmann, AUT 2:31:27 Siegerin Damen: Michaela Essl, AUT 3:08:51 Sieger Herren +45: Manfred Holzer, AUT 2:53:50

TOUR

Sieger Herren: Daniel Zugg, AUT, 1:49:21 Siegerin Damen: Lydia Prugger, AUT, 2:16:46 Sieger Herren +45: Hans Leiter, AUT, 1:57:40

SCHATTBERG RACE

Sieger Herren: Martin Schieder, AUT, 44:05 Siegerin Damen: Verena Streitberger, AUT, 1:02:15

VERANSTALTER

Mag. Roland Kurz, NMC GmbH, Felix-Dahn-Str. 1A, 5020 Salzburg, mail@mountain-attack.at oder unter +43/664/33 76 125, +43/662/635653-0 www.mountain-attack.at

Der Hauptsponsor Hervis

Hervis mit seiner Unternehmenszentrale in Salzburg/Wals, ist mit rund 80 Österreich-Standorten die größte heimische Sportfachmarkt-Kette. Der dynamische Sport-Fachmarkt beschäftigt rund 2.800 Mitarbeiter, davon sind 200 Lehrlinge. Das 100%ige Tochterunternehmen der SPAR Österreichische Warenhandels-AG befindet sich national und international auf engagiertem Wachstumskurs. Seit 1997 ist Hervis auch im Ausland vertreten. Das internationale Filialnetz wird von Salzburg aus geleitet. Die Expansion wird konsequent vorangetrieben. Mit seinen aktuell 96 Auslands-Standorten in Deutschland, Slowenien, Ungarn, Tschechien, Kroatien und Rumänien zählt Hervis zu den fixen Größen im mitteleuropäischen Sportfachhandel. 2012 hat Hervis die internationale Einkaufsgemeinschaft STMI initiiert und ist damit in die Top Liga der Sporthändler in Europa aufgestiegen. Weitere Informationen: www.hervis.at 

Quelle/Foto: NMC GmbH, www.mountain-attack.at

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Segel-Erfolgsteam macht weiter und legt Fokus auf Paris 2024

21. 10. 2021 | Sport

Segel-Erfolgsteam macht weiter und legt Fokus auf Paris 2024

Benjamin Bildstein und David Hussl setzen ihre gemeinsame Karriere fort. Österreichs Parade-49er nimmt zum Season-Closing die Weltmeisterschaft im Oman in ...

Linz-Marathon 2021 am 24. Oktober 2021

21. 10. 2021 | Sport

Linz-Marathon 2021 am 24. Oktober 2021

Zeitverlust durch umfangreiche Sperren

Erfolgreicher Einstand für Team Austria

18. 10. 2021 | Sport

Erfolgreicher Einstand für Team Austria

Am Weg zum SSL Gold Cup. Kapitän Thomas Zajac führte seine achtköpfige Crew zu vier Siegen in den sieben Fleet-Races.

Mario Seidl und Daniel Huber krönen sich zu Doppelstaatsmeistern

18. 10. 2021 | Sport

Mario Seidl und Daniel Huber krönen sich zu Doppelstaatsmeistern

Die Top Drei der Kombinierer: v.l. Johannes Lamparter, Mario Seidl, Stefan Rettenegger

Cazoo European Championship in Salzburg - Suljovic ringt Hempel nieder

17. 10. 2021 | Sport

Cazoo European Championship in Salzburg - Suljovic ringt Hempel nieder

Gerwyn Price und Michael van Gerwen werden in einem hochkarätigen Viertelfinale der Cazoo European Championship aufeinandertreffen, nachdem sie ihre Zweitr...