Erfolgreicher Start in die Handbike-Rennsaison 2020 für Walter Ablinger

Erfolgreicher Start in die Handbike-Rennsaison 2020 für Walter Ablinger

Am Samstag, 12. September gelang Walter Ablinger ein erfolgreicher Start in die Handbike-Rennsaison 2020. Am darauffolgenden Renntag präsentierte Sich Ablinger weiterhin in bestechender Form und gewann auch das Zeitfahren.

Der Innviertler aus Rainbach bei Schärding präsentierte sich beim Europacup in Puchov/Slowakei nach heuer bisher absolvierten 17.300 Trainingskilometern in bestechender Form. Der Weltcup-Gesamtsieger von 2019 siegte im Straßenrennen über 40 Kilometer mit einer Zeit von 1:13:46 Stunden in souveräner Manier. Aufgrund der Corona-Krise mussten bisher für Behindertensportler sämtliche Rennen abgesagt werden. 

„Das war heute ein super Rennen nach der langen Zwangspause. Herrlich, endlich wieder Rennluft zu schnuppern“, freut sich Walter Ablinger.

 

Bestechende Form beim Zeitfahren:

Walter Ablinger präsentiert sich nach der langen Zwangspause in bestechender Form. Schon am nächsten Tag hat der Weltklasse-Handbiker aus Rainbach bei Schärding das Einzelzeitfahren beim Europacup in der Slowakei gewonnen. In der Stadt Puchov gewann Ablinger mit einer Zeit von 18:02,39 Minuten vor dem Polen Rafael Szumiec und dem Tschechen Vaclav Antal. Auf der 12,5 Kilometer langen Strecke erzielte der Innviertler einen Schnitt von 41,7 km/h. Bereits gestern hat Ablinger das Straßenrennen über 40 Kilometer gewonnen. 

„Das war ein Rennwochenende ganz mach meinem Geschmack. Die 17.300 Trainingskilometern in der Vorbereitung haben sich ausgezahlt“, freut sich Ablinger

Am 19. September geht er erstmals beim King of the Lake rund um den Attersee an den Start: Hier sind 47,2 Kilometer und 280 Höhenmeter zu absolvieren. Highlight der Rennsaison ist die 7. Internationale OÖ. Paracycling Tour - European Paracycling Circuit vom 4. bis 11. Oktober 2020: Die Rundfahrt umfasst vier Etappen in den Gemeinden Lengau, Rainbach, Schwanenstadt und Schärding.

Über Walter Ablinger:

Walter Ablinger ist 2. der UCI-Weltrangliste und konnte 2019 zum insgesamt dritten Mal den Gesamtweltcup gewinnen. Bei Großereignissen ist mit dem Rainbacher immer zu rechnen: So gewann Ablinger im Sommer 2016 bei den Paralympics in Rio de Janeiro in der Handbikeklasse H3 die Silbermedaille. Mit seinem Titel in London 2012 und dem Weltmeistertitel 2013 in Kanada ist er einer der erfolgreichsten österreichischen Sportler mit körperlicher Beeinträchtigung. Bei Weltmeisterschaften hat er bisher eine Gold- und vier Bronzemedaillen gewonnen.

 

Quelle/Fotocredit©: WPR / Fotocredit / Fotos zur honorarfreien Verwendung

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Österreichische Meistertitel an Schlierenzauer, Iraschko-Stolz , Rehrl und Kleinrath

27. 09. 2020 | Sport

Österreichische Meistertitel an Schlierenzauer, Iraschko-Stolz , Rehrl und Kleinrath

Das Podium der Herren: v.l. Thomas Jöbstl, Österreichischer Meister Franz-Josef Rehrl, Lukas Greiderer 

Dominic Thiem führt Setzliste in der Wiener Stadthalle an

26. 09. 2020 | Sport

Dominic Thiem führt Setzliste in der Wiener Stadthalle an

Trotz Kapazitätsbeschränkung soll möglichst vielen Fans die Gelegenheit geboten werden, Live-Tennis in der Wiener Stadthalle zu erleben

RAD-WM: Top 20 zum WM-Auftakt durch Anna Kiesenhofer im Einzelzeitfahren der Frauen

25. 09. 2020 | Sport

RAD-WM: Top 20 zum WM-Auftakt durch Anna Kiesenhofer im Einzelzeitfahren der Frauen

Platz 18 durch Anna Kiesenhofer gab es zum Auftakt der Straßenrad-Weltmeisterschaften in Imola. Die 29-jährige Niederösterreicherin konnte sich im Vergleic...

SEGELN: Prettern / Flachberger nehmen EM-Goldflotte ins Visier

24. 09. 2020 | Sport

SEGELN: Prettern / Flachberger nehmen EM-Goldflotte ins Visier

Seit knapp einem Jahr segeln Keanu Prettner und Jakob Flachberger gemeinsam im 49er. Zuletzt schaffte das Duo vom Union Yacht Club Wolfgangsee bei der Kiel...

MOTOCROSS: Wieder Spitzenplatz kurz vor dem WM-Auftritt

23. 09. 2020 | Sport

MOTOCROSS: Wieder Spitzenplatz kurz vor dem WM-Auftritt

Nach Ihrem Sieg beim letzten Rennen war Elena Kapsamer extrem motiviert, um die Leistung in Opatov zu bestätigen. Die Bedingungen waren auch dieses Mal per...