„Du bist am Wort!“ - Sagen, was Sache ist

„Du bist am Wort!“ - Sagen, was Sache ist

Courage und Redegewandtheit von Jugendlichen fördern - das ist das Ziel des Jugendservice Redewettbewerbs 2021, der heuer digital stattfindet. Anmeldungen sind bis 5. März möglich

Sagen, was Sache ist. Das geht auch 2021 wieder beim Jugendredewettbewerb des Landes OÖ.In verschiedenen Kategorien können junge Rednerinnen und Redner zu selbstgewählten Themen das Wort ergreifen und ihre Ideen und Ansichten vorstellen. Im Zentrum des Wettbewerbs steht die Meinung der Jugend. Dieser Gehör zu verschaffen, ist Bedingung für eine zukunftsorientierte Gesellschaft.

"Wir wollen junge Menschen fördern, die den Mut aufbringen ihre Meinungen und Denkansätze vor Publikum zu präsentieren. Das ist wertvoll und wichtig für unsere Gesellschaft und zeigt, wie ernst uns ihre Wünsche und Anliegen sind ", so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. 

Wer es durch die Vorrunde geschafft hat, hat die Chance die eigene Rede am 20. April vor der Jury zu präsentieren und einen Gewinn in Höhe von bis zu 300 Euro zu ergattern. Ebenso qualifizieren sich die Landessiegerinnen oder Landessieger der einzelnen Kategorien für das Bundesfinale in St. Pölten. 

Alle Informationen und Anmeldung unter www.junginooe.at/redewettbewerb/.

Nähere Informationen

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Tanner und Schramböck besuchen Lehrlingstestungen im Bundesheer

28. 02. 2021 | Panorama

Tanner und Schramböck besuchen Lehrlingstestungen im Bundesheer

880 Bewerbungen für 120 Lehrstellen – Sichere Lehrstelle in Krisenzeiten

654 neue Unteroffiziere für das Bundesheer

27. 02. 2021 | Panorama

654 neue Unteroffiziere für das Bundesheer

Tanner: „Sie sind das Vorbild für alle zukünftigen Soldatinnen und Soldaten“

Drohnenführerschein bringt zusätzliche Sicherheit

26. 02. 2021 | Panorama

Drohnenführerschein bringt zusätzliche Sicherheit

Bereits 20.000 Drohnenführerscheine ausgestellt, 13.000 Registrierungen

#NächsterHaltZukunft

25. 02. 2021 | Fridays for Future

#NächsterHaltZukunft

Fridays For Future und Klimavolksbegehren starten Social-Media-Kampagne vor Entscheidung im Umweltausschuss.

Graffiti und Street Art - Nicht überall gern gesehen

25. 02. 2021 | Panorama

Graffiti und Street Art - Nicht überall gern gesehen

Graffiti und Street Art sind aus dem öffentlichen Raum längst nicht mehr wegzudenken