Impfbus lieferte wertvollen Beitrag zur Impfkampagne des Landes

Impfbus lieferte wertvollen Beitrag zur Impfkampagne des Landes

Das mobile Impfzentrum tourte zwei Monate lang durch Oberösterreich und machte dabei in Wohnreinrichtungen nach dem Chancengleichheitsgesetz, im Einzugsbereich größerer Schulen sowie in ausgewählten Gemeinden Station. So kam das niederschwellige Impfangebot direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern, die bequem zusätzliche Termine in ihrer Nähe auswählen konnten

„Mit insgesamt mehr als 3.700 Impfungen an 65 angefahrenen Standorten zeigten diese Schwerpunktaktionen ihre Wirkung. Der Landes-Impfbus erwies sich somit als praktischer Nahversorger, für alle, die sich rechtzeitig vor Einbruch der kalten Jahreszeit vor einer möglichen Corona-Welle schützen wollten. So gelang es uns, eine willkommene Ergänzung zu den Angeboten der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie zu den Impfstraßen auf den Weg durch Oberösterreich zu bringen“, freut sich Gesundheitsreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander über den Erfolg der mobilen Kampagne. Am 05. September startete der Impfbus seine Tour zunächst bei 20 Wohneinrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Den nächsten Schwerpunkt bildeten bis Mitte Oktober 20 ausgewählte Schulstandorte, und in weiterer Folge standen 25 Stopps in verschiedenen Gemeinden des Bundeslandes auf dem Fahrplan. So konnten bis zum Ende der Tour zusätzliche Zielgruppen angesprochen werden. 

Die Impfstrategie des Landes Oberösterreich setzt auch weiterhin auf ein breites und niederschwelliges Impfangebot. Seit 24. September 2022 ist die gesamte Palette an Variantenimpfstoffen in Oberösterreich verfügbar. Zudem wird den niedergelassenen Ärzten seit September 2022 ein Online-Tool zur Impfanmeldung zur Verfügung gestellt. Dieses hat sich bewährt und eröffnet Interessierten alternative Impfmöglichkeiten. In Kooperation mit der Wirtschaftskammer Oberösterreich bestehen seit 11. Oktober auch zusätzliche Impfangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 17 oberösterreichischen Unternehmen. Flankierend dazu laufen seit Anfang Juli dieses Jahres eine groß angelegte Sensibilisierungs- und Informationskampagne sowie zusätzliche Kommunikationsmaßnahmen, etwa in Form von rund 1 Mio. Erinnerungsmails seit Juli 2022. Diese Bemühungen sind insgesamt durchaus erfolgreich: So wurden seit 05. September mehr als 113.300 Impfungen verabreicht. Der wöchentliche Durchschnitt wurde dabei von rund 9.500  Impfungen in der Kalenderwoche 37 auf knapp 19.600 in der KW 41 gesteigert. Rund 90 Prozent davon entfallen auf Auffrischungsimpfungen. Die Impfquote stieg zuletzt auf 52,1 Prozent. „Es ist erfreulich zu sehen, dass zuletzt das Interesse der Bevölkerung an den Corona-Impfungen insgesamt wieder zugenommen hat und wir uns dadurch vor schwereren Verläufen einer Erkrankung schützen und damit auch die Spitäler ein Stück weit entlasten können“, so Haberlander. 

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: © Fa. Krautgartner/Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Forum Reha 2022 - Preise an Jungforscher*innen verliehen

26. 11. 2022 | Gesundheit

Forum Reha 2022 - Preise an Jungforscher*innen verliehen

v.l.: Mag. Beate Heiß (PVA), Univ.-Ass. Dr. phil. Matthias Roringer, BEd MSc; Christiane Prenner, BSc MSc; Dr. Brigitte Preier (PVA); GD-Stv. Mag. Canan Ay...

Nationales Impfgremium erweitert Empfehlung zur Corona-Schutzimpfung

30. 10. 2022 | Gesundheit

Nationales Impfgremium erweitert Empfehlung zur Corona-Schutzimpfung

Empfehlung nun auch für Kinder aus Risikogruppen ab dem vollendeten 6. Lebensmonat bis zum vollendeten 5. Lebensjahr

Grippe-Impfangebote als Vorbereitung auf intensive Influenza-Saison nutzen

19. 10. 2022 | Gesundheit

Grippe-Impfangebote als Vorbereitung auf intensive Influenza-Saison nutzen

Im Bild LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander

Kostenlose Influenza-Impfaktion in Wien 2022/23 startet mit 2. November

07. 10. 2022 | Gesundheit

Kostenlose Influenza-Impfaktion in Wien 2022/23 startet mit 2. November

400.000 Impfdosen wurden beschafft. Die Hälfte wird im niedergelassenen Bereich verimpft

Über 16.000 Blutspenderinnen und Blutspender bei Aktionen in Niederösterreich

30. 09. 2022 | Gesundheit

Über 16.000 Blutspenderinnen und Blutspender bei Aktionen in Niederösterreich

Erfolgreiche Kampagne in Zusammenarbeit der NÖ Landesgesundheitsagentur und des Roten Kreuz