Grünes Licht für Skiweltcup in Sölden

Grünes Licht für Skiweltcup in Sölden

Rupert Steger, Markus Mayr, Isidor Grüner und Rainer Gstrein (v.l.) bei der Streckenbesichtigung

Nach der heutigen FIS Schneekontrolle in Sölden steht dem Weltcupauftakt am Rettenbachferner nichts mehr im Weg. Im Beisein von FIS-Renndirektor Markus Mayr, Rupert Steger (ÖSV), Streckenchef Isidor Grüner und Rennleiter Rainer Gstrein konnte nach der Schneekontrolle grünes Licht für das Weltcup-Opening am 26. und 27. Oktober gegeben werden.         



Markus Mayr (FIS Renndirektor): „Wenn man so will, können wir dunkelgrünes Licht geben. Die Bedingungen sind richtig toll, super zum Trainieren. Es wartet natürlich noch etwas an Arbeit, um alles für nächste Woche herzurichten. Ein Kompliment an alle für die sensationelle Trainingspiste, die den Athletinnen und Athleten aller Nationen zur Verfügung steht. Das ist nicht selbstverständlich."        

 


Rupert Steger (ÖSV Eventmarketing): „Als Veranstalter freuen wir uns natürlich, dass es seitens der FIS grünes Licht gibt. Die Vorbereitungen mit dem erfahrenen Organisationsteam laufen sehr gut. Zusammen mit den Bergbahnen Sölden und dem Skiklub wurden hervorragende Arbeit geleistet und perfekte Bedingungen geschaffen. Nach den wirklich sehr guten Vorarbeiten freuen wir uns jetzt auf die Umsetzung und hoffen natürlich auch auf etwas Wetterglück, um alle zwei Rennen perfekt durchführen zu können."  

 


Isidor Grüner (Streckenchef): „Die Vorbereitungen waren sehr lang. Wir haben bereits in der ersten September-Woche mit dem Ausbreiten der Depots begonnen. Wir hatten aber gute Temperaturen zur Nach-Beschneiung und haben jetzt wirklich top Verhältnisse für das Training. Jetzt werden wir noch dezent mit Wasser nacharbeiten, um für Samstag und Sonntag ideale und faire Rennbedingungen zu schaffen."   
 


Bernadette Schild: „Die Piste íst schon richtig gut. Vielleicht noch ein bisschen Wasser, dann steht einem tollen Rennwochenende nichts mehr im Weg. Ich freue mich auf den Auftakt."   
 


*** Programm AUDI FIS Skiweltcup Sölden ***             
Samstag, 26.10.2019: Riesentorlauf Damen (10.00 bzw. 13.00 Uhr)         
Sonntag, 27.10.2019: Riesentorlauf Herren (10.00 bzw. 13.00 Uhr)        

Quelle: Mag. Bernhard Foidl, Medienbetreuung ÖSV //  Fotocredit: ÖSV/Aichner | Verwendung honorarfrei

 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Olympiasiegerin Anna Veith erklärt Rücktritt vom Skisport

24. 05. 2020 | Sport

Olympiasiegerin Anna Veith erklärt Rücktritt vom Skisport

„Ich bin glücklich, dass ich heute meine Karriere gesund und erfolgreich beenden kann", sagt Anna Veith, die aktuell erfolgreichste Skirennläuferin Österre...

SEGELSPORT: Schöfegger / Boustani bereiten sich am Wolfgangsee vor

19. 05. 2020 | Sport

SEGELSPORT: Schöfegger / Boustani bereiten sich am Wolfgangsee vor

Laura Schöfegger und Anna Boustani haben die ersten Trainingstage am Wolfgangsee verbracht. Das 49erFX-Duo ist es die ersten Tage etwas ruhiger angegangen ...

Faustball U21-EM und U18-WM 2021 in Grieskirchen

19. 05. 2020 | Sport

Faustball U21-EM und U18-WM 2021 in Grieskirchen

Der Europäische Faustballverband EFA vergab in seiner Präsidiumssitzung nun auch die U21 Männer-Europameisterschaft an Grieskirchen, sie hätte ursprünglich...

„Die Krönung wären Fans an der Strecke“ – Saalfelden Leogang hostet Vierfach-WM im Oktober

18. 05. 2020 | Sport

„Die Krönung wären Fans an der Strecke“ – Saalfelden Leogang hostet Vierfach-WM im Oktober

 Erste WM bei den Elite-Damen: Lokalmatadorin Valentina Höll fiebert dem Großereignis im Oktober entgegen

SEGELSPORT: 49er Asse starten ihren Plan am Bodensee

11. 05. 2020 | Sport

SEGELSPORT: 49er Asse starten ihren Plan am Bodensee

Benjamin Bildstein und David Hussl sind nach längerer Pause auf das Wasser zurückgekehrt. Die Weltranglistenersten im 49er trainieren seit einigen Tagen am...