Europäisches Wandergütesiegel geht an Kitzbühel

Europäisches Wandergütesiegel geht an Kitzbühel

Die Pionierleistung von Kitzbühel Tourismus im Bereich Wandern wurde ausgezeichnet

Kitzbühel Tourismus wurde als erste Destination mit dem Europäischen Wandergütesiegel „European Hiking Quality“ ausgezeichnet – eine Pionierleistung, die bisher nur einzelnen Orten vorbehalten war.

Am heutigen Dienstag, den 10. September 2019, wurde Kitzbühel mit dem Europäischen Wandergütesiegel ausgezeichnet. Die European Hiking Quality gilt als höchste Auszeichnung in der Zertifizierung von Wanderdörfern. Kitzbühel Tourismus hat gemeinsam mit der Stadtgemeinde Kitzbühel und den Orten Reith, Aurach sowie Jochberg diesen Prozess erstmals auf Regionsebene ausgerollt. Ziel war es, die Destination als Vorbild europäischer Wanderqualität zu positionieren.

365 Tage Magie des Wanderns

Im Rahmen der Strategie Kitzbühel 365 setzt Kitzbühel Tourismus verstärkt auf das Thema Wandern. Alle vier Orte der Region – Kitzbühel, Reith, Jochberg und Aurach - arbeiten gemeinsam forciert an der Weiterentwicklung des Wanderportfolios. Mit dem Zertifizierungsprozess für das Europäische Wandergütesiegel wurde zudem ein wichtiger Meilenstein in der Positionierung des Gemeinschaftsprojekts erfolgreich umgesetzt. Seit Herbst 2018 galt es, ein einheitliches Markenkonzept über die Region auszurollen und verschiedenste Maßnahmen umzusetzen: Die Orte wurden strategisch positioniert und insgesamt acht themenbezogene Leitwege festgelegt.

Die rote Gams und ihr Revier

Die Marke Kitzbühels als Leitidee, die rote Gams und ihr Revier als Erlebnisraum verwendend, wurde mittels einheitlichem Wanderleistungsangebot, einer markenkonformen Architektur sowie der Profilierung der einzelnen Orte als Attraktionsbausteine der Destination eine umfassende Positionierung der Wanderdestination Kitzbühel umgesetzt.

In jedem der vier Orte wurde ein einheitliches Wanderleistungsangebot mit Dorfrundwegen bzw. einem Streifzug durch die Stadt, sowie Leitwegen geschaffen. Architektonisch identitätsstiftende Wander-Infoplätze im innovativen Design gelten in allen Orten als Zentrum des Wander-Erlebens. Die Aufbereitung und die Darstellung der Informationen auf den Wander-Infoplätzen mit stilistischer geometrischer Darstellung mittels 3D-Silhouette und traditionellen Illustrationen werden als überregionales Vorreiter-Projekt gehandelt.

Quelle: Mag. (FH) Anna Lena Obermoser, MA/ots  Fotocredit: Kitzbühel Tourismus

Das könnte Sie interessieren!

Der Kasberg kocht - 6. Hütten-Gourmet-Tour

28. 02. 2020 | Freizeit

Der Kasberg kocht - 6. Hütten-Gourmet-Tour

Spitzen-Kulinarik am Kasberg. Ein echtes Ski-Gourmet-Erlebnis bietet das Familienskigebiet Kasberg seinen Gästen

Novelle des Oö. Fischereigesetzes mit 90 Änderungen

28. 02. 2020 | Politik

Novelle des Oö. Fischereigesetzes mit 90 Änderungen

(von links): Oö. Landesfischermeister Ing. Siegfried Pilgerstorfer, Landesrat Max Hiegelsberger, Mag.a Manuela Kopecky, Leiterin der Arbeitsgruppe Jagd, Fi...

100 Jahre Elmayer-Kränzchen: Ballvergnügen und Spenden mit Tradition

27. 02. 2020 | Freizeit

100 Jahre Elmayer-Kränzchen: Ballvergnügen und Spenden mit Tradition

Bei der 100. Auflage des renommierten Wiener Balls erhielten das Haus der Barmherzigkeit und das Wiener Rote Kreuz eine Spendensumme von jeweils 20.000 Eur...

23. Salzkammergut-Mountainbike-Trophy vom 17.-19. Juli 2020

26. 02. 2020 | Freizeit

23. Salzkammergut-Mountainbike-Trophy vom 17.-19. Juli 2020

BAD GOISERN - Auch 2020 heißt es wieder "Einmal Hölle und zurück"

Alpenverein tourt mit Sicher-Klettern-Workshops durch Kletterhallen

26. 02. 2020 | Freizeit

Alpenverein tourt mit Sicher-Klettern-Workshops durch Kletterhallen

Sicherungsfehler sind beim Sportklettern die häufigste Unfallursache. Ab Ende Februar kommt die "Sicher Klettern"-Tour des Alpenvereins in österreichische ...