Empfang des Landes für erfolgreiche oö.Sporttalente bei den Jugend-Olympischen Spielen in Lausanne

Empfang des Landes für erfolgreiche oö.Sporttalente bei den Jugend-Olympischen Spielen in Lausanne

v.l.: Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Julia Mühlbacher, Vanessa Moharitsch, Lukas Heuberger, Leon Kienesberger, Marcus Plank, Christoph Danksagmüller, Johanna Bassani, Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner  

Drei Medaillen, mehrere Top-Platzierungen: LH Stelzer und LR Achleitner gratulierten Teilnehmer/innen der Youth Olympic Games

Mit drei Medaillen und mehreren Top-10-Platzierungen im Gepäck kehrten die oberösterreichischen Sporttalente von den Youth Olympic Games 2020 im Jänner in Lausanne zurück. Bei einem kleinen Empfang im Linzer Landhaus gratulierten Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner heute, Montag, den jungen Sportler/innen und deren Betreuern, insbesondere aber den drei Medaillengewinnerinnen Julia Mühlbachler, Johanna Bassani sowie Vanessa Moharitsch. „Für unsere jungen Sporttalente sind die Jugendspiele eine gute Gelegenheit, internationale Wettkampfluft zu schnuppern. Sie haben dabei mit ihren Erfolgen und Leistungen in beeindruckender Weise bewiesen, wie viel Potenzial in ihnen steckt“, betonten LH Stelzer und LR Achleitner.

Die oberösterreichischen Talente haben nicht nur viel Erfahrung, sondern auch drei Medaillen und weitere Top-10-Platzierungen mit nach Hause gebracht. Skispringerin Julia Mühlbacher (Schalchen, ASVÖ Skiclub Höhnhart) gewann im Nordischen Mixed Team Gold, Kombiniererin Johanna Bassani (Attnang-Puchheim, UBV Hinzenbach) und Skispringerin Vanessa Moharitsch (Mattighofen, ASVÖ Skiclub Höhnhart) gewannen Silber in der Nordischen Mixed Team Staffel. Maria Niederdorfer aus Pilsbach (Ski Alpin), Christoph Danksagmüller aus Mondsee (Ski Cross) und Marcus Plank aus Haidershofen (Ski Cross), der für den Skiclub Steyr startet, erreichen zudem ausgezeichnete Top-10-Platzierungen. Ebenso bei den Youth Olympic Games am Start waren Leon Kienesberger aus Unterach (Biathlon) und Lukas Heuberger aus Linz (Eishockey).

Die alle vier Jahre stattfindenden Jugend-Winterspiele boten für die Nachwuchstalente eine tolle Möglichkeit, sich in 14 Wintersportarten zu messen. Insgesamt gingen mehr als 1.800 Athleten/innen aus knapp 80 Nationen an den Start. Acht OÖ-Sporttalente hatten in Lausanne ebenfalls die Möglichkeit, internationale Wettkampfluft auf höchsten Niveau zu schnuppern. In sechs verschiedenen Disziplinen – Biathlon, Eishockey, Nordische Kombination, Ski Alpin, Ski Cross und Skispringen -  haben diese jungen Talente unser Land vertreten. Zudem wurden die oö. Sportler/innen von sechs Coaches und Betreuer/innen aus Oberösterreich begleitet.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ, ©Max Mayrhofer

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Profi-Radteam JUMBO-VISMA in der Zillertal Arena

14. 07. 2020 | Sport

Profi-Radteam JUMBO-VISMA in der Zillertal Arena

Das weltbekannte niederländische Profi-Radteam JUMBO-VISMA bereitet sich zur Zeit in Gerlos auf die kommenden „Klassiker“ im Radsport vor. Im Bild Manuel K...

Österreichs erster Triathlon in der Sportstadt Gmunden

13. 07. 2020 | Sport

Österreichs erster Triathlon in der Sportstadt Gmunden

Unter strengsten Auflagen fand heute Sonntag 12.7.2020 der erste TRIATHLON nach Lockerung der Corona Regelungen statt

SEGELN: 49er mit perfekten Bedingungen am Gardasee

10. 07. 2020 | Sport

SEGELN: 49er mit perfekten Bedingungen am Gardasee

Nach dem Trainingsblock an der kroatischen Adriaküste übersiedelten Benjamin Bildstein und David Hussl an den Gardasee. Dort finden die Weltranglistenerste...

Nächster Erfolg für Elena Kapsamer in der Int. Tschechischen Meisterschaft

06. 07. 2020 | Sport

Nächster Erfolg für Elena Kapsamer in der Int. Tschechischen Meisterschaft

Schlag auf Schlag gehts in der Int. Tschechischen Meisterschaft beim Moto Cross der Damen weiter.  Am 5. Juli fand bereits das zweite Rennen in Kaplic...

Junge Oberösterreicherin sorgt bei internationalen CDI Reitturnier in Ungarn für Aufsehen und etabliert sich in Europas Mittelfeld.

02. 07. 2020 | Sport

Junge Oberösterreicherin sorgt bei internationalen CDI Reitturnier in Ungarn für Aufsehen und etabliert sich in Europas Mittelfeld.

Mit Anna Schwarzlmüller aus Desselbrunn betritt ein neues Talent die internationale Reitsport-Bühne. Der Dressur-Reitsport hat in Österreich eine große Tra...