Häusliche Gewalt im urbanen Raum nimmt zu

Häusliche Gewalt im urbanen Raum nimmt zu

Gewaltdelikte im privaten Bereich nehmen zu. In Wien ist ein starker Zuwachs an häuslicher Gewalt zu verzeichnen

Mann bedroht Gattin und Stiefsohn mit Messern

Vorfallszeit: 21.03.2020, 16:55 Uhr
Vorfallsort: Wien-Fünfhaus

Sachverhalt:

In einer Wohnung in der Diefenbachgasse bedrohte ein 27-jähriger Nigerianer seine 52-jährige Ehegattin sowie ihren 31-jährigen Sohn mit zwei Messern. Der mutmaßliche Täter führte dabei Stichbewegungen in Richtung der beiden Opfer durch. Den beiden gelang die Flucht ins Freie. Beamte nahmen den 27-Jährigen kurze Zeit später in der Wohnung fest. Er wurde wegen gefährlicher Drohung, schwerer Nötigung und versuchter Körperverletzung angezeigt und befindet sich in Haft. Gegenüber den Polizisten bestritt der die Tat vehement.

Mann bedroht Gattin und Stiefsohn mit Messern

Vorfallszeit: 21.03.2020, 16:55 Uhr
Vorfallsort: Wien-Fünfhaus

Sachverhalt:

In einer Wohnung in der Diefenbachgasse bedrohte ein 27-jähriger Nigerianer seine 52-jährige Ehegattin sowie ihren 31-jährigen Sohn mit zwei Messern. Der mutmaßliche Täter führte dabei Stichbewegungen in Richtung der beiden Opfer durch. Den beiden gelang die Flucht ins Freie. Beamte nahmen den 27-Jährigen kurze Zeit später in der Wohnung fest. Er wurde wegen gefährlicher Drohung, schwerer Nötigung und versuchter Körperverletzung angezeigt und befindet sich in Haft. Gegenüber den Polizisten bestritt der die Tat vehement.

Nachbarschaftsstreitigkeit im Pongau

Presseaussendung der Polizei Salzburg

In einem Mehrparteienhaus im Pongau bedrohte ein 58-Jähriger am Abend des 21. März 2020 seine 65-jährige Nachbarin verbal mit dem Umbringen, da diese ständig Hustenanfälle habe. Die Polizei kam zur Örtlichkeit und nahm den Sachverhalt auf. Der 58-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

 

Aggressiver Mann bedroht und bespuckt Polizisten

Vorfallszeit: 21.03.2020, 08:55 Uhr
Vorfallsort: Wien-Meidling

Sachverhalt:

Beamte der Polizeiinspektion Am Schöpfwerk wurden wegen eines Streits zu einer Wohnung in der Hetzendorfer Straße gerufen. Im Zuge der Amtshandlung wurde der 57-jährige Tatverdächtige (Stbg.: Österreich) aggressiv und versuchte mehrmals, auf die Beamten einzuschlagen. Weiters bespuckte er die Polizisten und versuchte einen Beamten zu beißen. Auch als er festgenommen wurde, mäßigte sich der Tatverdächtige nicht und bedrohte die Exekutivbediensteten mit dem Umbringen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, versuchter schwerer Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt und befindet sich in Haft.

Quelle: LPD  //  Fotocredit:LPD, ©Gerd Pachauer

Das könnte Sie interessieren!

„Brand aus am Neusiedlersee“ – Löscheinsatz nach rund sechs Stunden beendet

04. 04. 2020 | Blaulicht

„Brand aus am Neusiedlersee“ – Löscheinsatz nach rund sechs Stunden beendet

Heute, 04. April 2020, unterstützten zwei Black Hawk des Bundesheeres im Kampf gegen einen Schilfbrand im Raum Illmitz, Burgenland. Gemeinsam mit den zivil...

ACHTUNG - Falsche Polizisten beschlagnahmen Schutzmasken - BMI warnt

04. 04. 2020 | Blaulicht

ACHTUNG - Falsche Polizisten beschlagnahmen Schutzmasken - BMI warnt

Derzeit kursieren Gerüchte über Betrüger, die sich als Polizistinnen und Polizisten ausgeben. BMI warnt vor falschen Polizisten, die Schutzmasken beschlagn...

Covid 19 Schutzmaßnahmen - Lokal im Flachgau in Betrieb

03. 04. 2020 | Blaulicht

Covid 19 Schutzmaßnahmen - Lokal im Flachgau in Betrieb

Durch den Hintereingang kamen die Gäste ins Lokal als gebe es keine Ausgangsbeschränkung

Polizei verstärkt Kontrollen im Salzkammergut

02. 04. 2020 | Blaulicht

Polizei verstärkt Kontrollen im Salzkammergut

" Leider funktioniert das vor allem im Salzkammergut noch nicht immer", berichtet die Oberösterreichische Polizei in ihrem Facebookbeitrag

Nehammer - Ab 1. April tragen Polizisten Schutzmasken

01. 04. 2020 | Blaulicht

Nehammer - Ab 1. April tragen Polizisten Schutzmasken

Alle Amtshandlungen werden nur mehr mit Schutzmasken durchgeführt – gilt für Außendienst und Parteienverkehr in Dienststellen