Hund biss zum 9. Mal zu

Hund biss zum 9. Mal zu

Trotz strengere Auflagen nach einer Beißattacke im Vorjahr, kam es erneut zu einem Vorfall 

Am 7. Juni 2019 gegen 11:45 Uhr biss der Hund eines 77-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen bereits zum neunten Mal eine Person. Das 65-jährige Opfer aus dem Bezirk Grieskirchen erlitt durch den Hundebiss eine Verletzung unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung in das Klinikum Grieskirchen zur ärztlichen Versorgung eingeliefert. Nachdem der Hund bereits im Vorjahr einen Schüler gebissen hatte, wurde durch Intervention der Polizei bei der zuständigen Gemeinde erreicht, dass dem Hundehalter strengere Auflagen erteilt wurden. Demnach hat er den Hund in der Öffentlichkeit an der Leine und mit Maulkorb zu führen. Dies ignorierte der Hundehalter aber und verzichtete auf den Maulkorb, er habe den Hund aber laut seinen Angaben an der Leine geführt. Am Gehsteig grüßte der 77-Jährige den 65-Jährigen, der vor der Schule auf seinen Enkelsohn wartete. Als der Mann sich in Bewegung setzen wollte um seinem Enkel entgegen zu gehen, biss der Hund ihn plötzlich in das Bein.

Quelle: LPD OÖ  Foto: Symbolfoto