Gerda Ridler wird künstlerische Direktorin der Landesgalerie Niederösterreich

Gerda Ridler wird künstlerische Direktorin der Landesgalerie Niederösterreich

Gerda Ridler wird künstlerische Direktorin und übernimmt ab 01.01.2022 die Leitung der Landesgalerie Niederösterreich

Gerda Ridler übernimmt mit 01. Jänner 2022 die künstlerische Leitung der Landesgalerie Niederösterreich in Krems. Die erfahrene Kunsthistorikerin, Kulturmanagerin und Kunstsachverständige überzeugte die Kommission in der letzten Runde eines mehrstufigen Bewerbungsverfahrens als beste Kandidatin. In der Kommission vertreten waren Kunstexpert*innen, Vertreter*innen des Landes Niederösterreich, der NÖKU und der Kunstmeile Krems: Sabine Haag (Generaldirektorin Kunsthistorisches Museum Wien), Herbert Giese (Kunsthistoriker und Autor), Florian Steininger (Direktor Kunsthalle Krems), Armin Laussegger (Leiter Landessammlungen Niederösterreich), Hermann Dikowitsch (Leitung Kunst und Kultur Land Niederösterreich), Paul Gessl und Albrecht Grossberger (GF NÖ Kulturwirtschaft GmbH), Eva Engelberger, Julia Flunger-Schulz (derzeit in Karenz) und Stefan Mitterer (GF Kunstmeile Krems Betriebs GmbH). Der Vertrag ist auf fünf Jahre befristet.

Gerda Ridler ist seit rund 30 Jahren in unterschiedlichen Funktionen im internationalen Museums- und Ausstellungsbereich tätig und verfügt über profunde Kenntnisse in allen Kernaufgaben eines zeitgemäßen Museumsbetriebs. Von 2013 bis 2018 war sie wissenschaftliche Direktorin des Oberösterreichischen Landesmuseums in Linz und von 2004 bis 2010 Gründungsdirektorin und Geschäftsführerin des privaten Museum Ritter in Waldenbuch bei Stuttgart. Weitere berufliche Stationen waren u. a. das Belvedere Wien, das Lentos Kunstmuseum Linz, das Festival steirischer herbst in Graz und das Kunstmuseum Stuttgart. Seit 2020 ist Gerda Ridler Präsidentin des Salzburger Kunstvereins.

Nach dem gelungenen Start der Landesgalerie Niederösterreich, die mit ihrer einzigartigen Architektur für Innovation und Neues in Niederösterreich steht, wird Gerda Ridler die Aufgabe übernehmen, die Rolle des Hauses als Museum zu festigen und inhaltlich-programmatisch durch eine verstärkte Anbindung an die Landessammlungen Niederösterreich weiterzuentwickeln. Ein Schwerpunkt liegt auf der Verankerung der Landesgalerie Niederösterreich im regionalen und überregionalen Umfeld, die dem niederösterreichischen Kunstschaffen bei gleichzeitiger Steigerung der überregionalen Strahlkraft gerecht wird. Ein fokussiertes Ausstellungs-, Vermittlungs- und Veranstaltungsprogramm soll dazu beitragen, die programmatische Identität des Hauses weiter zu stärken und die Landesgalerie auch zukünftig als einzigartigen Ort für bildende Kunst innerhalb der Kunstmeile Krems und des Landes brillieren zu lassen.

Paul Gessl, Geschäftsführer der NÖ Kulturwirtschaft GmbH: „Mit Gerda Ridler gewinnen wir eine hochqualifizierte Persönlichkeit für die künstlerische Leitung der Landesgalerie Niederösterreich. Ihre umfangreichen Erfahrungen als Museumsleiterin, Kuratorin, Ausstellungsmanagerin und Kunstvermittlerin prädestinieren sie dazu, das jüngste und größte Haus auf der Kunstmeile Krems als visionären, genreübergreifenden Ort niederösterreichischer Kunst mit europäischer Dimension zu positionieren. Ich wünsche Gerda Ridler bei ihrer neuen Herausforderung viel Erfolg.“

Eva Engelberger, operative Geschäftsführerin der Kunstmeile Krems Betriebs GmbH: „Gerda Ridler ist eine starke, teamorientierte, bestens vernetzte und strategisch denkende Führungskraft. Mit ihrer ausgewiesenen Expertise in der zeitgemäßen, innovativen Kunstpräsentation und im Kulturmanagement hat sie sich als Direktorin, Beraterin und Autorin einen Namen gemacht. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr.“

Quelle: Sigrid Wilhelm Leitung Marketing und Kommunikation Kunstmeile Krems  //  Fotocredit: Alexandra Bruckböck

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Naturhistorisches Museum in 3D

21. 04. 2021 | Kunst & Kultur

Naturhistorisches Museum in 3D

 3D-Modelle von Museumsobjekten jetzt online verfügbar. Im Bild Scan des Allosaurus

Platinbuch für Thomas Stipsits und die „Uhudler-Verschwörung“

20. 04. 2021 | Kunst & Kultur

Platinbuch für Thomas Stipsits und die „Uhudler-Verschwörung“

Der Stinatz-Krimi verkauft sich mehr als 65.000-mal

Erster Österreichischer Welterbetag - 7.000 Jahre Salz in Hallstatt

16. 04. 2021 | Kunst & Kultur

Erster Österreichischer Welterbetag - 7.000 Jahre Salz in Hallstatt

Hallstatt in Oberösterreich

GLOBE WIEN eröffnet Kulturdschungel unter freiem Himmel

14. 04. 2021 | Kunst & Kultur

GLOBE WIEN eröffnet Kulturdschungel unter freiem Himmel

Theatermacher Georg Hoanzl und Michael Niavarani präsentieren GLOBE WIEN OPEN AIR

Musikalischer Sommer in Traunkirchen: Penthesilea-Academy präsentiert Rahmenprogramm

13. 04. 2021 | Traunkirchen

Musikalischer Sommer in Traunkirchen: Penthesilea-Academy präsentiert Rahmenprogramm

Wie berichtet, bahnt sich in der Gemeinde Traunkirchen eine kleine Sensation an. Im Spätsommer 2021 findet erstmals die Penthesilea Academy unter der Leitu...