Handball - BL Frauen - Überraschungssiege zum Saisonauftakt

Handball - BL Frauen - Überraschungssiege zum Saisonauftakt

Magdalena Lindorfer führte die Arnreiterinnen zu zwei Siegen

Die 1. Runde der Faustball Bundesliga der Frauen ging mit zwei Überraschungssiegen über die Bühne. Arnreit bezwingt die amtierenden Hallenmeisterinnen aus Nußbach und übernehmen mit dem Sieg gegen Laakirchen die Tabellenführung. Seekirchen schlägt Favorit Freistadt und die Aufsteigerinnen aus St.Veit.

Ein perfekter Start in die Hallensaison gelang den beiden Bundesligateams aus Arnreit und Seekirchen.

Bei den Arnreiterinnen feierte Magdalena Lindorfer, aufgrund der Ausfälle von drei Angreiferinnen, ein Comback in der Startfünf. Im ersten Spiel gegen Laakirchen konnten sie sich nach einem 0:1 Satzrückstand zurückkämpfen und siegten schlussendlich mit 3:1. 

Den Schwung aus Spiel eins nahmen die Mühlviertlerinnen offensichtlich in die Partie gegen Nußach mit. Obwohl sie die Underdogs in dieser Begegnung waren, ließen die Schützlinge von Trainerin Karin Azesberger nichts anbrennen und konnten mit einem souveränen 3:0 auch diese Partie für sich entscheiden. Somit übernehmen die Mühlviertlerinnen die Tabellenführung nach der ersten Spielrunde.

In der Begegnung zwischen Nußbach und Laakirchen behielten die Kremstalerinnen die Oberhand und siegten mit 3:0.

In Salzburg zeichnete sich ein ähnliches Bild ab

Seekirchen startete auf heimischer Anlage gegen die Aufsteigerinnen aus St.Veit im Pongau. Trotz einiger Schwierigkeiten in der Anfangsphase, gewann Seekirchen mit 3:1. Im darauffolgenden Spiel gegen den Feld-Vizemeister aus Freistadt konnten die Seekirchnerinnen mit dem Pflichtsieg in der Tasche befreit aufspielen. Nach einer 2:0 Führung bäumten sich dann die Freistädterinnen auf und sicherten sich den Anschlusssatz. Nichtsdestotrotz waren es die Seekirchnerinnen, die sich im vierten Satz nach einem 7:10 Rückstand zurückkämpften und sich einen überraschenden 3:1 Sieg holen. 

Für Urfahr machte sich die weite Fahrt nach Niederösterreich bezahlt. Sie konnten beide Spiele gewinnen und befinden sich somit auf dem zweiten Tabellenplatz. Für Ulrichsberg war es das erste Spiel in der höchsten Spielklasse. Urfahr ließ gegen die Aufsteigerinnen nichts anbrennen und siegte klar mit 3:0. Auch das Heimteam konnte mit den stark spielenden Linzerinnen nicht mithalten, dafür holten sie zwei Punkte im Spiel gegen Ulrichsberg.

Quelle: Magdalena Leibetseder  //  Fotocredit: ©Manfred Lindorfer

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Gute Ausgangsposition für Johannes Lamparter im Massenstart von Klingenthal

22. 01. 2023 | Sport

Gute Ausgangsposition für Johannes Lamparter im Massenstart von Klingenthal

Im gestrigen Massenstart-Rennen in Klingenthal (GER) verschaffte sich Johannes Lamparter als Vierter eine gute Ausgangsposition für das morgigen Springen. ...

Snowboard - Zweite Plätze für Schöffmann und Obmann im ersten Weltcup-PSL in Bansko

21. 01. 2023 | Sport

Snowboard - Zweite Plätze für Schöffmann und Obmann im ersten Weltcup-PSL in Bansko

Die rot-weiß-roten Raceboarder:innen sind am Samstag beim ersten Weltcup-Parallelslalom an diesem Wochenende in Bansko (BUL) zwei Podestplätze herausgefahr...

Grünes Licht für Nordic Combined Triple in Seefeld

20. 01. 2023 | Sport

Grünes Licht für Nordic Combined Triple in Seefeld

Grünes Licht für die Wettkämpfe in Seefeld: v.l. FIS-Schneekontrolleur Rainer Eberlein, OK-Leiter Thomas Unterfrauner, OK-Präsidentin Jaqueline Stark, Wolf...

Nur noch 1 Woche bis zur großen Flugshow am Kulm

19. 01. 2023 | Sport

Nur noch 1 Woche bis zur großen Flugshow am Kulm

Nur noch wenige Tage, dann sind die besten Skispringer der Welt in Bad Mitterndorf/Tauplitz zu Gast. Von 27. bis 29. Jänner 2023 gehen diese bei den Skiflu...

ÖSV-Team bereit für Paraski-WM

17. 01. 2023 | Sport

ÖSV-Team bereit für Paraski-WM

Barbara und Johannes Aigner gehen ebenso wie Markus Salcher in Spanien als Titelverteidiger an den Start, bei den nordischen Weltmeisterschaften in Östersu...