Gut vorbereitet zum Arzt gehen – auf diese fünf Fragen kommt es an

Gut vorbereitet zum Arzt gehen – auf diese fünf Fragen kommt es an

Wer zum Arzt bzw. in eine Spitalsambulanz geht, möchte gut beraten werden.

Gleichzeitig ist Zeit beim Arztbesuch kostbar. Besonders gut nutzen diese Zeit jene, die sich schon vorher darüber Gedanken machen, was sie besprechen wollen.

Wer sich an diesen fünf Fragen orientiert, ist gut auf den Arztbesuch vorbereitet:
1. Welche Beschwerden habe ich und wann?
2. Welche Vorerkrankungen habe ich?
3. Was bedeutet die Diagnose für mich?
4. Was sind die nächsten Schritte?
5. Was möchte ich noch fragen?

Über die ersten beiden Fragen wissen die Betroffenen in der Regel schon Bescheid. Hilfreich ist, die wichtigsten Befunde und eine Liste mit aktuell eingenommenen Medikamenten zusammenzustellen. Die Diagnose und nächste Schritte sind vor dem Arztgespräch nicht immer klar, doch kann jede Patientin bzw. jeder Patient sich überlegen: „Was wäre wenn…?“. 

Fünf Fragen-Poster in ganz Oberösterreich
Die fünf Fragen für den Arztbesuch sind Teil von „Gesund werden: Wo bin ich richtig?“, einer Initiative der Partner im oberösterreichischen Gesundheitswesen. Mit Postern und Kärtchen in Gesundheitseinrichtungen und Online-Information möchte die Initiative die Gesundheitskompetenz der Menschen in Oberösterreich unterstützen. 

Orientierung und Unterstützung bei Selbsthilfe in acht Sprachen und in „Leichter Sprache“
Einen Schwerpunkt stellt das Thema Orientierung dar: Wann wende ich mich wohin? Wo ist für mich die ideale Stelle für medizinische Hilfe? Ein weiteres wichtiges Thema ist die Unterstützung bei der Selbsthilfe. Nicht immer braucht es einen Arzt. Bei manchen Beschwerden können sich die Betroffenen selbst helfen. Hier ist ein bisschen Hintergrundwissen bei der Einschätzung nützlich. Unter www.wobinichrichtig.at finden User daher leicht verständlich erklärte Infos zu den häufigsten Beschwerdebildern mit Text und Video. Die Hauptinfos von www.wobinichrichtig.at stehen in acht Sprachen und in „Leichter Sprache“ zur Verfügung. 

„Gute Information und gelungene Kommunikation sind wichtig, um richtige Entscheidungen für die eigene Gesundheit treffen zu können. Dabei wollen wir die Menschen in Oberösterreich unterstützen: Mit Hilfestellung bei der guten Vorbereitung auf den Arztbesuch, mit Wegweisern durch das Gesundheitssystem oder mit leicht verständlichen Informationen, was man bei bestimmten Beschwerden selbst tun kann. Das nützt nicht nur den Patientinnen und Patienten, sondern entlastet auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen.“
LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander, Gesundheits-Landesrätin

„Ein bisschen Vorbereitung, ein paar Notizen vor dem Arztbesuch: Oft sind es Kleinigkeiten im Verhalten von Einzelnen, die in Summe viel ausmachen können. Wenn die Kommunikation gelingt und man die Zeit gut nutzt, beenden sowohl Arzt als auch Patient das Gespräch mit einem guten Gefühl.“
Albert Maringer, Vorsitzender des Landesstellenausschusses der Österreichischen Gesundheitskasse in Oberösterreich 

Nähere Informationen

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Im Salzkammergut Klinikum spricht man alle Sprachen

10. 08. 2022 | Gesundheit

Im Salzkammergut Klinikum spricht man alle Sprachen

DGKP Dominik Schilcher - Sowohl die PatientInnen als auch wir profitieren vom Video-Dolmetschsystem

Nachsorge-Sommercamps für krebskranke Kinder und Jugendliche starten

08. 08. 2022 | Gesundheit

Nachsorge-Sommercamps für krebskranke Kinder und Jugendliche starten

Lieblingsplatz der Kinder auf der Sonneninsel: Die gemütliche Hängematte

Rund 5.000 Expert:innen persönlich und online beim Welt-Lungenkrebs-Kongress in Wien erwartet

05. 08. 2022 | Gesundheit

Rund 5.000 Expert:innen persönlich und online beim Welt-Lungenkrebs-Kongress in Wien erwartet

Im Bild v.l.n.r.: Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Helmut Prosch; IASLC-CEO Karen Kelly, MD, Emeritus Professor of Medicine; Univ.-Prof. Dr. Robert Pirker

Die Quarantäne geht – die Verkehrsbeschränkung kommt

01. 08. 2022 | Gesundheit

Die Quarantäne geht – die Verkehrsbeschränkung kommt

Mit 1. August 2022 wird die bescheidmäßige Absonderung von positiv auf COVID-19 getesteten Personen durch die zuständige Gesundheitsbehörde durch eine Verk...

Wien - Neue Erstversorgung im Brüderkrankenhaus als zentrale Anlaufstelle

12. 07. 2022 | Gesundheit

Wien - Neue Erstversorgung im Brüderkrankenhaus als zentrale Anlaufstelle

Anlässlich eines Besuches von Stadtrat Peter Hacker im Brüderkrankenhaus, wurden die neuen Räumlichkeiten der Zentralen Aufnahme- und Erstversorgung (ZAE) ...