Erster Weltcup-Stopp der Skibergsteiger

Erster Weltcup-Stopp der Skibergsteiger

Aussois: Österreichische Athleten am Weg zum ersten Weltcup der Saison in Frankreich

Der französische Wintersportort Aussois, etwas südlich des Dreiländerecks Frankreich-Italien-Schweiz gelegen, bildet vom 20. bis zum 21. Dezember 2019 die erste Station der Saison für den Skibergsteiger- Weltcupzirkus der International Ski Mountaineering Federation (ISMF). Am Freitag findet ein Individualrennen in alpinem Gelände statt, am Samstag werden sich die Athleten in einem Sprintrennen messen. Während aktuell die Schneelage in Frankreich noch bescheiden ist, ist die Prognose jedoch positiv, ein rasanter Start in die Saison steht ins Haus.

Österreich ist bereits in den ersten beiden Rennen der neuen Saison stark vertreten: es fahren aus nahezu jedem Bundesland Athleten nach Frankreich.
Aus Vorarlberger Sicht teilnehmen werden Daniel Zugg aus St. Gallenkirch und Daniel Ganahl aus Gaschurn. Für Tirol werden die Nachwuchsathleten Andreas Mayer aus Kirchdorf (Junior) und Lukas Rauch aus Finkenberg (Espoir) an den Start gehen. Nationalteamathlet Jakob Herrmann aus Werfenweng und sein Kollege Armin Höfl aus Krakaudorf sorgen für Salzburger und steirische Teilnahme. Aus Oberösterreich reisen der Ramsauer Routinier Christian Hoffmann sowie Robert Berger aus Kirchberg bei Mattighofen an. Komplettiert wird das Feld von den NachwuchsathletenChristian Seidl aus Frankenfels in Niederösterreich (Espoir) und von Nachwuchsathlet Paul Verbnjakaus Wölfnitz in Kärnten (Junior). Die Nationalteamathletin Sarah Dreier sorgt für weibliche Teilnahme an den Rennen.

Alle Athleten werden in beiden Rennen, also im Individual und im Sprint, an den Start gehen. Während sie beim Individualrennen eine anspruchsvolle Strecke mit 1500 zu überwindenden Höhenmetern und mehreren Anstiegen erwartet, findet der Sprint auf einem Rundkurs statt, der pro Runde ca. 80 Höhenmeter beinhaltet. Diese müssen in einem Ausscheidungsverfahren je nach Leistung mehrmals zurückgelegt werden.

Quelle: Bettina Nussbaumer, SKIMO  //  Fotocredit: Karl Posch / Nathalie Tardy

 

Das könnte Sie interessieren!

Gleitschirm-Legende Mike Küng sprang aus „Achensee“-Heißluftballon

23. 01. 2020 | Sport

Gleitschirm-Legende Mike Küng sprang aus „Achensee“-Heißluftballon

Kopfüber in den Achensee gesprungen sind schon viele, aber einen „Head Over“- Sprung aus 7100 Metern Höhe gab’s noch nie

Freeridecontest lockt junge Rider ins Alpbachtal

23. 01. 2020 | Sport

Freeridecontest lockt junge Rider ins Alpbachtal

Die Freeride Serie „Open Faces“ führt am 8. Februar junge Rider auf das Alpbachtaler Wiedersbergerhorn im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Das neue Tourenportal der Naturfreunde

22. 01. 2020 | Equipment

Das neue Tourenportal der Naturfreunde

tourenportal.at – die neue digitale Tourenplanung der Naturfreunde Österreich - Routen, Karten und Wetter in einer App – mit dem neuen Tourenportal der Nat...

Alpe Adria Cup: BC Vienna freut sich auf Viertelfinale, Swans spielen erst am 5.2.20

22. 01. 2020 | Sport

Alpe Adria Cup: BC Vienna freut sich auf Viertelfinale, Swans spielen erst am 5.2.20

Basketball - Der BC Hallmann Vienna startet am Mittwoch (19 Uhr) ins Viertelfinale des Alpe Adria Cups. Nachdem die Truppe von Luigi Gresta erstmals die Gr...

Patrick Konrad zu Österreichs Radsportler des Jahres 2019 gewählt

21. 01. 2020 | National

Patrick Konrad zu Österreichs Radsportler des Jahres 2019 gewählt

Zum ersten Mal in seiner Karriere wurde der Niederösterreicher Patrick Konrad von einer Fachjury zum Radsportler des Jahres in Österreich gewählt.