Georg Baselitz - Wichtige Schenkung an die ALBERTINA

Georg Baselitz - Wichtige Schenkung an die ALBERTINA

50 Meisterzeichnungen des Künstlers stärken internationalen Kunststandort Wien. Im Bild Baselitz, Big Piss I, Albertina Wien

Georg Baselitz, einer der bedeutendsten zeitgenössischen Maler übergibt der ALBERTINA mit 50 seiner Meisterzeichnungen von 1962 bis heute eine kapitale Schenkung.

Die Albertina beherbergt schon jetzt eine der beiden größten und wichtigsten Baselitz-Sammlungen der Welt. Der Künstler, der mittlerweile österreichischer Staatsbürger ist, traf eine Auswahl von – wie er selbst befand – den besten und wichtigsten 180 Zeichnungen und Aquarellen: aus diesen kann die ALBERTINA ganze 50 für ihre Sammlung auswählen. Der in Sachsen geborene Künstler malt seit 1969 seine Bilder auf dem Kopf, was ihn und sein künstlerisches Schaffen bis heute unverkennbar macht.

„Nachdem uns Baselitz bereits vor einigen Jahren eine Auswahl von fünf Gemälden aus seinem eigenen Bestand übergeben hat, freue ich mich besonders über diese Erweiterung der Sammlung. Bereits in der Vergangenheit gelangten bedeutende Werke wie sein wohl schönstes und wichtigstes Selbstbildnis, das die ALBERTINA MODERN in ihrer nächsten Präsentation ab Ende April erstmals zeigen wird, in unser Haus. Ich freue mich, die Meisterwerke der jüngsten Schenkung in Zukunft einem breiten Publikum zugänglich zu machen“, so ALBERTINA Direktor Klaus Albrecht Schröder.

Kunst von Weltrang

Die ALBERTINA ist eines von weltweit zwei Museen, die der Künstler selbst für diese großzügige Stiftung ausgewählt hat: neben der ALBERTINA erhält auch die Morgan Library in New York 50 Zeichnungen.

Die ALBERTINA erhielt in den letzten Jahren zahlreiche bedeutende Schenkungen: 

„Der enge und freundschaftliche Kontakt der ALBERTINA zu bahnbrechenden KünstlerInnen wie Martha Jungwirth, Alex Katz, Robert Longo, Cecily Brown oder Arnulf Rainer führt dazu, dass die ALBERTINA und Wien als Kunststandort international wahrgenommen werden. Die jüngste Schenkung eines großartigen Künstlers wie Georg Baselitz reiht sich hier nahtlos ein“, so Schröder.

Im November wird es eine Kooperation zwischen Musikverein, Wien Modern und ALBERTINA geben: eine musikalische Überraschung zu den Werken von Georg Baselitz. Anlässlich des 85. Geburtstages von Georg Baselitz plant die ALBERTINA eine große Zeichnungsretrospektive für 2023.

Quelle: Dr. Daniel Benyes Pressesprecher ALBERTINA / ots  //  Fotocredit: ALBERTINA, Wien/© Georg Baselitz

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Naturhistorisches Museum in 3D

21. 04. 2021 | Kunst & Kultur

Naturhistorisches Museum in 3D

 3D-Modelle von Museumsobjekten jetzt online verfügbar. Im Bild Scan des Allosaurus

Platinbuch für Thomas Stipsits und die „Uhudler-Verschwörung“

20. 04. 2021 | Kunst & Kultur

Platinbuch für Thomas Stipsits und die „Uhudler-Verschwörung“

Der Stinatz-Krimi verkauft sich mehr als 65.000-mal

Erster Österreichischer Welterbetag - 7.000 Jahre Salz in Hallstatt

16. 04. 2021 | Kunst & Kultur

Erster Österreichischer Welterbetag - 7.000 Jahre Salz in Hallstatt

Hallstatt in Oberösterreich

GLOBE WIEN eröffnet Kulturdschungel unter freiem Himmel

14. 04. 2021 | Kunst & Kultur

GLOBE WIEN eröffnet Kulturdschungel unter freiem Himmel

Theatermacher Georg Hoanzl und Michael Niavarani präsentieren GLOBE WIEN OPEN AIR

Musikalischer Sommer in Traunkirchen: Penthesilea-Academy präsentiert Rahmenprogramm

13. 04. 2021 | Traunkirchen

Musikalischer Sommer in Traunkirchen: Penthesilea-Academy präsentiert Rahmenprogramm

Wie berichtet, bahnt sich in der Gemeinde Traunkirchen eine kleine Sensation an. Im Spätsommer 2021 findet erstmals die Penthesilea Academy unter der Leitu...