HERBSTGOLD – Festival in Eisenstadt - „Metamorphosen“ begeisterten 5.000 Besucher

HERBSTGOLD – Festival in Eisenstadt - „Metamorphosen“ begeisterten 5.000 Besucher

Impressionen im Haydnsaal des Schloss Esterházy

Erstmals unter der Ägide des neuen Künstlerischen Leiters Julian Rachlin behandelte das HERBSTGOLD – Festival vom 15. bis 26. September 2021 das Thema Metamorphosen und stellte dabei die großen Wandlungen in der Musik ins Zentrum. 5.000 Besucher kamen diesmal zum Festival nach Eisenstadt. Das bedeutet einen Auslastungserfolg von 97 % bei sechs ausverkauften Konzerten.

Im Rahmen des HERBSTGOLD – Festivals wurden insgesamt sechzehn, mit internationalen Top-Künstlern besetzte Konzerte aufgeführt. Zu erleben waren unter anderem Yuja Wang, Daniel Harding, Aida Garifullina, Mischa Maisky, das Mahler Chamber Orchester, das Janoska Ensemble sowie die Wiener Symphoniker. Die Haydn Philharmonie wirkte neben dem Eröffnungskonzert mit Julian Rachlin als Dirigenten unter anderem als Opernorchester bei einer umjubelten Aufführung von Joseph Haydns „Lo Speziale – Der Apotheker“ mit. Musikalischer Schwerpunkt im klassischen Bereich lag auf den Werken Joseph Haydns, aber auch Jazz-Freunde, sowie Fans von Balkan-, Roma- und Weltmusik-Sounds sind ganz auf ihre Kosten gekommen. Das Festival endete Sonntagabend mit dem fulminanten Abschlusskonzert „Beethoven mit Brandauer“: Schauspiellegende Klaus Maria Brandauer begleitete Beethovens spätes Streichquartett B-Dur op. 130 mit einer Lesung des „Heiligenstädter Testaments“ des Komponisten.

Julian Rachlin, der als Musiker bei vier Konzerten des Festivals in Erscheinung trat, resümiert über sein erstes HERBSTGOLD-Festival als Künstlerischer Leiter: „Unser Ziel ist es, HERBSTGOLD zu einem Fixpunkt in der internationalen Festivallandschaft zu machen. Mit dem diesjährigen Auslastungserfolg, der sogar die Vorjahresergebnisse übertrifft, haben wir die Bestätigung bekommen, dass wir auf einem guten Weg sind. Es war die richtige Entscheidung, Etabliertes beizubehalten – wie etwa der Fokus auf Klassik, Jazz sowie Balkan- und Roma-Sounds – und neue Highlights zu setzen.

Begleitet wurden die Konzerte in den historischen Sälen des Schlosses Esterházy von einem umfangreichen, vertiefenden Rahmenprogramm, das von Podiumsdiskussionen über die Kunstinstallation „Wandelhalle“ und Theateraufführungen bis hin zum pannonischen Kulinarikfestival Pan O´Gusto reichte. Was einst als kulinarische Entdeckungsreise in der Orangerie im Eisenstädter Schlosspark startete, verwandelte heuer erstmals das gesamte Schlossquartier in Eisenstadt in ein großes Genussfestival mit den Schwerpunkten Wein, Kulinarik und Kultur. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Burgenlandes stand das Angebot ganz im Zeichen der kulinarischen Spezialitäten des östlichsten Bundeslandes.

Quelle: Barbara Wagner-Gmeiner Leitung Kommunikation Esterhazy Unternehmensgruppe / ots  //  Fotocredit: Jerzy Bin

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Jedermann unsterblich – Historische Aufnahmen der Salzburger Festspiele langzeitgesichert und zugänglich

21. 10. 2021 | Kunst & Kultur

Jedermann unsterblich – Historische Aufnahmen der Salzburger Festspiele langzeitgesichert und zugänglich

Dir. Martin Hochleitner (Sbg. Museum), Gabriele Fröschl (Leiterin Österr. Mediathek), Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, GD Peter Aufreiter (Techn. M...

Hohe Auszeichnungen für Direktorin von Schloss Ambras

20. 10. 2021 | Kunst & Kultur

Hohe Auszeichnungen für Direktorin von Schloss Ambras

LH Günther Platter, Dir. Veronika Sandbichler, LH Arno Kompatscher

Österreichisches Burning Man Kunstwerk “Schrödinger's Rat” macht kurz bei A1 Station

20. 10. 2021 | Kunst & Kultur

Österreichisches Burning Man Kunstwerk “Schrödinger's Rat” macht kurz bei A1 Station

Im Bild v.l.n.r.: A1 Group CEO Thomas Arnoldner; Zanshin (Gregor Ladenhauf); Philipp Blume; Rainer Newald Generalsekretär der ÖAG

Leopold Museum und OMV feiern Leopoldi Tag unter dem Motto #EnergiefürKunst

19. 10. 2021 | Kunst & Kultur

Leopold Museum und OMV feiern Leopoldi Tag unter dem Motto #EnergiefürKunst

Zahlreiche kostenlose Ausstellungsführungen, Workshops und Kinderatelier bei freiem Eintritt am 15. November

Koreanischer Superstar im Forum Frohner und starke Frauen in der Landesgalerie Niederösterreich

16. 10. 2021 | Kunst & Kultur

Koreanischer Superstar im Forum Frohner und starke Frauen in der Landesgalerie Niederösterreich

Neue Ausstellungen auf der Kunstmeile Krems. Bild: Ausstellungsansicht "Park Seo-Bo und Adolf Frohner. Paris 1961", Forum Frohner (2021-2022)