Frauenarmut verhindern

Frauenarmut verhindern

Heinisch-Hosek: Frauen sind durch die Corona-Krise doppelt und dreifach belastet

Die Arbeitslosigkeit unter Frauen steigt. Die Armutsgefährdung, besonders von Alleinerziehenden, steigt. „Die Bundesregierung kümmert sich viel zu wenig um die Sorgen der Frauen. Es braucht gerade jetzt Maßnahmen, die wirksam sind“, so SPÖ-Frauensprecherin Gabriele Heinisch-Hosek gestern am Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut. 

„Alle unsere Vorschläge werden von der ÖVP und den Grünen ignoriert“, sagt die SPÖ-Frauensprecherin. Die SPÖ spricht sich für die Erhöhung des Arbeitslosengeldes auf 70 Prozent aus sowie für einen Mindestlohn von 1.700 Euro steuerfrei, weiters für eine verkürzte Vollzeit, damit Männer Stunden reduzieren und Frauen aufstocken können, sowie für Aus- und Weiterbildungsinitiativen und 50-Prozent der AMS-Mittel für Frauen.

Rasch müssen auch die Lücken in der Unterhaltssicherung geschlossen werden. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es besonders schlimm, wenn sich die Familie die Heizkosten nicht mehr leisten kann. Heinisch-Hosek wiederholt ihren dringenden Appell an die Frauenministerin und die gesamte Bundesregierung: „Bitte arbeiten wir gemeinsam und verhindern, dass Frauen und Kinder in Österreich noch stärker in die Armut schlittern.“ 

Quelle: SPÖ-Parlamentsklub / ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Bundeskanzler Kurz - "Die nächsten Monate werden ein rot-weiß-roter Kraftakt"

20. 10. 2020 | Politik

Bundeskanzler Kurz - "Die nächsten Monate werden ein rot-weiß-roter Kraftakt"

Am 19. Oktober 2020 fand ein Pressestatement zu den Maßnahmen gegen die Krise im Bundeskanzleramt statt. Im Bild (v.l.n.r.) Bundesminister Karl Nehammer, V...

Sportveranstaltungen ohne Zuschauer und Kantinenbetrieb ziehen Vereinssterben nach sich

20. 10. 2020 | Politik

Sportveranstaltungen ohne Zuschauer und Kantinenbetrieb ziehen Vereinssterben nach sich

Der Sportsprecher des SPÖ-Nationalratsklubs, Maximilian Köllner, hat sich selbst davon überzeugt, wie diszipliniert und an Präventionskonzepten orientiert ...

Mehrheit der Stellungnahmen zu Gesetzesentwurf bestätigt Weg der Bundesregierung gegen Hass im Netz

18. 10. 2020 | Politik

Mehrheit der Stellungnahmen zu Gesetzesentwurf bestätigt Weg der Bundesregierung gegen Hass im Netz

Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler erfreut über ordentlichen Begutachtungsprozess

Seidler nach Budgetrede: „Sie sehen uns erleichtert“

17. 10. 2020 | Politik

Seidler nach Budgetrede: „Sie sehen uns erleichtert“

uniko-Präsidentin würdigt Bekenntnis der Bundesregierung zu Universitätsbereich. Im Bild Rektorin Ulrike Sych (mdw), Rektor Oliver Vitouch (Uni Klagenfurt,...

Mit Klimaschutz raus aus Wirtschafts- und Beschäftigungskrise

14. 10. 2020 | Politik

Mit Klimaschutz raus aus Wirtschafts- und Beschäftigungskrise

Grüne/Hammer: Rekordbudget für Klimaschutz