Donnerstag 21. März 2019
Suche

Gewerbsmäßiger Betrug geklärt - rund 158.000,- Euro Schaden

 Bis dato konnten 93 Betrugshandlungen mit einer Gesamtschadensumme von rund 158.000,- Euro zugeordnet werden

Aufgrund einer Anzeige eines Geschädigten ermittelten Beamte der Polizeiinspektion Vösendorf seit dem Juli 2018 gegen eine vorerst unbekannte Tätergruppe wegen Verdachtes des Betruges. Durch die intensiven Ermittlungen konnten insgesamt 11 Beschuldigte ausgeforscht werden, die in unterschiedlicher Zusammensetzung als Mitarbeiter diverser Scheinfirmen (Installateurfirmen) bei den Geschädigten auftraten. '

Bei den umfangreichen Erhebungen konnten der Tätergruppe im Zeitraum von Jänner 2016 bis November 2018 durch Anbieten von minderwertigen bzw. nicht ordnungsgemäß ausgeführten Installateurarbeiten, durch Verlangen weit überhöhter Preise für die erbrachten Leistungen, durch das Entgegennehmen von Anzahlungen und folglich die Nichterbringung der vereinbarten Leistung, sowie durch Warenbestellungen bei diversen Firmen und Nichtbezahlung der Rechnungen bis dato 93 Betrugshandlungen in den Bundesländern Kärnten, Burgenland Wien, Ober- und Niederösterreich mit einer Gesamtschadensumme von rund 158.000,- Euro zugeordnet werden.

Von der Staatsanwaltschaft Wien wurde gegen einen 23-jährigen serbischen Staatsbürger, einen 18-jährigen Österreicher, einen 21-jährigen rumänischen Staatsbürger und einen 21-jährigen serbischen Staatsbürger eine Festnahmeanordnung erlassen. Der 23-Jährige wurde am 7. November 2018 in einer Wohnung in 1140 Wien von Bediensteten der Polizeiinspektion Vösendorf festgenommen. Der 18-Jährige wurde am 7. November 2018 von Bediensteten der Polizeiinspektion Wolkersdorf in einem Lokal im Stadtgebiet von Wolkersdorf festgenommen. Die beiden Beschuldigten zeigten sich teilweise geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien eingeliefert.

Nach den beiden anderen Beschuldigten wird gefahndet.

Die weiteren Beschuldigten, ein 50-jähriger serbischer Staatsbürger, ein 18-jähriger serbischer Staatsbürger, ein 51-jähriger rumänischer Staatsbürger, ein 40-jähriger österreichischer Staatsbürger, ein 53-jähriger serbischer Staatsbürger, ein 34-jähriger serbischer Staatsbürger und ein 69-jähriger rumänischer Staatsbürger wurden der Staatsanwaltschaft Wien angezeigt.

Quelle: LPD NÖ  Foto: Symbolfoto