Gemeinsam gegen Dämmerungseinbrüche

Gemeinsam gegen Dämmerungseinbrüche

Wenn die Tage kürzer werden und die Dunkelheit früher hereinbricht, kommt es vermehrt zu Einbrüchen. In der Dämmerung fühlen sich die Täter sicher, doch wir sind gut vorbereitet und gehen verstärkt gegen diese Kriminalitätsform vor. 

Wir vertrauen auf Ihre Unterstützung: Helfen Sie mit, Ihre Nachbarschaft sicherer zu machen!

  • Schließen Sie Fenster und versperren Sie Terrassen- und Balkontüren – auch wenn Sie nur kurz weggehen.
  • Licht belebt! Verwenden Sie Zeitschaltuhren für Ihre Innen- und Außenbeleuchtung.
  • Durch eine gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe können Einbrüche verhindert werden.
  • Halten Sie Augen und Ohren für sich und Ihre Nachbarn offen. Melden Sie Verdächtiges!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Kriminalprävention des Bundeskriminalamtes unter www.bundeskriminalamt.at, unter der Telefonnummer 059 133-0 und natürlich auf jeder Polizeiinspektion.

 

Quelle: BKA (Fotocredt: Symbolfoto Pixabay)

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Hirschjagd in der Stadt Salzburg

22. 10. 2020 | Blaulicht

Hirschjagd in der Stadt Salzburg

Hirsch "Maxl" in der Landeshauptstadt unterwegs

Maßnahmen-Paket gegen Internet-Kriminalität beschlossen

22. 10. 2020 | Blaulicht

Maßnahmen-Paket gegen Internet-Kriminalität beschlossen

Innenminister Karl Nehammer beim Pressefoyer nach dem Ministerrat im Bundeskanzleramt in Wien

Mann unter Lkw eingeklemmt - schwer verletzt

20. 10. 2020 | Blaulicht

Mann unter Lkw eingeklemmt - schwer verletzt

Der Unfall dürfte beim Untersuchen eines Bremsproblems beim Lkw passiert sein

Lokal-Kontrollen am Wochenende fortgesetzt

19. 10. 2020 | Blaulicht

Lokal-Kontrollen am Wochenende fortgesetzt

Vergangenes Wochenende wurden von der Polizei 9.100 Lokale und Veranstaltungsstätten kontrolliert. Gemeinsames Ziel sei die Senkung der hohen Infektionszah...

Zeit der Dämmerungseinbrüche

18. 10. 2020 | Blaulicht

Zeit der Dämmerungseinbrüche

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, erhöht sich die Gefahr für Einbruchsdiebstähle in Wohnhäuser und Wohnungen