Hilfe kommt ganz einfach per Knopfdruck

Hilfe kommt ganz einfach per Knopfdruck

Immer wieder liest oder hört man von Menschen, die nach einem Sturz stunden-, ja manchmal tagelang auf Hilfe warten. Mit der Rufhilfe des Roten Kreuzes gibt es eine ganz einfache Möglichkeit solche Situationen zu vermeiden!

Die Rede ist vom Rufhilfegerät und so funktioniert's: Ein einfacher Druck auf den Alarmknopf des Handsenders, der wie eine Armbanduhr getragen wird, reicht aus, um einen Notruf abzusetzen. Der Alarmsender ist wasserfest und kann auch beim Duschen oder Baden getragen werden. Die Basisstation des Rufhilfegerätes wählt automatisch die Rettungsleitstelle des Kärntner Roten Kreuzes an. Befindet sich der Teilnehmer bei der Alarmauslösung im Hör- und Sprechbereich der Basisstation, kann er über die Freisprecheinrichtung mit den Rot Kreuz Mitarbeitern sprechen. Aber auch wenn keine Sprechverbindung möglich ist, werden sofort die notwendigen Maßnahmen eingeleitet, wie die Verständigung eines Angehörigen, eines Nachbarn, oder die Entsendung eines Rettungswagens.

Das Rufhilfegerat kann sowohl über einen Festnetzanschluss, als auch über das Mobilfunknetz betrieben werden. Durch eine batteriebetriebene Notstromversorgung überbrückt es sogar Stromausfälle bis zu 48 Stunden, außerdem meldet das Gerät automatisch den Stromausfall an die Rufhilfe-Zentrale.

Weitere Informationen gibt es unter 050 9144 3021 oder rufhilfe@k.roteskreuz.at

Das könnte Sie interessieren!

Lage ist noch immer sehr ernst

29. 11. 2020 | Gesundheit

Lage ist noch immer sehr ernst

Zwar setzen sich Rückgänge der täglichen Neuinfektionen fort, doch die Zahlen sind weiterhin dramatisch hoch

Freiwillige Corona-Tests für alle BMI-Bediensteten

29. 11. 2020 | Gesundheit

Freiwillige Corona-Tests für alle BMI-Bediensteten

Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird ab 7. Dezember 2020 die Möglichkeit geboten, sich freiwillig auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 testen zu lasse...

Erster Rückgang der Neuinfektionen setzt sich fort

28. 11. 2020 | Gesundheit

Erster Rückgang der Neuinfektionen setzt sich fort

Jetzt braucht es eine sehr starke Schlusswoche des Lockdowns mit noch viel stärkeren Verbesserungen. Rekordwert an Testungen, leider aber auch Spitzenwert ...

Die Vorbereitungen für die Impfung laufen auf Hochtouren

28. 11. 2020 | Gesundheit

Die Vorbereitungen für die Impfung laufen auf Hochtouren

Bundeskanzler Sebastian Kurz besucht Kwizda Pharmadistribution

LH Stelzer und LH-Stv. Haberlander - Freiwillige Helden gesucht!

27. 11. 2020 | Gesundheit

LH Stelzer und LH-Stv. Haberlander - Freiwillige Helden gesucht!

 „Sagen wir dem Virus den Kampf an, damit wir ein halbwegs vertrautes Weihnachtsfest erleben“