Gemeinsam Garteln in der Schule - 50 Wiener Schulen machen bei WiG-Aktion mit

Gemeinsam Garteln in der Schule - 50 Wiener Schulen machen bei WiG-Aktion mit

Wiener Gesundheitsförderung stattet Volks- und Mittelschulen mit Hochbeeten aus

„Gemeinsames Garteln in der Schule macht nicht nur Spaß, sondern auch Lust auf frisches Obst und Gemüse. Mit unserem neuen Gartenprojekt erfahren Schülerinnen und Schüler viel über Nachhaltigkeit, Regionalität und Saisonalität und lernen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern spielerisch, wie sie ihre Gesundheit, ihr Wohlbefinden und auch ihre Leistungsfähigkeit steigern können“, betont Dennis Beck, Geschäftsführer der Wiener Gesundheitsförderung, anlässlich des neuen Angebots der Hochbeete im Rahmen des Wiener Schulfruchtprogramms.

„Draußen sein, gemeinsam Gemüse anbauen und dieses am besten gleich frisch verspeisen“ ist seit einigen Wochen die Devise an rund 50 Wiener Volks- und Mittelschulen nachdem sie mit Hochbeeten der Wiener Gesundheitsförderung ausgestattet wurden. Die SchülerInnen bauen in ihrem schuleigenen Hochbeet Gemüse und Kräuter an und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Von Paradeiser über Paprika bis hin zu Oregano, Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin oder Thymian ist für jeden Geschmack etwas dabei.

„Lizenz“ zum Garteln

Getreu dem Motto „Wissen und Erleben im und abseits des Klassenzimmers“ setzen die SchülerInnen gemeinsam mit deren LehrerInnen ihr eigenes Gartenprojekt um. Dafür stellt die Wiener Gesundheitsförderung im Rahmen des Wiener Schulfruchtprogramms die Hochbeete mit allem Drum und Dran zur Verfügung. Die Schulen erhalten alles, was zum Garteln benötigt wird – von Materialien für ein Hochbeet über Erde bis hin zu Pflanzen. Zusätzlich werden sie beim Errichten und Befüllen des Hochbeets unterstützt und bekommen hilfreiche Tipps für die Auswahl und Pflege der Pflanzen.

Die Hochbeete für Schulen sind eine Ergänzung zu den umfangreichen pädagogischen Begleitmaßnahmen im Wiener Schulfruchtprogramm und sollen das Wissen der SchülerInnen rund um die Themen Garteln und gesunde Ernährung erweitern. Die Aktion wird in Kooperation mit der AgrarMarkt Austria (AMA) sowie der Europäischen Union umgesetzt und aufgrund der hohen Nachfrage seitens der Schulen im Schuljahr 2021/22 fortgeführt.

Quelle: Mag.a Petra Hafner Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Wiener Gesundheitsförderung / ots  //  Fotocredit: WiG

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Gewitter am Berg - 5 Tipps zur Risikominimierung

28. 07. 2021 | Panorama

Gewitter am Berg - 5 Tipps zur Risikominimierung

Was ist zu tun, wenn man am Berg von Blitz und Donner überrascht wird?

Worauf beim Biken mit Beifahrer zu achten ist

24. 07. 2021 | Panorama

Worauf beim Biken mit Beifahrer zu achten ist

Mit Sozius zu fahren bedarf der richtigen Technik – Training sinnvoll

FRONERI Austria GmbH ruft einzelne Chargen Eiscreme zurück

24. 07. 2021 | Panorama

FRONERI Austria GmbH ruft einzelne Chargen Eiscreme zurück

Der Speiseeishersteller Froneri ruft einzelne Chargen Nuii, Milka und Smarties Stieleis zurück

Artenvielfalt unter erschwerten Bedingungen erheben

23. 07. 2021 | Panorama

Artenvielfalt unter erschwerten Bedingungen erheben

Aufbau eines Ultraschalldetektors bei Schlechtwetter am Karwassersee in Muhr. Trotz des massiven Schlechtwetters waren die Expert*innen äußerst kreativ und...

Welche Ansprüche haben Flugreisende bei Verspätung oder Annullierung

23. 07. 2021 | Panorama

Welche Ansprüche haben Flugreisende bei Verspätung oder Annullierung

Wann Betreuungsleistung, Ausgleichszahlung oder Ticketrückerstattung zustehen