Donnerstag 22. August 2019
Suche

Fachverband Gesundheitsbetriebe für transparente Qualitätsstandards bei Überprüfungen der Alten- und Pflegeheime

Volksanwalt lehnte Gespräche über einheitlichen Prüfungskatalog ab – Sprecher Hoff: Höchstmögliche Qualität im Pflegebereich im Fokus

In Hinblick auf die Überprüfung von Alten- und Pflegeheimen betont der Fachverband der Gesundheitsbetriebe, dass regelmäßige transparente Überprüfungen immer befürwortet wurden, so Martin Hoff, Fachausschussvorsitzender Seniorenbetreuung und Fachgruppen-Obmann Gesundheitsbetriebe Steiermark. „Natürlich müssen Überprüfungen transparent und nachvollziehbar sein. Und natürlich sind diese Überprüfungen Aufgabe der Volksanwaltschaft in ihrer Rolle als Anlaufstelle in Menschenrechtsangelegenheiten. Aber anders als aber medial kommuniziert, geht es nicht darum, die Überprüfung von Alten- und Pflegeheimen in Frage zu stellen, sondern darüber zu sprechen, wie diese Überprüfungen ablaufen“, so Hoff.

Deshalb wurde von Seiten des Fachverbandes wiederholt an die Volksanwaltschaft herangetreten, um einen transparenten Prüfkatalog zu schaffen und bereits erstellte Prüfberichte zeitnah den Betrieben zu übermitteln. „Wenn Kritikpunkte bestehen, dann wollen wir darüber Bescheid wissen um Verbesserungen vornehmen zu können“, betont der Fachausschussvorsitzende. „Wir legen auf höchstmögliche Qualität in unseren Häusern Wert und wollen uns kontinuierlich weiterentwickeln. In Hinblick darauf konnte mit der Volksanwaltschaft aber keine gemeinsame Basis gefunden werden. Natürlich suchen wir in dieser Angelegenheit den Dialog, weil wir im Sinne der Menschen weiterarbeiten wollen und dies auch als gemeinsames Anliegen verstehen“, so Hoff abschließend.

Quelle: OTS  Foto: Symbolfoto