Montag 22. Juli 2019
Suche

Die OÖ Familienkarte ist 20!

OÖ - Mit der Proklamierung „Jahr der Familie“ der Oö. Landesregierung 1999 erfolgte auch der Start der OÖ Familienkarte. 

Mit der Einführung der OÖ Familienkarte wurde dem Ziel „gemeinsame Familienzeit“ oberste Priorität eingeräumt. Niederösterreich hatte zu dieser Zeit als einziges Bundesland ein vergleichbares Produkt. Die Motivation war groß, möglichst schnell die attraktivere Karte zu haben. Innerhalb von fünf Jahren konnte die Schallmauer von 100.000 Karten durchbrochen werden. Derzeit ist die Zahl der Nutzer mit 150.000 Familien sehr stabil. Dieses Ziel konnte allerdings nur dadurch erreicht werden, weil auch zahlreiche Unternehmen von Anbeginn hinter der Marke OÖ Familienkarte stehen.  

Die OÖ Familienkarte wurde von Anfang an mit dem Familienjournal, welches fünf Mal jährlich erscheint, und einem Vorteilsgeber-Katalog, in welchem alle Partnerbetriebe angeführt sind, kombiniert. Im Familienjournal werden alle aktuellen OÖ FamilienkartenHighlights und auch Informationen zu familienrelevanten Themen, wie Elternbildung, Neuigkeiten bei Förderungen etc. abgedruckt. Zusätzlich zum Journal haben die elektronischen Medien, wie die Homepage www.familienkarte.at, Newsletter-Dienste, Facebook und die Familienkarte App mit der digitalen OÖ Familienkarte Einzug gehalten.

Mit der OÖ Familienkarte hat Langeweile Hausverbot 
Mittlerweile bieten 1.700 Partnerbetriebe den über 150.000 OÖ Familienkarten- Inhabern das ganze Jahr über ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit tollen Ermäßigungen an – im Freizeitbereich, im Handel- und Dienstleistungsbereich sowie in der Gastronomie und Hotellerie. Die Angebotspalette im Freizeitbereich reicht von Sport- und Bewegungsfesten für Kinder über Abenteuer- und Actiontrips bis hin zu kulturellen Angeboten. Selbst Freizeiteinrichtungen in anderen Bundesländern und auch über die Bundesgrenze hinaus wie bspw. die Bavaria Filmstudios oder SeaLife in München oder der Bayern-Park kooperieren mit der OÖ Familienkarte.  

Das ganze Jahr über sorgt die OÖ Familienkarte damit für mehr gemeinsame Familienzeit. Besonders attraktiv sind die temporären Monatsaktionen wie z.B. im Aquapulco, in den Freizeitparks, in Tiergärten etc., bei denen OÖ FamilienkartenInhaber meist nur den halben Eintrittspreis zahlen oder gar Gratis-Eintritt erhalten. Diese haben voll eingeschlagen und werden von tausenden Familien angenommen.  

Mit 120.000 Familien in 20 Jahren sind die Familienskitage die am längsten währende und größte punktuelle Aktion. Auch im Handel, in der Gastronomie, im öffentlichen 
Verkehr und mit „Familie am Ball“ sogar auf den oö. Fußballplätzen ist die OÖ Familienkarte verankert. An einem einzigen Tag nutzen bis zu 1.000 Familien den Familienkarten-Vorteil alleine beim Tanken!  

Neben dem Freizeitangebot hat das Familienreferat mit Aktionen im Handel – besonders im Bereich der Kindersicherheit – in den letzten Jahren Akzente gesetzt. So wurden bereits knapp 35.000 Kinderskihelme um 25 Euro abgegeben, 12.000 Skihelme wurden an die „Pistenflöhe“ gratis ausgegeben und 50.000 Fahrradhelme um 10 Euro abgesetzt. 240.000 Kinderwarnwesten wurden die letzten 15 Jahre gratis an die Taferlklassler ausgegeben. Günstige Kinderautositze, Kinderfahrradsitze, Schulrucksäcke oder reflektierende Einkaufstaschen waren weitere wichtige Schwerpunktaktionen, um die Sicherheit der Träger im Verkehr zu steigern. 

Die OÖ Familienkarte - eine einzigartige Erfolgsgeschichte 
Weit über hundert Großveranstaltungen fanden in diesen 20 Jahren statt. Von der 
Familie-Glück-Tournee, den Familienfesten, Kinderlieder-Konzerten über die Familienpicknicks und die jährliche „Nacht der Familie“ bis zu den Sportangeboten wie den Bewegungsfesten „Jump“, den kostenlosen Skikursen „Pistenfloh“ oder den bestens angenommenen Langlauf-, Eishockey- und Eislaufkursen. Nach der Bestellung von LH-Stv. Dr. Manfred Haimbuchner zum Familienreferenten haben sich mit seinem weiteren Kompetenzbereich Naturschutz neue Möglichkeiten eröffnet. „Abenteuer Naturpark“ ist ein neuer erfolgreicher Familienevent.  

Oberösterreich  ist  im  Bundesländervergleich  mit  dem  Angebot  der OÖ Familienkarte absoluter Vorreiter.  Durch den laufenden Ausbau der Partner der OÖ Familienkarte und den damit in Kooperation mit diesen Partnern zur Verfügung gestellten Angeboten wird die OÖ Familienkarte stetig weiterentwickelt. Das Familienreferat ist dabei sehr bemüht, ein äußerst attraktives und abwechslungsreiches Angebot für die Inhaber/innen der OÖ Familienkarte zusammenzustellen. Von den Partnern der Monatsaktionen bekommt das OÖ Familienreferat genaue Zahlen über die Besucherinnen und Besucher, die die Aktionen nutzen. Dabei stehen einige Kooperationen mit Freizeiteinrichtungen besonders ins Auge:  

Viele der Ausflugsziele sind mit Bahn und/oder Bus gut erreichbar. Durch die Kooperation mit dem OÖ Verkehrsverbund reisen OÖ Familienkarten-Inhaber innerhalb von Oberösterreich 45 % günstiger mit Bahn und Bus. Für Reisen in ein anderes Bundesland können Familien ermäßigte WESTbahn-Tickets nutzen. Dadurch wird selbst die Anreise zum Ausflugsziel stressfreier und für die Kinder garantiert ein besonderes Erlebnis, wenn sie beispielsweise zum ersten Mal mit dem Zug fahren. Auch Autofahrer/innen sparen bei Vorlage der OÖ Familienkarte bei zahlreichen Turmöl- und BP-Tankstellen der Doppler Gruppe 2 Cent je Liter. 

OMA & OPA Bonus
Die Möglichkeit, dass die Großeltern die OÖ Familienkarte nutzen können, wenn sie mit den Enkelkindern etwas unternehmen, war ein wichtiger Schritt in Sachen Familienfreundlichkeit, denn gerade in den 
Ferien übernehmen die Großeltern oftmals die Kinderbetreuung. Etwa 2/3 aller Partnerbetriebe gewährt mittlerweile auch den Großeltern dieselbe Ermäßigung wie den Eltern. Damit die Großeltern in den Genuss der Ermäßigung kommen, reicht die Vorlage der OÖ Familienkarte aus, auf welcher die Enkelkinder eingetragen sind.  

Elternbildung an OÖ Familienkarte gekoppelt 
Elternbildung ist zu einem immer wichtigeren Standbein geworden. Mit der OÖ Familienkarte erreichen wir fast alle Mamas und Papas im Lande. Damit können wir das vielfältige Angebot an Erziehungsunterstützung kommunizieren. Mit den Elternbildungsgutscheinen können die Vorträge großteils sogar kostenlos in Anspruch genommen werden, weil hierfür im Rahmen der OÖ Familienkarte zur Geburt eines Kindes und weiters zum 3., 6. und 10. Geburtstag des Kindes automatisch 20 Euro 
Oö. Elternbildungsgutscheine ausgegeben werden. Die vom OÖ Familienreferat initiierten „Erziehungsimpulse“ bringen jährlich die renommiertesten Elternbildner in unser Bundesland und ziehen hunderte Eltern an. Auch der Jako-o-Familienkongress, der alle zwei Jahre in Bad Ischl stattfindet, ist aufgrund der großen Nachfrage mittlerweile ein Fixpunkt geworden. 

Kostenlose OÖ Eltern- und Kinderunfallversicherung  
Die OÖ Familienkarte impliziert automatisch eine kostenlose Unfallversicherung für 
Kinder bis zum Schuleintritt sowie eine Unfallversicherung für Eltern eines Kindes unter 5 Jahren bei Unfällen in Zusammenhang mit der Kinderbetreuung. Die Versicherungsprämie übernimmt das Land Oberösterreich.

Quelle: Land OÖ
Foto: Land OÖ/Lisa Schaffner