„Eine anständige Alternative bieten.“ - NEOS präsentieren zweite Plakatwelle

„Eine anständige Alternative bieten.“ - NEOS präsentieren zweite Plakatwelle

Schellhorn/Donig: „Wir NEOS stellen ehrliche Lösungen und echte Reformen in den Mittelpunkt. Macht sonst keiner"

NEOS haben heute, 13 Tage vor der Nationalratswahl am 29. September, ihre zweite Plakatwelle präsentiert. Dabei wollen die Pinken eine „anständige Alternative bieten“, erklärt NEOS-Generalsekretär Nick Donig: „Wir machen Politik ohne kreative Buchhaltung, teurer Showpolitik und Postenschacher. Politik, die im Dienst der Bürgerinnen und Bürger steht, muss alles daran setzen, strukturelle Korruption zurückzudrängen. Für uns NEOS ist als einzige Partei völlige Transparenz im Umgang mit öffentlichen Mitteln seit Beginn eine Selbstverständlichkeit.“ Die Realität sehe aber anders aus, so Donig: „Wir müssen die Sümpfe aus Abhängigkeitsverhältnissen und Freunderlwirtschaft trockenlegen. In Österreich zählt meistens nicht, was man kann, sondern wen man kennt. Gerade die letzten 18 Monate waren geprägt von Intransparenz, teurer Showpolitik und Postenschacher. Schluss damit!“

„Kein Kind zurücklassen“

Der stellvertretende NEOS-Vorsitzende und Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn betont: „NEOS stellen Bildung über alles! Kindergarten und Schule liefern die Schlüssel zur Lösung von allen zentralen Fragen unserer Gesellschaft - dazu gehört Umwelt und Wirtschaft genauso wie Integration oder Digitalisierung. In unserem Österreich wird kein Kind zurückgelassen“, so Schellhorn, der verspricht: „Wir werden bei den Themen Kindergarten, Schule, Lehre, Universitäten und lebenslanges Lernen nicht locker lassen!“

„Umwelt und Menschen entlasten“

Das dritte NEOS-Sujet stellt die Entlastung von Menschen und Umwelt in den Mittelpunkt. „Das geht beides gemeinsam und das macht sonst keiner. Wir haben mit unserer Steuerrevolution ein Konzept präsentiert, das mehr Umweltschutz, mehr Geld im Börserl und mehr Jobs schafft“, verspricht der NEOS-Wirtschaftssprecher. NEOS seien in diesem Wahlkampf die Einzigen, die „die wichtigen Zukunftsfragen ansprechen. In unserer Kampagne geht es nicht um Show, Eitelkeiten und Wahlkampfzuckerl, wir stellen ehrliche Lösungen und echte Reformen in den Mittelpunkt. Macht sonst keiner“, so Sepp Schellhorn abschließend.

Quelle: NEOS/ots  //  Fotocredit: NEOS

Das könnte Sie interessieren!

FP-Hofer: Österreich droht bei Türkis-Grün ein gewaltiger Infrastruktur-Kahlschlag

18. 10. 2019 | Politik

FP-Hofer: Österreich droht bei Türkis-Grün ein gewaltiger Infrastruktur-Kahlschlag

Wichtige Projekte könnten auf dem Abstellgleis landen – ÖVP muss hier gegensteuern

NÖ Bauernbund präsentiert neues Team für LK-Wahl

18. 10. 2019 | Politik

NÖ Bauernbund präsentiert neues Team für LK-Wahl

Auftakt für die Landwirtschaftskammerwahl 2020 - Schmuckenschlager, Wagner und Mayr sind die Spitzenkandidaten

Lebenshilfe warnt vor finanzieller Verschlechterung für Menschen mit erheblichen Behinderungen

18. 10. 2019 | Politik

Lebenshilfe warnt vor finanzieller Verschlechterung für Menschen mit erheblichen Behinderungen

Zum Tag gegen Armut fordert die Lebenshilfe die Aufnahme einer Ausnahmebestimmung im Familienlastenausgleichsgesetz und Erhöhung der steuerpflichtigen Eink...

Pflegeregress: LH Stelzer kritisiert einseitige Änderung der Einigung des Bundes scharf

15. 10. 2019 | Politik

Pflegeregress: LH Stelzer kritisiert einseitige Änderung der Einigung des Bundes scharf

„Länder, Sozialhilfeverbände und Gemeinden dürfen nicht die Leidtragenden des Pflegeregress-Aus sein.“

Haimbuchner nach Messerattacke  Landessicherheitsrat umgehend einberufen

15. 10. 2019 | Politik

Haimbuchner nach Messerattacke Landessicherheitsrat umgehend einberufen

"Asylwerber, die in Serie gegen die heimische Bevölkerung gewalttätig werden, sind in einem weltoffenen Land wie Oberösterreich nicht willkommen"