Umfangreiches Förderpaket wichtige Maßnahme aufgrund des langen Fernunterrichts

Umfangreiches Förderpaket wichtige Maßnahme aufgrund des langen Fernunterrichts

ÖVP-Bildungssprecher Taschner: Förderangebote für Pflichtschulen, AHS und BMHS sowie Abschlussklassen

Das von Bildungsminister Heinz Faßmann vorgestellte umfangreiche Förderpaket in der Höhe von rund 200 Millionen Euro stellt eine wichtige Maßnahme dar, um die aufgrund der langen Fernunterrichtsphasen entstandenen Lernlücken zu schließen. Das erklärte heute, Montag, ÖVP-Bildungssprecher Abg. Rudolf Taschner. Das Förderpaket ermöglicht bis Februar 2022 bis zu rund drei Millionen zusätzliche (Einzel-)Förderstunden, zwei Drittel davon bereits bis zum Sommer, der Rest folgt im Wintersemester. Die Ressourcen werden von den Bildungsdirektionen nach Bedarf zugeteilt. Die dafür bereitgestellten Mittel können sich sehen lassen: sie entsprechen im Sommersemester dem Umfang von rund 4.500 zusätzlichen Lehrkräften.

„Die Förderstunden sollen vor allem jenen Kindern und Jugendlichen zugutekommen, deren Lernrückstände durch die COVID-19-Pandemie besonders groß sind“, erläutert Taschner. Daher werden zehn Prozent des Fördertopfes für außerordentliche Schülerinnen und Schüler vergeben. Die Mittel fließen zweckgewidmet jenen Standorten zu, die einen erhöhten Sprachförderbedarf, Stichwort Deutschförderklassen, oder besondere sozioökonomische Herausforderungen aufweisen.

Es gebe zusätzliche Förderangebote für die Pflichtschulen, für die AHS und BMHS sowie für die Abschlussklassen, so Taschner, der auch auf die Lernbetreuung in den Semester- und Osterferien für jene Schülerinnen und Schüler verwies, die besonderen Nachholbedarf haben. Konkret wird es für Kinder, die die Unterstützung wirklich brauchen, in den Semester- und Osterferien an den Volksschulen, AHS-Unterstufen, Mittel- und Sonderschulen Lernbetreuung vor allem in Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen in Form eines sogenannten Ergänzungsunterrichts geben.

Weiters werde das Erfolgsprojekt Sommerschule auch in diesem Jahr fortgesetzt. Kostenlose Lernhilfe außerhalb des Schulbetriebs werde es zudem durch „Buddy-Lernhilfe“ geben, für die man sich auf weiterlernen.at anmelden kann.

„Mit diesem Paket werden die Schülerinnen und Schüler in dieser schwierigen Phase der Pandemie optimal unterstützt“, zeigte sich der ÖVP-Mandatar überzeugt.

Quelle: Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs / ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Topf

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Rendi-Wagner warnt vor weiteren Öffnungen

27. 02. 2021 | Politik

Rendi-Wagner warnt vor weiteren Öffnungen

Öffnungen müssen "nachhaltig" sein

Neues Nachschlagewerk zu islamischem Familienrecht

27. 02. 2021 | Politik

Neues Nachschlagewerk zu islamischem Familienrecht

Integrationsministerin Susanne Raab und Universitätsprofessor Ebrahim Afsah präsentieren neue Informationsbroschüre „Islamisches Familienrecht in grenzüber...

Rasche Hilfe und Beratung für Frauen in Zeiten von Corona sichergestellt

27. 02. 2021 | Politik

Rasche Hilfe und Beratung für Frauen in Zeiten von Corona sichergestellt

Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander bei einer Videokonferenz mit Frauenministerin Dr.inSusanne Raab

"Grüner Pass" kann Schlüssel für Reisefreiheit trotz Pandemie sein

25. 02. 2021 | Politik

"Grüner Pass" kann Schlüssel für Reisefreiheit trotz Pandemie sein

Tourismusministerin Köstinger begrüßt digitale Handy-Lösung, die Impfung, Infektion oder Testergebnis dokumentiert

Familienbund begrüßt Aufstockung des Corona-Familienhärtefonds

25. 02. 2021 | Politik

Familienbund begrüßt Aufstockung des Corona-Familienhärtefonds

Fonds wird um 50 Millionen Euro aufgestockt und bis Ende Juni 2021 verlängert