Großbrand in Bad Ischl - Brandursache geklärt

Großbrand in Bad Ischl - Brandursache geklärt

Heute wurde der Brandort durch Beamte des Landeskriminalamtes im Beisein eines Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Linz und der örtlich zuständigen Polizeiinspektionen begutachtet. Dabei konnte der Ort des Brandausbruches auf einen kleinen Bereich eingegrenzt werden. Die endgültige Abklärung steht noch aus

Am 15. Dezember 2019 wurde der Brandort durch Beamte des Landeskriminalamtes im Beisein eines Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Linz und der örtlich zuständigen Polizeiinspektionen begutachtet. Dabei konnte der Ort des Brandausbruches auf einen kleinen Bereich auf der Terrasse vor dem Tennis-Restaurant eingegrenzt werden, wo sich auch der Raucherbereich befand. Anhand der Spurenlage könnte dort ein Mistkübel aus Kunststoff in Brand geraten sein. Das Feuer gelangte in weiterer Folge in die Deckenkonstruktion über dem Gastronomiebereich und breitete sich von dort, begünstigt durch den zur Brandzeit herrschenden Südwind, bis auf das Dach der Tennishalle aus. Zur endgültigen Abklärung der Brandentstehung sind weitere Erhebungen notwendig. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Euro.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 14. Dezember 2019:

Am 14. Dezember 2019 gegen 11:35 Uhr brach in Bad Ischl in einer Tennishalle ein Brand aus. In der Halle befanden sich zum Zeitpunkt der Brandfeststellung 15 Personen. Den Brand bemerkte ein Tennistrainer, welcher sich in der Halle mit Kindern beim Training befand. Alle Personen konnten unverletzt die Halle verlassen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Nebengebäude konnte verhindert werden. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar und ist Sache weiterer Erhebungen. Zur Löschung des Brands waren ca. 200 Mann aller Bad Ischler Feuerwehren, der FF Bad Goisern, sowie Spezialkräfte der FF Steyrermühl und FF Laakirchen im Einsatz. Eine Person wurde auf Grund eines Schocks von der Rettung ins
Krankenhaus Bad Ischl eingeliefert.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: FF Bad Goisern

Das könnte Sie interessieren!

Leopold Museum präsentiert Pragansicht von Kokoschka als neue Dauerleihgabe

23. 01. 2020 | Kunst & Kultur

Leopold Museum präsentiert Pragansicht von Kokoschka als neue Dauerleihgabe

Präsentation der neuen Dauerleihgabe "Oskar Kokoschka, Prag - Blick vom Garten des Kreuzherrenkonvents, 1934" im Leopold Museum. Im Bild v.li.n.re: Agnes H...

Gleitschirm-Legende Mike Küng sprang aus „Achensee“-Heißluftballon

23. 01. 2020 | Sport

Gleitschirm-Legende Mike Küng sprang aus „Achensee“-Heißluftballon

Kopfüber in den Achensee gesprungen sind schon viele, aber einen „Head Over“- Sprung aus 7100 Metern Höhe gab’s noch nie

Hackerattacke gegen Außenministerium - Urheberschaft steht noch nicht zweifelsfrei fest

23. 01. 2020 | Politik

Hackerattacke gegen Außenministerium - Urheberschaft steht noch nicht zweifelsfrei fest

Außenminister Schallenberg informiert Nationalrat über nach wie vor laufenden Cyber-Angriff

Freeridecontest lockt junge Rider ins Alpbachtal

23. 01. 2020 | Sport

Freeridecontest lockt junge Rider ins Alpbachtal

Die Freeride Serie „Open Faces“ führt am 8. Februar junge Rider auf das Alpbachtaler Wiedersbergerhorn im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Kulinarische Nächte – eine Erfolgsgeschichte

23. 01. 2020 | Panorama

Kulinarische Nächte – eine Erfolgsgeschichte

Gelebte Partnerschaft: Barbara Strobl-Wiedergut, Geschäftsführerin der Bad Kleinkirchheim Region Marketing GmbH (5 v.l.) und Genussland Kärnten Chefkoch Ma...