Geschäftsführungswechsel bei der Alpenregion Bludenz

Geschäftsführungswechsel bei der Alpenregion Bludenz

Klaus Bitschi (BGM Gemeinde Brand), Simon Tschann (BGM Stadt Bludenz, Präsident Alpenregion Bludenz), Kerstin Biedermann-Smith, Wiebke Meyer, Barbara Mathies (VBGM Gemeinde Klösterle am Arlberg), Stefan Nigsch (BGM Gemeinde Sonntag)

Der Bewerbungsprozess rund um den Geschäftsführungswechsel wurde von der Personalberatungsagentur Kathan & Sepp professionell begleitet. Knapp 20 Bewerbungen sind für die ausgeschriebene Stelle eingegangen, drei potentielle BewerberInnen wurden letztendlich zum offiziellen Hearing eingeladen, welches mit VertreterInnen der einzelnen Talschaften der Alpenregion Bludenz besetzt war. Nach einer zweiten Vorstellungsrunde fiel die Wahl nun einstimmig auf Wiebke Meyer, B.A.

Wiebke Meyer verfügt, nach ihrem Studium „Unternehmensführung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft“ am Management Center Innsbruck und mehreren Stationen in der Tourismusbranche, über vielfältige Erfahrungen und profunde Kenntnisse. Darüber hinaus war Meyer einige Jahre bei der Alpenregion Bludenz als Mitarbeiterin bzw. Leitung der Presse- und Marketingabteilung tätig. Nach über drei Jahren als Stadtmarketing Bludenz-Geschäftsführerin kehrt sie nun zurück in die Alpenregion Bludenz und löst Mag.(FH) Kerstin Biedermann-Smith als Geschäftsführerin ab.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir die Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH entgegenbringt. Die Rückkehr in die Destination in diese verantwortungsvolle Position mit dem Ziel, die Region gemeinsam mit den Partnern weiterzuentwickeln, ist gleichermaßen Herausforderung wie Herzensangelegenheit,“ erklärt Meyer.

Der Vorstand der Alpenregion Bludenz bedankt sich bei Biedermann-Smith für ihre 16-jährige Tätigkeit für die Alpenregion Bludenz im Sinne der Destinationsentwicklung. Biedermann-Smith ist es zu verdanken, dass die Talschaften rund um die Alpenstadt Bludenz unter einem Dach als Alpenregion Bludenz zusammengeführt werden konnten. Neben zahlreichen umgesetzten Projekten konnte durch ihr Zutun v.a. die Digitalisierung weiter vorangetrieben werden. Biedermann-Smith übernimmt ab 15. November 2021 als Spartengeschäftsführerin der Wirtschaftskammer Vorarlberg die Bereiche Tourismus und Freizeit.

Die Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH ist die Destinationsmanagement-Organisation für das Brandnertal, die Alpenstadt Bludenz, das Klostertal und den Biosphärenpark Großes Walsertal. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der touristischen Entwicklung und Positionierung der Region, der professionellen Vermarktung in den Zielmärkten sowie der Beratung von Gästen und die Betreuung der Vermieter vor Ort.

Quelle: Anna Engstler Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH / ots  //  Fotocredit: Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Jetzt regional kaufen & konsumieren – und so oö. Betriebe unterstützen

25. 11. 2021 | Wirtschaft

Jetzt regional kaufen & konsumieren – und so oö. Betriebe unterstützen

Mit Slogans wie „Das Christkind kauft daheim“ oder „Frisch gebacken oder gekocht und schnell geholt“ appellieren Land OÖ und Wirtschaftskammer OÖ, beim Ein...

Letzter Einkaufssamstag - Handel zieht positive Bilanz

21. 11. 2021 | Wirtschaft

Letzter Einkaufssamstag - Handel zieht positive Bilanz

15% Umsatzplus - Positive Bilanz des Handels nach letztem Einkaufssamstag vor dem Lockdown

Neue Strategie für nachhaltigen Logistikstandort OÖ

19. 11. 2021 | Wirtschaft

Neue Strategie für nachhaltigen Logistikstandort OÖ

Logistiksymposium am Flughafen Linz noch vor den aktuellen Corona-Beschränkungen - v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner mit Staatssekretär Dr. Mag...

Gemüseland OÖ begrüßt Neuregelung der Stammsaisonierregelung

18. 11. 2021 | Wirtschaft

Gemüseland OÖ begrüßt Neuregelung der Stammsaisonierregelung

Der Gemüse-Anbau in Oberösterreich gewinnt stetig an Fläche und Bedeutung

Jeder zweite Wiener Betrieb investiert in Nachhaltigkeit

17. 11. 2021 | Wirtschaft

Jeder zweite Wiener Betrieb investiert in Nachhaltigkeit

Im Bild Alexander Biach, Standortanwalt in der Wirtschaftskammer Wien