„Hand in Hand durch Berg und Land“

„Hand in Hand durch Berg und Land“

Die Naturfreunde feiern 2020 ihr 125jähriges Bestehen, Dr. Karl Renner wurde genau heute, am 14. Dezember 1870, also vor 150 Jahren, geboren. Er entwarf das bis heute aktuelle und bekannte Logo der Naturfreunde. Das Symbol des Handschlags, das für Solidarität und Gemeinschaftsgefühl steht, ist dieser Tage aktueller denn je.

Andreas Schieder, Vorsitzender der Naturfreunde Österreich, erinnert an den 150. Geburtstag von Dr. Karl Renner. Karl Renner wurde genau heute vor 150 Jahren, also am 14. Dezember 1870, in Unter Tannowitz (heute: Dolní Dunajovice; Tschechien) geboren. Für die Naturfreunde ein wichtiger Tag, war er doch Mitbegründer und Mitglied der österreichischen Naturfreunde und entwarf mit einer Handzeichnung das bis heute bestehende Logo mit dem Symbol des Handschlags und den drei Alpenrosen. Der Leitspruch „Hand in Hand durch Berg und Land“ war schnell gefunden.

„Das Symbol des Handschlags steht auch dafür, füreinander einzustehen. Gerade in dieser für viele Menschen so schwierige Pandemiezeit ist diese Einstellung und diese Bereitschaft ein wichtiger Teil, um diese Krise gemeinsam bestmöglich bewältigen zu können“ ist Andreas Schieder überzeugt.

Schon im Zeitalter des beginnenden Tourismus bemühten sich die Naturfreunde, einer breiteren Bevölkerungsschicht naturnahe und kostengünstige Freizeit- und Reiseaktivitäten zu ermöglichen. Die Basis der Naturfreunde sind seit jeher ein freundschaftliches Miteinander - unter Einbindung aller Randgruppen -, attraktive und zeitgemäße Freizeitaktivitäten sowie der schonende Umgang mit der Natur und Umwelt. Die Naturfreunde-Bewegung breitete sich in Österreich und Europa rasch aus.

Heute zählen die Naturfreunde Österreich rund 160.000 Mitglieder und die Naturfreunde Internationale mit 350.000 Mitgliedern, zu den größten Nichtregierungsorganisationen weltweit. Im Mittelpunkt der Naturfreunde-Arbeit, national und international, steht der Mensch in seiner nachhaltigen Beziehung zur Natur. Soziale Verantwortung, Natur- und Umweltschutz, Gemeinnützigkeit, die Werte und Philosophie der Naturfreunde, als tolerante, multikulturelle und internationale Organisation, begleiten die Naturfreunde seit ihrer Gründung vor 125 Jahren.

 

Quelle: Naturfreunde Österreich

Fotocredit: (c) Sebastian Philipp Photography

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Vernunft und Fairness im Freizeit- und Bergsport

15. 02. 2021 | Freizeit

Vernunft und Fairness im Freizeit- und Bergsport

Verantwortung im Sinne sicherer und risikobewusster Bergerlebnisse. Die spezielle Zeit, in der wir uns befinden, fordert uns in jeglicher Hinsicht. Ob im H...

Weitwandern liegt im Trend

11. 02. 2021 | Freizeit

Weitwandern liegt im Trend

Das Portal weitwanderwege.com blickt auf Rekordjahr zurück. Im Bild Via Paradiso: Slowtrail Mirnoch

Gaming als Ort der Inklusion

09. 02. 2021 | Freizeit

Gaming als Ort der Inklusion

„Spawnpoint“ Event gibt Menschen mit Behinderung eine virtuelle Bühne. Ö3-Moderator Philipp Hansa führt am 12. und 13. Februar durch den Event

Unnötige Risiken gefährden nicht nur Schitourengeher selbst, sondern auch Rettungskräfte

08. 02. 2021 | Freizeit

Unnötige Risiken gefährden nicht nur Schitourengeher selbst, sondern auch Rettungskräfte

Die aktuelle Lawinensituation verlangt besondere Vorsicht im alpinen Gelände

Drauradweg in Kärnten ist einer der beliebtesten Radwege in Europa

07. 02. 2021 | Freizeit

Drauradweg in Kärnten ist einer der beliebtesten Radwege in Europa

Unter 70 Nominierten in vier Kategorien ist er der einzige österreichische Radweg, der auf den ersten drei Rängen zu finden ist